GG Tayac

Galactic Guide: Tayac

Vielen Dank für die Übersetzung an Tymon aka Beardsmear!

 


 

Ein einfaches System mit einer komplizierten Vergangenheit, Tayac hat das beste und das schlechteste der Menschheit in den vier Jahrhunderten präsentiert, in denen wir es besetzt haben. Entdeckt im frühen 26. Jahrhundert des Osterweiterung-Programms wurde das G-Klasse Hauptreihenstern-System das erste Mal 2524 von einem UPE Piloten besucht, der den Terra Sprungpunkt zu Magnus erkundete. Heimat von drei Planeten und einem Asteroidengürtel, wurde das System, dann als 368A bekannt, für die kommerzielle Entwicklung von Vermessern klassifiziert, wobei der innerste Planet als potenzieller Kandidat für Terraforming notiert wurde.

Aufgrund der Schar von anderen in diesem Jahrzehnt der Expansion entdeckten Systeme, wartet eine ganze Reihe von Planeten auf das Terraforming, denn die Finanzierung und die notwendigen Ressourcen wurden so schnell verbraucht, wie sie wuchsen. Erst 2539 begannen die ersten Schritte zum Terraforming von 368A.01M (Tayac I) und der Bau einer Station im Orbit begann. Doch bevor der Prozess abgeschlossen werden konnte, begann für die Menschheit der erste offizielle Interspezies-Krieg in 2541. Während der Kampf gegen die Tevarin in den höchsten Gang schaltete, wurden alle nicht benötigten Projekte gestrichen, um sich auf den Ausbau der Kriegsanstrengungen zu konzentrieren und die Flotte zu stärken; das Terraforming von Tayac war eines der Projekte davon.

Das System blieb relativ unberührt bis zur Beendigung des Krieges und des Aufstiegs von Ivar Messer zur Rolle des Imperators. Mit Messers Ausbau der Kontrolle des Imperiums, wurde Tayac zu einem militärischen System gemacht, für den Zivilverkehr gesperrt und alle bekannten Sprungpunkte in das System wurden durch Marineblockaden unterbunden. Völlig aus dem Auge der Öffentlichkeit entfernt, wurde von der Wahrheit, was während des Messer Regimes geschah, erst alles bekannt, als die Herrschaft Jahrhunderte später zu Ende ging.

 

 Tayac I

Nach den Erfahrungen durch die hohen Kosten des Tevarin Krieges, vor allem seine eigenen Erfahrungen an der Front, wollte Ivar Messer Waffen entwickeln, die es dem Reich ermöglichen würden, zukünftige Konflikte schnell und mit minimalem Verlust militärischen Personals zu beenden. Unter seiner Herrschaft wurden Dutzende von geheimen schwarzen Listen-Initiativen, Vorschlägen und Forschungsprojekten für Massenvernichtungswaffen sehr leise aufgebaut und großzügig finanziert. Ein solches Projekt mit Codenamen Vespa, war die Idee von Dr. Thessalien Tayac, der glaubte, dass die Terraforming-Technologie als Waffe angepasst werden könnte. Das halbfertige Terraforming von 368A.01M wurde als perfekte Testumgebung ausgewählt und 2546 wurde der kleine Gesteinsplanet an Dr. Tayac für Experimente zugeordnet. Für die nächsten Jahrzehnte wurde der Planet systematisch terraformed und dann de-terraformed und schließlich wurde ein Planet mit großem Potenzial in einen öden Felsen mit null Atmosphäre verwandelt. Obwohl Dr. Tayac erfolgreich den Terraforming-Prozess umkehren konnte, war sein Team nie in der Lage, die Technologie in eine Waffe zu verwandeln.

Das Problem hatte zwei Seiten: Größe und Zeit. Die Orbitalplattform, die benötigt wurde, um die Biosphäre des Planeten zu destabilisieren war von beträchtlicher Größe. Es war unmöglich sich ein Szenario vorzustellen, in dem die Marine sicher in der Lage gewesen wäre, eine solche Plattform über einer feindlichen Welt unter Kampf-ähnlichen Bedingungen in Position zu manövrieren. Und wenn die Plattform überhaupt in eine geeignete Position gelangte, war der Destabilisierungsprozess nicht sehr schnell. Als Dr. Tayac starb, wurden noch erhebliche Fortschritte gemacht, aber nicht genug, um das Projekt für den tatsächlichen Gebrauch durchführbar zu machen. Nach dem Tod des Dr. wurde die Führung des Projekts Vespa weitergegeben und die Arbeit im System fortgesetzt, das bis dahin unter Angehörigen der Marine allgemein Tayac bezeichnet wurde. Obwohl Generationen von Messers gespannt waren, Vespa Früchte tragen zu sehen, waren die Hürden einfach unüberwindbar. 2750 wurde Tayac durch die Experimente zunehmend instabil und nicht mehr terraform-bar, während das Interesse für das Projekt zusammen mit Finanzierung austrocknete. Vespa wurde offiziell beendet und das Tayac-System verriegelt.

Es dauerte nicht lange, bis sich die politischen Winde des Reiches drehten und die Messers ihrer Macht beraubten. Im Umbruch wurden die Experimente von Dr. Tayac öffentlich bekannt. Es war nicht nur eine schockierende Offenbarung dessen, wozu die Messers wirklich in der Lage waren, sondern es stellte auch eine erhebliche Belastung für den noch fragilen Friedensvertrag dar, der nun gerade mit den Xi’An ausgehandelt worden war. Als Zeichen des Vertrauens und als Zusicherung, dass das alte Reich eine Sache der Vergangenheit war, teilte Imperator Toi alle Forschungsergebnisse des Projekts Vespa mit der Regierung der Xi’An und schwor, dass die Technologie nie wieder weiterverfolgt werden würde.

 

ARK

Als die neue Regierung sich weiter von dem früheren Regime distanzierte, schlug Imperator Marshall Leon vor, dass nach Jahrhunderten des Misstrauens und des Krieges, ein Leuchtfeuer des Friedens notwendig sei, um die Spezies des Universums miteinander zu vereinen. Seine Idee wurde zu dem, was als Ark bekannt wurde, ein Sammelplatz für universelles Wissen und ein sicherer Ort für die diplomatischen Gespräche zwischen den Rassen. Viele Orte wurden vorgeschlagen, um die Ark zu beherbergen, aber am Ende wurde Tayac I ausgewählt, um zu symbolisieren, wie große Werke Hoffnung und Licht auf die Schatten unserer Vergangenheit werfen können.

Der anfängliche Bau wurde 2800 abgeschlossen, und von seinen frühesten Tagen an beheimatete die Arche eine der größten öffentlichen Bibliotheken und Archivsammlungen im bekannten Universum. Ohne bewohnbare Planeten im System ist die Arche der wichtigste Knotenpunkt aller Tätigkeiten in Tayac geworden, mit Wissenssuchenden, sowie Dienstleistungen, um ihnen gerecht zu werden um die Bibliothek herum.

Obwohl die Ark erst noch reisen muss, gibt es das Gerücht, dass sich der zweihundertste Jahrestag ihrer Fertigstellung nähert und die Ark zum ersten Mal ihre Reise durch die Sterne beginnen wird, wie es Imperator Leon ursprünglich vor vielen Jahren vorgeschlagen hatte. Diejenigen, welche die Ark besuchen möchten, sind aufgefordert dies jetzt zu tun, um den bequemen Vorteil zu geniessen, den der derzeit semi-permanenten Wohnsitz mit sich bringt.

 

Tayac II

Ein massiver Gasriese, Tayac II ist bekannt für seine umwerfenden Planetenringe, die zu den dichtesten in der UEE gehören. Die dunklen Linien sorgen für einen optisch ansprechenden Kontrast zu der hell gefärbten Atmosphäre des Planeten, den sie umkreisen.

 

Tayac Gürtel Alpha

Ein spärlicher Gürtel mit minimalen Ressourcen, das Bemerkenswerteste am Tayac Asteroidengürtel ist, dass es die Heimat einer Kunstausstellung im Orbit darstellt, die zur Feier der Hunderjahrfeier der Ark in Auftrag gegeben wurde. Vollendet 2900, das Stück, das so genannte stille Lied war die gemeinsame Anstrengung des menschlichen Künstlers Yosef Colt, des Xi’An Künstlers Aor und eines Banu-Konstruktions-Teams, welche alle zusammen für ein ganzes Jahrzehnt lebten und arbeiteten. Einige sagen, dass das Zusammenleben eine weit beeindruckendere Leistung als die Austellung selbst war.

 

Tayac III (Shepherd – „Schafhirte“)

Extrem nahe den Asteroidengürtel umkreisend, verdient dieser Zwergplanet seinen Spitznamen dadurch ein wachsames Auge über eine Herde von Asteroiden zu halten. Es wird spekuliert, dass der Planet ursprünglich ein Teil des Gürtels war, bevor er koaleszierte und sich von der Herde trennte.

 

Reisewarnung

Wir erinnern daran, dass die Ark und ihre unmittelbare Umgebung neutraler Raum ist, wie vom Ark-Vertrag vorgesehen und die UEE hier keine Jurisdiktion hat.

 

Im Wind gehört

„Wir haben den Prozess um volle 6 Stunden gekürzt. Eine beeindruckende Leistung trotzdessen wie viel weiter wir gehen müssen, bevor unser Bestreben sich als nützlich erweist. Ein sehr lohnendes Unterfangen möchte ich hinzufügen, da alle unsere Bemühungen hier nichts sind, verglichen mit dem Potential unseren Sternenmännern das Leben zu retten. „

– Dr. Tayac, Projekt Vespa Fortschrittsbericht, 2572.03.06

 

 

„Lasset diese Arche stehen als Zeugnis und stolze Bilanz des Lebens, das wir und die vor uns allen gelebt haben.“

– Imperator Marshall Leon, Ark Dedicatory Celebration Gala, 2800

 


 

Übersetzung:  Tymon aka Beardsmear

für www.star-citizen-news-radio.de

Quelle: RSI

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *