ATV_EP216_MASTER_EDIT_V100_52_22_18Still014

Around The Verse Episode 2.16

DAS TRANSCRIPT STAMMT VON CANADIANSYRUP, SHIVER BATHORY, STORMY WINTERS, SUNJAMMER

 

INN  hat  eine Zusammenfassung von Around the Verse:  Episode 2.16 erstellt. Euer SCNR Team hat für euch die  Übersetzung dazu.

 

INTRO

 

  • Im AtV Interview wird sich Jared mit dem US Art Director Mark Skelton unterhalten.
  • Das Star Citizen Flight Team wird in Ship Shape zu Gast sein.
  • Das Planungs Gipfeltreffen für das Jahr 2016 in Los Angeles geht weiter. Die Schlüssel Mitglieder aller Teams planen die weiteren Meilensteine der Star Citizen Entwicklung.
  • Ben hat einige Fotos aus den alten Tagen bei Anvil Studios gefunden. Aber da er seinen Job behalten möchte, kann er sie nicht in AtV zeigen.
  • Gestern gab es das monatlich Subscriber Special von Reverse the Verse und zu Gast war Sean Tracey

 

NEWS FROM AROUND THE VERSE

 

LOS ANGELES

  • Gurmukh hat die letzten Tage hart an zusätzlichen Caterpilar Konzept Zeichnungen gearbeitet, bevor diese in Produktion geht.
  • Jeremiah Lee beschäftigt sich wieder mit Kleidungsstücken für die Charaktere und ist dabei sie auszuarbeiten.
  • John Pritchett arbeitet am HUD  für EVA Manöver.
  • Außerdem ist er damit beschäftigt, die Thruster Effekte zu bearbeiten, sodass sie etwas mehr herausstechen.

 

AUSTIN

  • Tom Saywer arbeitet am Party System und weiteren Verbesserungen dazu, die im nächsten Patch kommen sollen. Das sind z.B. das Partys in eine Instanz kommen sollen und nicht wie momentan wenn eine Instanz voll ist, dass sie in verschiedenen Aufgeteilt werden.
  • Es wurde viel Arbeit in die Konzept Paint Overs von Hurston gesteckt.
  • Sie haben nun die White Boxing Phase beendet und arbeiten an den Shops, wie z.B. Clears (wir brauchen noch einen vernünftigen Namen dafür wenn das überhaupt möglich ist) einem Geschäft für Bekleidung oder dem dynamischen Showcase von Hurston für Schiffswaffen und die Aufarbeitung und Entsorgung von Bergungsmaterial gegen Credits.

 

FOUNDRY 42 UK

  • Vor kurzem wurde das „kleine“ Gipfeltreffen in Großbritanien beendet und sie sind nun dabei die Verbesserungen in ihre Zeitpläne aufzunehmen.
  • Das Live Team arbeitet an einer Lösung für den Audio Distortion Bug, sowie anderen Zielen für die Version 2.2.
  • Sie suchen momentan nach einer Lösung um die riesigen Datenmengen, die sie bei den Mocap Aufnahmen gewonnen haben, automatisch nach brauchbar und nicht brauchbar zu sortieren. Durch solch eine Lösung wäre es möglich, die gewonnenen Animationen schneller den Backern zugänglich zu machen.

 

FOUNDRY 42 FRANKFURT

  • Sie arbeiten an Filmsequenzen, Animationen und Design.
  • Auf der Tech-Seite sind sie mit Patches und Verbesserungen beschäftigt.
  • Verbesserungen der Wahrnehmung,  sowohl visuell als auch akustisch.
  • Sie erstellen Aufgaben. Das ist eine Möglichkeit der KI zu sagen was sie in bestimmten Umgebungen machen soll.
  • Neue Junior Member werden im Februar dem Team beitreten.

 

ATV INTERVIEW MIT MARK SKELTON

  • Mark Skelton trat etwa sechs Monate nach dem Ende  der Kickstarter Phase dem CIG Team bei.
  • Seine erste Position war Lead-Character Artist.
  • Derzeit hilft er beim  Los Angeles Art-Team und beim PU-Art-Team in Austin aus.
  • Seine ersten Aufgaben bei CIG war es an den Raumanzügen, sowie dem 300er Werbe Video zu arbeiten.
  • ArcCorp und Hurston besteht aus Modularen Tilsets während Nyx ein Tilset für Raumstationen verwendet, das auch für den Asteroiden Hangar zum Einsatz kommt.
  • Nach Nyx geht es mit Hurston weiter.

 

ATV SHIP SHAPE: DISKUSSION ZUM FLUGMODELL

  • Mit dabei sind Physics Programmer John Pritchett, Designer Pete Mackay und Designer Calix Reneau.
  • Das IFCS 2.0 ermöglicht verschiedene Flug Modis und kann Änderungen wie z.B. Masse und andere Faktoren besser handhaben als eine statische Nummer in einem XML File das könnte.
  • Viele Leute wollen die alte Manövrierfähigkeit wieder haben. Wir werden das alles im Laufe der Zeit über das Feinabstimmung regeln.
  • Sie freuen sich schon sehr darauf zu sehen, wie die User die verschiedenen Flug Modis im Dogfight benutzen werden.
  • In Zukunft wollen sie erlauben, dass die Backer die IFCS Flug Modis nach ihrem eigenen Geschmack anpassen können. Das könnte dazu führen, dass sich ein Schiff dann völlig anders verhält als das Basis Modell.
  • Sie werden eine gewisse Ungenauigkeit bei den Thrustern einführen, sodass sie nicht immer perfekt funktionieren. Das macht das Flug Modell dann wesentlich realistischer und dynamischer und schafft einen Anreiz eine Feinabstimmung vorzunehmen. Außerdem gibt uns das eine Möglichkeit die Hersteller z.B.  nach der Präzision ihrer Thruster einzuteilen.
  • Atmosphärische Flüge sollten, im Gegensatz zu den Flügen im Raum, etwas rauer sein, da das IFCS ständig Korrekturen durchführen muss um Geschwindigkeit um Kurs zu halten.

 

MVP

 

SNEAK PEEK

 

 


 

 

Transscript: INN

Übersetzung: SCNR

www.star-citizen-news-radio.de

Quelle: RSI

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *