thumbnail-default

Die Xi’An

Die Xi’An sind eine der intelligenten Rassen, zu denen das UEE intensive Kontakte pflegt und Handel betreibt. Dennoch wirft auch diese Spezies noch häufig Fragen auf. Nachfolgend wollen wir versuchen, die am häufigsten wiederkehrenden zu beantworten und die Xi’An ein wenig näher betrachten.
Aus dem UMIB (United Earth Empire Military Intelligence Bureau)

Allgemeine Fragen zu den Xi’An:

Wo sind die Xi’An ansässig?

Das Xi’Am Imperium umfasst mindestens 14 Systeme und liegt an der Grenze des östlichen Systems. Die genaue Anzahl der Systeme unter der Kontrolle der Xi’An wurde von ihrer Regierung nie offiziell genannt, aber es wird angenommen, dass sie weitere Territorien tiefer im Raum haben.

Was haben sie für ein Regierungssystem? xian2

Das Xi’An Imperium ist eine reine Erbmonarchie.
Der Titel des Imperator wird innerhalb der Familiennachkommenschaft weitergegeben. Der Imperator hat neben sich einen Hohen Rat, bestehend aus Beratern, die alle jeweils einen bestimmten Aspekt der Regierung vertreten. Auf jedem von den Xi’An kontrollierten Planeten gibt es ein gleich strukturiertes Konzil, welches die jeweilige Welt regiert. Die Mitglieder der Konzile berichten direkt an ihre, im Hohen Rat ansässigen, entsprechenden Gegenstücke.

Wie ist die Struktur ihres Militärs organisiert?

Es herrscht gesetzlicher Militärpflichtdienst. Jeder Mann und jede Frau ist für eine Mindestdauer von 15 Jahren verpflichtet, Dienst in einem Zweig des Militärs abzuleisten und bleibt auch danach Reservist auf Lebenszeit. Schätzungen zufolge bewegt sich die Zahl der bewaffneten Kräfte der Xi’An über der 16 Millionen Grenze. Allerdings sind darin nicht die zivilen Kräfte berücksichtigt – die alle über eine vollständige Kampfausbildung verfügen.

Sind die Xi’An eine aggressive Rasse?

So lange, wie das UEE Kontakt mit den Xi’An unterhielt, waren sie in keinem Krieg, von dem wir wissen, die Aggressoren. Basierend auf den, dem Ark zugeführten, Informationen finden sich in ihrer Geschichte weitverbreitet Bürgerkriege und Machtkämpfe. In den letzten fünf Jahrhunderten haben die Xi’An Alternativen in ihrer Kriegsführung aufgenommen. Sie ziehen Subtilität und Manipulationstechniken dem offenen Kampf vor. Analytiker glauben, dass nur durch den Einfluss der Xi’An die Revolution und der Sturz des Imperator Messer XIX im Jahre 2792 von Erfolg gekrönt war.

as UEE hatte in der Vergangenheit nicht die friedlichste Geschichte mit den Xi’An. Hassen sie uns noch immer?

In dunkleren Tagen der menschlichen Geschichte nutzten Imperator und Regierung immer wieder die Xi’An, um Angst unter der Bevölkerung zu schüren, um eine Rechtfertigung zur Vergrößerung des Militärapparats zu haben. Weder von den Xi’An, noch vom UEE kam es je zu einer offenen Kriegserklärung – dennoch gab es Opfer auf beiden Seiten – durch geheime Operationen, Spionage und Sabotage.
Wegen ihrer weit höheren Lebenserwartung sind einige Xi’An aus dieser Zeit noch am Leben. Imperator Kray zum Beispiel, welcher 2789 die kühnen Friedensverhandlungen mit Senator Kari führte, ist noch immer an der Macht.
Fraglos gibt es noch immer Regierungsmitglieder der Xi’An, die dem UEE mit Argwohn und Misstrauen begegnen, aber der aktuelle Imperator hat immer deutlich zu verstehen gegeben, dass unser beider Zukunft miteinander verflochten ist. Und je mehr Konzerne der Menschen in das Geschäft des Technologieaustausches mit Unternehmen der Xi’An einsteigen, denken sie wohl genauso.

Hilfreiche Sätze (phonetisch):

Shē’sueren – wörtlich: „Hallo und friedliche Grüße“. Eine formale Begrüßung. Üblicherweise nur benutzt unter guten Freunden, vertrauenswürdigen Geschäftspartnern oder in der Hoffnung auf eine dauerhafte Beziehung. Es wird mehr als Versicherung von Wahrheit und Ehre betrachtet, als ein Gruß, daher disqualifiziert man sich in den Augen der Xi’An sehr schnell, wenn man diese Formel zu zwanglos oder in einer angespannten Situation anwendet.

Chac – ein zwangloses „Hallo“. Unter Gleichgestellten oder gegenüber Rangniedrigeren zu benutzen. Von einem Untergebenen an einen Höhergestellten oder einem Xi’An aus einer besseren Gesellschaftsschicht wird dieser Ausdruck allerdings als beleidigend aufgefasst werden.

Athlē-korr- „Sichere Reise“. Ein formelles „Auf Wiedersehen“, ähnlich zu dem „Allzeit gute Fahrt“ aus den alten Zeiten der Seefahrer der Erde.

Gath – ein lockeres „Tschüss“.

Wie es aussieht ist ihre Sprache in den Lauten sehr klangvoll und sozial aufgebaut. Was ist, wenn ich in der Aussprache einen Fehler mache?

Bei kleineren Verletzungen im Sozialverhalten sind die meisten Xi’An sehr nachsichtig. Sie verstehen durchaus, dass es nicht mit Absicht geschieht und wissen die Anstrengung ihre Gebräuche zu lernen und anzuwenden zu schätzen. Also wenn sie merken, sie sind gerade dabei, einen Xi’An zu beleidigen, müssen sie sich keine großen Sorgen machen. Er wird nicht wütend reagieren oder gar versuchen sie zu töten. Solche Art Gefühle finden die Xi’An unreif. Sie werden einfach nur etwas harsch und kurz angebunden das Gespräch sehr schnell beenden.

Die meisten ihrer Regeln, das Sozialverhalten betreffend, gelten ohnehin nur für die ersten Kontakte. Besteht erst mal ein vertrautes Verhältnis oder eine Freundschaft, sind die Xi’An sehr entspannt und entgegenkommend.

Für weiterführende Studien:

xian3Sprache: Datenbank #5834BX

Soziale Gebräuche: Datenbank #9934SC

Politische Geschichte: Datenbank #3485PS

Militärgeschichte: Datenbank #4432ML

 

Danke für die Übersetzung an: Tya

Quelle: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/spectrum-dispatch/12756-Meet-The-XiAn

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *