GameStar.de schreibt: Star Citizens großer »Konkurrent«

Vielen Dank für den Link an Alex Xeno!

 


 

 

Von Benjamin Danneberg

Mit viel verbalem Geschützfeuer in Richtung Star Citizen hat Entwickler Derek Smart auf sich aufmerksam gemacht. Wir wollen von lauten Worten weg und hin zu Fakten: Was kann Smarts aktuelles Spiel?

Derek Smart ist in seinem Leben als – Zitat – »Hardcore Internet-Warlord« schon aus mehr Foren geflogen, als wir überhaupt gelesen haben. Das allein sagt viel über die Persönlichkeit eines Mannes aus, der nach eigener Aussage gern anderen Leuten ans Bein pinkelt, wenn gerade nichts los ist.

Nun hat er sich Cloud Imperium Games und Chris Roberts als neues Ziel vorgenommen. Sein Credo: Star Citizen wird nie erscheinen. In ellenlangen, mit diversen verbalen Rundumschlägen gespickten Ausführungennennt er dafür vor allem einen Grund: Er würde diesen »Wal« (damit meint er eine komplexe Space-Simulation, wie Star Citizen eine werden soll) schon seit über 20 Jahren jagen, und er wisse genau, es könne einfach nicht umgesetzt werden.

Und weil das so sei, müsse Roberts zurücktreten und die Federal Trading Commission solle CIG überprüfen, da das Geld der Backer ganz offensichtlich für Vaporware verbrannt werde. Dabei belässt er es aber nicht, wühlt im Privatleben von Angestellten bei CIG und ist sich auch nicht zu schade, irgendwelche Makleranzeigen (inklusive Adresse) auf Facebook zu posten, die angeblich der Beweis dafür seien, wo Roberts die 85 Millionen Dollar Crowdfunding-Geld gerade verprasst. CIG schmeißt Smart daraufhin kurzerhand aus dem Backer-Pool und erstattet ihm sein Geld wieder. Begründung: Er habe deutlich zu verstehen gegeben, dass er kein Unterstützer ist, und wolle obendrein nur sein eigenes Spiel bewerben: Line of Defense.

 

Den gesamten Artikel findet ihr bei GameStar.de

 

Quelle: GameStar.de


// End Transmission

13 Kommentare

    • Das Freiwild
      Das_Freiwild

      Da ging was in die Hose, mit den Tags. Na ja, ist bestimmt auch noch Alpha hier. ^^
      Hier noch mal der Text ohne Tags:
      “Schaut euch unbedingt das Preview-Video zu Line of Defense an, dann wird jedem so einiges klar. oO”

  • Yenee

    Das darf doch wohl nicht war sein! Was für einen komplett grafisch völlig überalterten, aber trotzdem nicht spielbaren Schrott hat er denn da verzapft?
    -Laggen durch Wände und Boden
    -Animationen
    -fast alle Welten lassen den High-End-PC abstürzen
    -auch nach 6 std. keine Mitspieler gefunden
    -NPC stehen unbeweglich und starr wie Säulen auf der Raumstation
    -bergeweise Clippingfehler
    -Waffen nachladen ist Lotteriespiel
    -Tragen von Ausrüstung läst Charakter immer langsamer werden, bis er sich nicht mehr bewegt
    -die einzig betretbare Welt ist fast komplett schwarz

    Ich könnte noch endlos weiter schreiben. Und an diesen stinkenden Haufen Pferdescheiße hat er FÜNF JAHRE gearbeitet, nennt den derzeitigen Status von SC aber Vaporware? Zieht der sich Koks per Dauerinfusion?
    “Line of Defense” ist in so extrem unfertigen, absolut unspielbaren Zustand, wie kann er es denn da wagen, im Glashaus sitzend mit Steinen zu werfen?

  • FRICE

    Das einzig Schlimme ist nur, dass steam nicht reagiert und der Scheiß dort immer noch zum Verkauf angeboten wird – das Wort “Betrug” fällt mir da sehr schnell ein…

    • Yenee

      Nein, es wird nicht mehr über Steam verkauft. Nur Spieler, die schon einen Key haben, können nun noch DLC für zusammen 150,.€ erwerben. Nur traurig, das diese derzeit noch nicht mal ins Spiel eingebunden sind.
      Nun, aber auch dies ist dann faustdicker Betrug.
      Ich sehe das so, das alles, was er Chris und CIG vorgeworfen hat, eigentlich auf sein “Projekt” zutreffen. Vom Entwicklunsstand nach 5 Jahren “Arbeit”(???) an diesem Schmott liegt Star Citizen nach knapp 2 Jahren und 7 Monaten aber um Jahre vor “Line of Defense”.
      Da wollte wohl wer von seinem Pfusch ablenken.
      Ich war ja schon bei den ersten 30 Sekunden erschrocken. Die Grafik innerhalb der Station sowie die extrem schlechte “Ego-Perspektive” (darf ich das Gesehene so nennen?) entspricht den Stand der Mitte 90er, ist also technisch und grafisch um 20 Jahre hinter den heute üblichen FPS-Titeln , und wohl 30 Jahre hinter SC.

    • Yenee

      Nun, der Bericht zu “Line of Defense” ist mir komplett neu. Und wir sehen nun endlich auch, wie wenig nun vom “Hardcore-Internet-Warlord” übrig ist. Vor allem sieht man nun an Hand des neuen Spielberichtes, das seine Vorwürfe an SC eigentlich nur auf sein “Spiel” (???) passen.

  • LG

    hahahahahaha xD
    sein spiel ist in dem zustand den KEIN MENSCH der welt der öffentlichkeit zeigen würde. das sind entwickler builds, selbst bei EaAc und kickstarter games! :X

    danke für den video link, ich hab letztens zwar schon ein kurzes gesehen und mich halb totgelacht, aber das bringt mich nochmal rollend und vor krämpfen schreiend von zu viel lachen auf den boden 😀

    ich hoffe das es keinen menschen gibt der da geld reingesteckt hat, und/oder stecken wird!
    leider weiß ichs besser…. aber die hoffnung stirbt ja zu letzt! :X

    gott, ich müsste eigentlich alle auf schmerzensgeld verklagen die einfach nicht mit der “berichterstattung” über den trottel aufhören können! nichtnur wegen der lacher, sondern wegen seelischer grausamkeit, das bekomm ich nie wieder aus dem kopf! mein leben lang werde ich mit diesem mist klarkommen müssen! ;(

    /SC start und gegen asteroiden flieg
    macht immernoch mehr spass 😀

  • Tweety-SC

    Haha.. ja das Thema ist mit dem Video wirklich völlig durch aber sowas von und ich hoffe DS versinkt vor Scham im Erdboden wohin der Troll gehört. – Sowas macht laune – weiter so Mr. Smart.

  • Pitchi

    Habe hier nie etwas Kommentiert aber jetzt fühle ich mich gezwungen folgendes dazu zu Schreiben.

    So ein Müll !
    Mister Warlord das kann nicht Ihr ernst sein so etwas kann nicht mal mit Pokemon auf dem DS Konkurieren.

    So ist das, er hat erreicht was er will, das Wir alle mal sein Dreck anschauen… Negativ Presse ist halt auch Werbung, danke CIG das Ihr den entfernt habt.

    Wie man so schön sagt, Lachnummer, Großes Kino der Lächerlichkeiten, oder mein Favorit selbst ins Knie Geschossen…

    Mister Smart so ein Schrott will keiner sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.