Observist Dark: Spider, Cathcart

Hallo Reisender,

im Universum gibt es Millionen von Sehenswürdigkeiten und das Team von The Observist ist für dich da um sicherzustellen, dass du bestmögliche Reiseerlebnisse haben wirst. Aber der wahre Reisende begibt sich in die wilden und unberechenbaren Gebiete an den Grenzen des Universums.

Dies ist OBSERVIST DARK und wir sprechen über Systeme in denen eure Sicherheit nicht garantiert ist.

Heute nehmen wir euch mit  zu der ultimativen Räuberhöhle, der Hauptstadt des Verbrechens, dem Nexus des Ruch losen. Richtig Reisender, wir wollen in das Cathcart System.

Adelaide Lorris entdeckte den Sprungpunkt in der Mitte des 25. Jahrhunderts – zu einer Zeit, als sie gesucht wurde und sich auf der Flucht befand. Als sie die Sprung Koordinaten an die UNE weitergab spekulierten viele, dass sie sich in dem System versteckt hatte und als andere Forscher in dieser Gegend Scans durchführten, verriet sie die Position des Systems  selbst. Sie benannte das System nach einem renommierten Marshal und durch eine faszinierende Wendung der Ereignisse war es genau dieser der sie im Jahr 2464 niederschoss.

Die UNE beanspruchte das System einige Zeit nicht wegen dem Mangel …naja…an allem. Abgesehen von einigen kleineren Asteroiden und Planetoiden gibt es in diesem System keine Planeten und damit auch nichts was man beanspruchen konnte. Die UNE wusste nicht wirklich was sie mit diesem System anfangen sollte. Die Navy nutzte es eine Zeit lang für ein experimentelles Inter-System-Langstrecken-Comm-System, gab aber letztendlich dieses Projekt auf.

Im Laufe der Jahrhunderten sammelt sich immer mehr Müll vom Militär im Cathcart System an. Später kamen auch noch die Abfälle von nahegelegenen Corporations dazu. Niemand weiß genau wann es passiert ist, aber langsam begann das System auch noch etwas anderes anzuziehen: Hausbesetzer.

Im Jahr 2750 entdeckte ein junger Navy Pilot, während er den Rumpf eines stillgelegten Raumschiffes durch das System schleppte, etwas atemberaubendes. Eine Struktur die im ganzen Imperium bekannt ist:

SPIDER

Spider wurde aus den Gerippen von Schiffen und alten Stationen von flüchtigen, kriminellen und verarmten Menschen gebaut. Man kann Spider nur als sich ständig verändernde und wachsende mechanische Welt beschreiben. Aber nicht nur Spider verändert sich ständig, sondern auch die Machtverhältnisse auf dieser künstlichen Welt. Gruppen die heute eine eigene Landezone kontrollieren, haben sie vielleicht bei eurem nächsten Besuch schon wieder verloren.  In dieser Ausgabe werden wir von dem einzigen Gebiet sprechen in dem unerschrockene Forscher eigentlich immer landen können.

NKZ

Die wohl mysteriöseste Landezone auf Spider. Während das Gebiet vom Fist & Nail and Dace Clan, die offen und stolz ihre Zugehörigkeit zu diesem Clan zeigen, kontrolliert wird, aber wer die NKZ wirklich steuert das weiß niemand. Die Regeln dort sind jedoch absolut klar: Wer die Landezone betritt soll seinen Ärger draußen lassen. Und ich will keinem Möchtegern Besucher empfehlen die Entschlossenheit der Einheimischen bei dieser Regel zu testen.

Ihr habt das richtig verstanden. Die NKZ ist der Ort an dem ihr Geschäfte machen könnt ohne ständig Angst haben zu müssen das euch jemand von hinten in den Kopf schießt. Dieser Ort ist sogar so gut gepflegt, dass die JOKER ENTERPRISES hier einen inoffiziellen Showroom hat.

Eine Landung im Hangar der den Namen LIMBO trägt hat schon etwas bedrohliches an sich. Er ist gespickt mit bemannten Geschütztürmen die dein Schiff bis zur Landung auf deinem Landeplatz verfolgen. Der Wärter im Dienst ist vielleicht nicht sehr freundlich zu euch, aber sehr effektiv beim Transport eures Schiffes zum Temporären Hangar.

Nach euren ersten Schritten in der NKT werdet ihr vielleicht schockiert, über die Vielfalt der Menschen die hier sind, sein. Man kann hier von Menschen bis zu den Xi’An, von wohlhabend bis bettelarm jeden antreffen. Es ist ein bizarrer Zusammenfluss von Persönlichkeiten.  Es dürfte jetzt nicht überraschend für euch sein, dass der größte Versammlungsort die Lokale Lounge ist. Obwohl sich “SPINWARD TOXIN FARM” so anhört als wäre es der letzte Ort an dem ihr was trinken möchtet, sind die talentiertesten Mitarbeiter der Bar die Chemiker die für wunderbar entspannende Mischungen sorgen.

Bevor ich in die NKZ kam wurde mir gesagt, dass es hier einen Schwarzmarkt geben soll, aber leider war ich nicht in der Lage ihn zu finden. Aber das soll nicht bedeuten, dass es hier keinen gibt.

Auch hier ist zu beachten, dass die Reise nach Cathcart eine sehr gefährliche Angelegenheit ist und ihr gewisse Vorkehrungen treffen solltet bevor ihr Spider besucht. Aber für alle die das immer noch nicht abschreckt kann ich sagen, dass man hier ein wahres Wunderwerk der menschlichen Innovation sehen kann.

Es ist eine Sache meine Beschreibungen zu hören, aber eine andere, es selbst zu beobachten.

 

Übersetzung: Mera Luna und Stardust

von www.star-citizen-news-radio.de

Original: RSI


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.