thumbnail-default

Die Kr’Thak

Automatisches Protokoll für S&P und NSFC Vorlage

EP: 54:12: „Der Feind meines Feindes“

Eria Quint: Willkommen zu einer weiteren Episode Showdown! Heute Abend ist unser Gast Mark Ko, der Berater von SSN für artfremde Politik.

Mark Ko: Ich freue mich hier zu sein.

Eria Quint: Zu Beginn der vierteljährigen Sitzung, eröffnete der Senat Diskussionen darüber, ob das UEE versuchen sollte, Beziehungen mit den Kr’Thak aufzubauen. Diese waren ein heißes Thema, seit ihre Existenz im letzten Jahr bekannt wurde. Aufgrund ihrer turbulenten Geschichte mit dem Xi’An Imperium ist die Angelegenheit ein politisches und logistisches Minenfeld. Also Mark, fangen wir mit der Grundsatzfrage an: Sollte das UEE versuchen Kontakt zu den Kr’Thak aufzubauen?

Mark Ko: Absolut. Offen gesagt bin ich verblüfft, dass die Regierung dies nun diskutiert. Die Kr’thak sind eine emfpindungsfähige, Raumfahrende Rasse und trotzdem wissen wir so gut wie gar nichts über sie. Wir sollten wenigstens versuchen, mit ihnen eine diplomatische Beziehung aufzubauen.

Eria Quint: Unglücklicherweise ist das nicht so einfach. Wir reden nicht über die Banu oder gar über die Vanduul. Die Kr’Thak Systeme liegen auf der anderen Seite des Xi’An Imperiums. Was werden wir den Xi’An sagen? Hey, beachtet uns gar nicht, wir kommen nur kurz durch um zu versuchen einen Handelsabkommen mit euren Feinden zu schließen? Ich bin sicher, das wäre ein wenig zuviel des Guten.

Mark Ko: Sie befinden sich derzeit nicht im Krieg. Warum sollte es sie also kümmern? Ich denke, du bist zu pessimistisch, was die Xi’An angeht. Yeah, sie haben eine lange Lebensdauer, so dass es noch einige Veteranen gibt, welche die Seelenkriege noch mitgemacht haben, aber ich denke, wir alle wissen, dass die Xi’An nicht sehr emotional veranlagt sind.

Eria Quint: Na schön. Sie werden also nicht überreagieren, aber werden sie das Ganze nicht als strategische Benachteiligung ansehen, zwei Zivilisationen um sich zu haben – eine höflich, aber angespannt und eine feindselig?

Mark Ko: Nochmal, ich denke du unterschätzt die Xi’An. Sicher, wir sind nicht die besten Freunde, aber du behandelst sie, wie auf dem Höhepunkt der Messser Ära. Ich denke, es wäre dumm keinen Weg der Kommunikation mit anderen Spezies zu suchen – in der Hoffnung auf Austausch von Ideen, Geschichte und Kultur – nur weil es vielleicht die Xi’An stören könnte.

Eria Quint: Nun, entschuldige, aber so ist Diplomatie. Es gibt nicht viele Möglichkeiten sowas wieder rückgängig zu machen-

Mark Ko: Meinst du das ernst?

Eria Quint: Ich war noch nicht fertig.

Mark Ko: In der Diplomatie dreht sich alles darum, etwas zurückzunehmen, was ist mit-

Eria Quint: Bitte lass mich ausreden. Der Imperator der Xi’An hat wiederholt bestätigt, dass es sich bei den Kr’Thak um Feinde der Xi’An. Wenn wir versuchen mit ihnen Kontakt herzustellen, werden sie diesen Umstand in ihre Beziehungen zu uns mit einrechnen, was ihre Militärpräsenz an unseren Grenzen ansteigen lassen wird. Auch nur als Sicherheitsmaßnahme gedacht, werden wir uns dem anpassen müssen. Das nächste was wir wissen, wir werden dann zurück in einem Stadium des Spiegelns. Und ich höre keine Lösung – abseits von Spionage – in Bezug auf das durchqueren des Xi’An Gebietes, nur um zu den Kr’Thak zu kommen.

Mark Ko: Also willst du damit sagen, wir sollten sie einfach ignorieren.

Eria Quint: Nicht ganz. Wir sollten durch die Xi’An gehen.

Mark Ko: Was meinst du?

Eria Quint: Wir lassen die Xi’An von unserer Intention die Kr’Thak zu kontaktieren wissen. Machen sie zu einem Teil des Ganzen.

Mark Ko: Du hast doch selbst gesagt, dass Imperator Kray wiederholt geäußert hat, dass die Kr’Thak Feinde der Xi’An sind. Du glaubst also wirklich, sie würden bei etwas derartigem mitmachen?

Eria Quint: Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Aber es ist ein Weg ohne sie vor den Kopf zu stoßen. Wer weiß, vielleicht hilft es eine kleine Beziehung zwischen den beiden Völkern herzustellen.

Mark Ko: Ich weiß nicht. Es klingt, als würdest du ein weites Feld für die Xi’An eröffnen, um Diplomatie zu verhindern.

Eria Quint: Wer unterschätzt jetzt hier die Xi’An?

Mark Ko: Nun, wenn du sie als Mittelsmann einsetzt und es in ihrem Interesse liegt, uns von einer ertragreichen Beziehung mit den Kr’Thak fernzuhalten, warum sollten sie die Situation nicht zu ihren Gunsten manipulieren? Ich wäre geschockt, wenn sie es nicht tun würden.

Eria Quint: Aber es wäre eine Lösung für ihre astrographisch schlechte Lage.

Mark Ko: Ich nehme an, es wäre naiv zu denken, dass die Xi’An jahrhundertelange Kriege und Abneigung einfach vergessen und jetzt plötzlich die Freundlichen spielen.

Eria Quint: Aber es wäre besser, als überhaupt keinen Kontakt zu haben. [Pause] Wir machen nun eine Pause. Wenn wir zurückkommen, wird der kontroverse Lobbyist Cornell Mars bei uns sein. Mars machte zuletzt Schlagzeilen mit seiner einzigartigen Sichtweise bezüglich der Kr’Thak Situation. Also bleiben Sie dran für einen weiteren Showdown!

….Protokoll Unterbrechung

 

Danke für die Übersetzung an: Tya

 

Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/spectrum-dispatch/12886-News-Update-The-KrThak

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *