Reverse the Verse_ March Subscriber Edition feat. Chris Roberts

Reverse the ‘Verse: March Subscriber Edition feat. Chris Roberts

  • Die Starfarer steht für jeden Backer die nächsten Tage im Hangar, unabhängig davon ob man sie besitzt oder nicht, um jeden zu zeigen welche Arbeit Foundry 42 darin investiert hat.
  • Das Auftanken wird kommen, sobald die Starfarer flugfähig wird (2.4?!)
  • Die Subscriber Mouspads stehen zur Verfügung worauf jeweils die Carrack, Crusible, Hornet und Gladiator zu sehen sind.
  • Der nächste Konzept-Verkauf wird ein kleines MISC Mining-Schiff sein. Der Name wird zum gegebenen Zeitpunkt bekannt gegeben.
  • Besitzer größerer Schiffe wie die Banu Merchantman, werden die Starfarer als Loaner bekommen.

Da Chris wieder sehr viel zu erzählen hatte versuchen wir das Wichtigste zusammenzufassen worüber er bzgl. 2.4 und der Zukunft geredet hat:

Persistenz

Mit 2.4 wird man ähnlich umgehen wie mit 2.0. Es wird die Art und Weise, wie wir Star Citizen spielen, auf einem fundamentalem Level ändern. 2.4 ist der Beginn der Persistenz. Alles, was vorher temporär oder lokal gespeichert war, wird nun Server-seitig existieren und dort bleiben. Loadouts wie auch Dinge die in Geschäften gekauft werden, sind in 2.4 Server-seitig gespeichert. In Zukunft sind auch Änderungen am Hangar, Schiffe, Charaktere wie auch Schiffsschäden, Gesundheit des Charakters etc., persistent und sind auch nach einem späteren einloggen wieder da.

Benutzeroberflächen / Holotable

Es wird viele UI-Änderungen mit 2.4 und 2.5 kommen, die zurückgehalten worden sind, bis die Persistenz da ist. Einige Dinge aus dem Holotable werden in das mobiGlas ausgelagert worauf man sich in Zukunft auch eher konzentrieren will, anstatt das Holotable weiterzuentwickeln.

Alpha UEC

Die Einführung der Alpha-UEC ist ein Beta-Test für die UEC, die wir jetzt in unseren Accounts haben, doch wird während des Testvorgangs öfters zurückgesetzt, um uns die Möglichkeit zu geben besseres Feedback zu geben und der späteren in-Game Währung für sie einen Feinschliff zu geben.

2.4 wird einige Fehler und Bugs haben, doch es ist der Start der Persistenz und vieler anderen Dinge, die über die Jahre entwickelt worden sind und noch entwickelt werden.


  • Das überwinden von Hindernissen (Vaulting) kommt mit 2.4 und die ziehen/drücken Mechanik kurz darauf, doch es wird im laufe der Zeit einigen Anpassungen unterliegen, ähnlich wie beim physikalischem EVA, damit es sich richtig anfühlt.
  • An den Server-Desyncs wird gearbeitet, allerdings in einem größeren Umfang. Das Thema Optimierung ist etwas, worauf sie noch keinen großen Fokus haben, da sich das Spiel noch im Aufbau befindet, doch sie arbeiten an einem Weg, den Code zu optimieren, mit der Absicht den Desync zu reduzieren. Der Desync entsteht durch die unterschiedlichen FPS zwischen dem Client und dem Server. Beispielsweise verbraucht das spawnen einer Tali 5 MB an Netzwerktraffic, wohingegen der neue Code nur Bits (keine Bytes) dafür braucht. Aktuell verschickt das Spiel noch unnötig viele Daten, doch es wird daran gearbeitet , wie in dem Beispiel gerade, signifikant zu verringern.
  • Die prozedurale Technologie wird nicht nur für Planeten oder Monde genutzt, sonder bei allen großen Dinge, die genug Masse habe , dass sie sphärisch sind. Prozedurales landen, kommt noch vor dem Mining.
  • Die ersten Charakter-Anpassungen wird es in 2.4 in Form einer Klamotten-Auswahl geben, indem man sich verschiedene Artikel aussuchen kann. Etwas später folgt dann die Gesichtsanpassung bei der man aus insgesamt 16 Gesichtern wählen kann; 8 weibliche und 8 männliche Gesichter, die man später dann noch tiefer-gehender verändern kann.
  • Das modernisieren des Launcher ist im Gange, doch man kann noch nicht einschätzen, wann wir damit ungefähr rechnen können. Doch wenn es fertig ist, wird sich die Menge der Daten die wir beim Patchen beziehen signifikant verringern! Aus den 2GB großen PAK-Dateien werden dann nur noch die Daten geladen die benötigt werden, was dann eventuell nur 7 MB sein können. Der Grund dafür ist die Art und Weise, wie die CryEngine die Dateien gestaltet. Diese mussten nun auseinander genommen und neu gestalten werden, damit ihr nur noch das herunterlädt, was ihr braucht.
  • Sie arbeiten sowohl an Vulcan, als auch DirectX 12 und versuchen DX11 zu „bereinigen“. Die CryEngine wurde auf DX9 gebaut, wodurch sie erst mal viele alte Dinge los werden mussten, bevor sie neue Sachen implementieren.
  • Die Möglichkeit, die Türen eures Schiffes abzuschließen wird spätestens bis oder mit 2.6 kommen. Sie arbeiten wohl schon dran, doch arbeiten noch zusätzlich daran, Türen durch hacking oder Explosionen etc. öffnen zu können. Sie möchten den Leuten die Möglichkeit geben dort rein zu kommen, wo andere sie raus haben möchten. Es ist des weiteren Bestandteil des Item-Port 2.0, welches dies auch erlaubt.

Transkript von: Erris & CanadianSyrup
Originales Transkript: INN

Übersetzung: Cpt. Adama von und für www.star-citizen-news-radio.de!

Quelle: YouTube Kanal von Star Citizen

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

9 Kommentare

  • Gonzo

    Super , danke für die Zusammenfassung^^
    Da kommt ja eine Menge auf uns zu . Mit der Persistenz wird ja ein großer Schritt gewagt welcher das Spiel um einiges umfangreicher gestalten wird, da vieles auf die Persistenz aufbaut.

    Ich freu mich schon richtig drauf ^^

  • Stajerc

    Wie muss ich mir das mit der Persistenz ab 2.4 vorstellen?
    Wird mein jetziges Tun in den Release übernommen, oder wird zum Release alles auf Null gestellt?

  • Andawari

    Oh ja freu mich auch riesig über die kommenden Inhalte. Und mal schauen in welche Richtung es sich Entwickelt.
    Bin auf jedenfall gespannt und danke für die Zusammenfassung bzw. Übersetzung

  • OSG

    Those things will fix some desync problems. Trying to fix what they can on the old system, but the new system isn’t that far off from being deployed.

    Das ist keine “ Optimierung “ sie schreiben das es ein Neues System ist und für mich heißt ein
    neues System ein neuer Netzwerkcode.

    Weiter wie ich gelesen habe ist oder war das Item System 2.0der größte Blocker der alles andere behindert
    warum kommt mir das so bekannt vor (hallo Jahr 2015 ) .

    2.4 wird die Basis liefern für alles weitere, nicht alle wird bei 2.4 drin sein was sie gesagt haben.
    Es soll dann in 2.4 oder später auch möglich sein Item im Hangar zu verteilen.
    Alpha UEC wird gebraucht um zu sehen wegen der Wirtschaft, sie wollen dahin kommen mit dem system 2.0 das
    man nicht mehr das universum verlassen muss wenn man das Schiff ausrüsten will.
    Nächster Verkauf wird ein Small Mining Ship sein
    Balistic Waffen & Raketen sollen sehr mächtige Waffen werden, aber auch teuer wenn man sie wieder auffüllen will.
    “ Chris just suggested Starfarer flyable in 2.4. Suggested. We’ll see. “ ( wer glaubt das schon )

    new holotable bei 2.4 (warscheinlich angedacht ), mehr funktionen dann bei 2.5

    Der Kritikpunkt Abschließbare Schiffe wurde auch angesprochen da wird auch was kommen das
    man Schiffe beim verlassen abschließen kann. Sie wissen nicht ob schon bei 2.4 oder 2.5 aber anscheinden sicher bei 2.6 soll dann das abschließen eines Schiffen möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *