Stor All

Wenn du nicht unter einem Stein lebst kennst du bestimmt die grellen Werbesendungen von Stor-All mit ihrem Cartoon Tier unbekannter (populäre Theorien reichen von einem Terranischen Dachs bis hin zu einer Asteroiden Fell Krabbe) Herkunft das einem Glücklosen Frachter Kapitän erklärt, dass die Store -All “Big Box” Container alles sind was er braucht. Der Kapitän bringt ein Beispiel nach dem anderen was bestimmt nicht im Weltraum transportiert werden kann und alle werden von einem “No worries it STOR ALL!” gefolgt.

Und genau wie ihre Werbung sind die Stor All Produkte ein fester Bestandteil des modernen Lebens in der UEE geworden. Es wäre für einen UEE Bürger ziemlich schwer einen Tag lang allen Stora All Produkten aus dem Weg zu gehen und der Gedanke ein Produkt zu bekommen das nicht irgendwo in einem Stor All Container war tendiert gegen Null. Mittlerweile werden ca. 50 % aller Produkte die zwischen zwei Atmosphären Transportiert werden in einem Stor All Container verpackt. Es ist schon erstaunlich welchen Marktwert die Aktie eines solchen Produkts mit eine sehr simplen Design hat.

Stor All wurde im Jahr 2745 in Lo als eine Corel Limited Liability Corporation gegründet. Sie wurde unter dem Namen TransGo bekannt und erlebte fast ein duzend Marketing Orientierte Namensänderungen (darin enthalten waren auch STUFF-IT und Shiploads) bevor man schlussendlich mit dem utilitaristisch Bild und Stor All Erfolg hatte. Die Corporation schlug ihr Hauptquartier auf Lo auf um die Vorteile des damals aufblühenden Handels zwischen der UEE und dem Banu Protektorat mitzunehmen.

Die Firma ist notorisch Streitsüchtig sowohl in de Offensive als auch in der Defensive. Stor All hat hunderte von Patenten bei der UEE eingereicht, sie haben die ganze Bandbreite von “Nano- MolekülprallplatteWebmechanismus bis hin zu” “Würfelförmigen Laderaum für Raumflug Zwecke ” benutzt. Außerdem gehen sie sehr schnell gegen mögliche Wettbewerber vor. Eine “Look and Feel” Klage gegen die Alliance-Conway Shipping Goods geht im Schnecken Tempo durch die Gerichte und nach acht Jahren gibt es immer noch keine Aussicht auf eine Lösung.

Ein weiteres Rechtliches Problem ist der rigorose Schutz des Markennamens. Sie fürchten, dass ihr Markenname mit dem eines anderen Transport Produktes in Verbindung gebracht wird. Stor All gibt jedes Jahr Hundertausende von Credits für eine parallele Werbe Kampagne aus die dem Verbraucher klar machen soll, dass die Stor All Marken Container sind und nicht nur alles damit Transportieren kann. Dies Kampagne hat außerdem den Vorteil das damit dem Verbraucher klar gemacht wird das die Store All Container besser sind als alles andere auf dem Markt.

Nicht weniger selten geht die Stor All Rechtsabteilung gegen Unternehmen mit einer Namensähnlichkeit vor die jedoch gar nichts mit dem Transport Geschäft zu tun haben. In den letzten Jahren haben sie alles von Sammy’s Sure Haul Diner auf MacArthur bis hin zu Terra’s Mode Importeur ALL STORE verklagt. Was jetzt vielleicht nicht so Überraschend ist das alle Waren dieser Shops ausschließlich mit Conway Containern geliefert wurden.

PRODUKTION UND GESCHÄFTS MODELL

Eine der am meisten gestellten Fragen jener die nicht mit dem Handel im Interstellaren Raum vertraut sind ist: Woher kommen die Stor All Behälter? Die Stor All Container sind in jedem Hangar, jeder Lagerhalle, in jeder Werft und auf jedem Fabrikgelände zu finden ohne einen bestimmten Besitzer zu haben. Die vielleicht überraschende Antwort ist das alle Container nur Gemietet sind. Wann immer etwas mit Stor All Containern durch den Weltraum transportiert wird muss dafür eine geringen Gebühr gezahlt werden die aber meistens auf die zu transprotierende Ware aufgeschlagen wird. Die Wirtschaftlichkeit dieses Verfahrens ist praktisch unsichtbar für das bloße Auge.

Ein Standard Stor All Behälter ist für 500 Sprünge ausgelegt und sie Produzieren tausende von verschiedenen Containern. Die Qualitätssicherung von Store-All ist sehr Rigoros und erlaubt sich keine Fehler. Große Menge der Container deren Dienstzeit abgelaufen ist werden zu günstigen Preisen an weniger Seriöse Händler, für die dauerhafte Nutzung, verkauft. Sie werden manchmal “Ghosts” ( Geister) genannt und sie können normalerweise an den Flecken von neuerer Farbe auf dem Stor-All  Logo erkannt werden. Store- All übernimmt keine Haftung für Waren die in diesen “Ghosts” transportiert werden und die meisten Versicherungsgesellschaften bezahlen Verluste die durch diese Container entstehen auch nicht.

Produkt Linie

Während die Produkt Präsentation (und die damit verbundene Werbung) einen Hang für das Lächerliche hat, sind es die Produkte keineswegs. Der Standard Stor All Big Box Frachtcontainer ist mehr als eine leere Kiste zum Transport für Waren. Er ist eine High Tech Container Lösung und ein solides Gerät, das für die Aufbewahrung und den Transport für alles nur erdenklich mögliche erschaffen wurde.

Store-All produziert tausende von verschiedenen Behälter SUKs von den einen halben Meter großen, gegen Strahlung abgeschirmten Behälter, bis hin zu den zwölf Meter großen voll klimatisierten Behältern, die auf den großen Hull C Schiffen verwendet werden. Es gibt für jede Art von Ladung die richtige Art von  Containern. Diese meisten Container, die von privaten Firmen benutz werden, sind die Stor-All Mini Cargo-Pods und Stor-All Big Box Cargo-Modelle.

Die Big Box (sie wurde vor 2935 Tough-Guy genannt)ist die Standard erweiterbare Fracht Serie von Stor All. Die Big Box Einheiten bestehen aus einem Titan Gehäuse, einem gerippten Skelett und aus einem Super gepolsterten Gummi Innenraum. Das Big Box Modell A ist der wahrscheinlich am meisten “Vertraute” Container im Menschlichen Raum. Er passt an einem Standard Befestigungspunkt der Aurora CL und kann sogar behelfsmäßig als eine Unterkunft auf lebensfeindlichen Planeten dienen. Andere Versionen der Container wurden für individuelle Raumschiffe designed. Als Beispiel geben wir die sehr populäre Zivile Version der Hornet an. Stor All hat seine Big Box H extra für die Benutzung im Turm System der Hornet konstruiert.

Die kleinere Version der Big Box ist das “Mini Cargo Pod” und ist für die Benutzung in kleineren Raumschiffen wie die Aurora vorgesehen um die Waren auf Langstrecken Flügen besser zu schützen. Die MCPs sind sehr weit verbreitet und da sie gelegentlich extern montiert werden, haben diese auch eine Abschirmung gegen Radioaktive Strahlung. Die internen Versionen können z.B. mit “Scan Dampeners” ausgestattet werden. Da die MCPs oft im Flug weitergegeben werden ist es auch möglich, dass sie längere Zeit im Orbit eines Planeten treiben können.

Übersetzung: Mera Luna und Stardust

von www.star-citizen-news-radio.de

Original: RSI

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone