ThiefTaker_FI_3_Crop

Tracker – Code of the Hunt

SPONSORED BY APOCALYPSE ARMS

 

<BEGIN TRANSMISSION>

 

Wir sind geladen und gesichert und die heutige  Episode von Tracker ist schussbereit. Am Abzug ist wie immer Garret Coliga und ich liefere euch die neusten offiziellen Informationen der Kopfgeldjäger Gilde, über neue Tech sowie von unserem heutigen Sponsor Apocalypse Arms. Er ist der Hersteller solcher großartiger Schiffwaffen wie der  Revenant Ballistic Gatling und der Strife Mass Driver. Nun gibt es von Apocalyps Arms eine neue Produkt Palette von Handfeuerwaffen, die genau so gut verarbeitet und verheerend sind wie ihre großen Geschwister. Um das gebührend zu feiern haben sie den Citizen Tag ausgerufen. Alle Käufer die in diesem Standard Jahr ihre Citizenship erworben haben, bekommen 25%Rabatt auf ihren nächsten Einkauf. Der Deal läuft nur noch bis zum Beginn des neuen Jahres… also los  ihr neuen Jäger…geht einkaufen und vergesst nicht zu sagen, dass Garret euch schickt.

Seit der Kriegserklärung sind gerade mal ein paar Wochen vergangenen, aber die Kopfgeldjäger Gilde verzeichnet schon eine Steigerung der Auftragslage. Jetzt wo sich der Fokus der Regierung auf die Vanduul Bedrohung richtet, sieht es so aus, als würde mehr Arbeit auf uns zu kommen. Vielen Dank an die vielen mutigen Mitglieder die ihren Teil dazu beitragen wollen und sich uns angeschlossen haben. Unsere Gedanken sind bei unseren Brüdern und Schwestern und all den anderen Starmen die für uns kämpfen und uns beschützen. Seit kurzem überflutet uns die Regierung mit Kopfgeld Aufträgen und deshalb dachte ich, euch heute ein paar Jobs jenseits der ausgetreten Pfade vorzustellen.

Zuerst haben wir einen Mechaniker auf der Flucht. Es sieht so aus als hätte Silas Rapapo von Rapapo Repairs versucht seinen Profit in die Höhe zu schrauben. Er versprach seinen Kunden ihre Schiffe mit High End Materialien zu reparieren, doch stattdessen nahm er nur minderwertiges Material und verzierte dieses mit einer schönen Bemalung. Scheinbar hat er diese Nummer einige Jahre durchgezogen und wenn ihm jemand auf die Schliche kam, hatte er immer Ausreden, entschuldigte sich oder hat die Kunden einfach bestochen. Dies ging so lange gut, bis eine fünfköpfige Familie bei einem ganz normalen Landeanflug beinahe ums Leben kam, weil das billige Material zu einem Hüllenbruch führte. Mr. Rapapo kam auf Kaution frei und befindet sich nun seid Ende November auf der Flucht. Wir hier hoffen, dass er mit einem Schiff das er repariert hat auf der Flucht ist.

Weiter geht es mit einem flüchtigen Schurken. Nach dem er als politischer Dissident in ein Xi’An Arbeitslager kam, schaffte es Suec’ath in den UEE Raum zu fliehen und um Asyl zu bitten. Sein Antrag wurde abgelehnt und die Advocacy versuchte Suec’ath zurück in den Xi’An Raum zu bringen. Es stellte sich heraus, dass die Xi’An sehr an seiner Rückkehr interessiert sind und deshalb auch sehr großzügig sind. Da Suec’ath schon aus einem schwer gesicherten Xi’An Arbeitslager fliehen konnte, könnt ihr ziemlich sicher sein, dass er versuchen wird über die Grenze in den Banu Raum zu gelangen um dort sein Glück zu versuchen.

Als nächste haben wir eine Kleine die verloren gegangen ist. Eugene und Marigold Helms haben einen privaten Vertrag für Informationen über den Verbleib ihrer 13-jährigen Tochter aufgegeben. Sie lief vor drei Monaten weg von ihrem zu Hause auf Cestulus und seitdem gibt es keine Spur von ihr. Für die Einheimischen hat der Fall keine große Priorität,  da es so aussieht, als wäre die kleine freiwillig gegangen. Kein sehr großer  Auftrag wenn ich ehrlich sein soll, aber manchmal besteht eine Belohnung aus mehr als nur Credits.

Das bringt uns zu unserem heutigen Ehrengast, Ted Morales, dem Vorsitzende des Gilden-Ausschusses für ethische Praktiken, der mit uns über das, was es bedeutet, einen Ethik-Kodex als Kopfgeldjäger zu haben, sprechen möchte. Bevor wir zu Ted kommen, möchte ich euch noch sagen, dass ihr euch für  alle Jobs des heutige „HotSheet“ an  eure lokale Gilden Niederlassung oder die örtlichen Strafverfolgungsbehörden für eine vollständige Liste der Kopfgelder wenden solltet. Außerdem solltet ihr euch immer vergewissern, ob ein Kopfgeld noch besteht bevor ihr einen Flüchtigen damit konfrontiert. Alle diese Fälle dürfen nur von lizenzierten Gildenmitgliedern ausgeführt werden.

Nachdem nun alles gesagt wurde, möchte ich Ted zu unserem Programm willkommen heißen.

Ted Morales: Vielen Dank für die Einladung, Garret. Ich freue mich sehr hier zu sein. Ich habe Tracker zum ersten Mal gesehen als vor etwa zwei Jahren in den Ausschuss kam. Es ist eine großartige Show.

Vielen Dank, Ted. Das bedeutet mir viel. Wirklich. Nun, ich bin mir  sicher, dass viele von euch da draußen fragen:  Moment, die Gilde hat eine Ethik-Kommission? Und die Antwort darauf ist ein klares Ja. Ted, erkläre doch bitte denjenigen, die das mit dem Komitee noch nicht wussten, was ihr genau macht.

Ted Morales: Natürlich. Zwar gibt es offizielle Gesetze durch die UEE die umreißen, was ein lizensierter Kopfgeldjäger tun kann und was nicht. Aber der  Ethik Ausschuss  hat Richtlinien dafür geschaffen was ein Mitglied tun oder nicht tun sollte. Oder wie eines unserer Ausschussmitglieder zu sagen pflegt:  Das mit dem schwarzen und weißen Zeug ist einfach…wir helfen euch bei den Grauzonen.

Ich weiß, wie einfach es ist, sich bei der Jagd wegen fragwürdigen Mitteln zu rechtfertigen, weil es ja dazu dient um die bösen Jungs festzunehmen. Ich habe ein paar Sachen in der Hitze des Gefechts gemacht auf die ich nicht wirklich stolz bin. Ein Zwischenfall mit der Katze eines Verdächtigen und eine Luftschleuse kommt mir da gerade in den Sinn.

Ted Morales: Die meisten Jäger haben Geschichten wie diese. Wir machen eine gefährliche Arbeit bei der wir  jeden Tag  mit Kriminellen interagieren. Es ist für uns wichtig, dass wir uns auf ein Support-System stützen können um sicherzustellen, dass wir nicht in einen Sumpf geraden. Das ist genau da wo der Ausschuss ins Spiel kommt.  Wir sind nicht da um die schwierige Entscheidungen für euch zu treffen , sondern um euch eine helfende Hand zu bieten, sodass Gildenmitglieder sich Ethisch verhalten und trotzdem ihre Arbeit  durchführen können.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es die Mühe wert, ein Leben, zu führen mit dem ihr klar kommt, aber wenn es darum geht das  richtige zu tun oder Credits auf euer  Konto einzuzahlen, kann das durchaus eine sehr schwierige Entscheidung sein.

Ted Morales: Und genau darum haben wir das entwickelt was wir gerne die vier P des Responsible Hunting (verantwortungsbewusste Jagd) nennen : Purpose, Pronouncement, Proportionality und Prejudice (Einsatz Zweck, Erklärung, Verhältnismäßigkeit und Vorurteil). Wenn ihr euch die Zeit nehmt und euch selbst diese Fragen stellt, bevor (oder während) eines Einsatzes, kann es sehr hilfreich sein um auf den richtigen Kurs zu kommen.

Nehmen wir zum Beispiel Purpose:   Frag dich selbst  ob es einen guten Grund gibt, zu tun, was ich tue? Gibt es starke Beweise dafür das ich den Fall übernehmen sollte? Jede Jagd oder Untersuchung kann zu erheblichen Schäden an der Person die gesucht wird oder den  Personen die ermitteln führen.  Deshalb ist es gut wenn jeder als erstes für sich selbst überprüft ob der Job etwas für ihn ist oder nicht. Das ist Zweck der vier P’s.

Richtig. Wenn der Job für mich nun so aussieht als wäre er es wert von mir erledigt zu werden und das nicht nur wegen der Credits …was ist mit dem Pronouncement (Entscheidung).

Ted Morales: Bei der Entscheidung wird hinterfragt ob der Job oder die Aktionen, die du unternehmen wirst, der Gilde oder bei den zuständigen Behörden öffentlich gemacht wird oder nicht. Und falls dies Aktion jemals ans Licht kommen sollten, ob du dich dann wohl damit fühlen kannst.

Der alte „wäre es dir peinlich wenn es deine Eltern herausfinden würden“ Test.

Ted Morales: Genau, denkt einfach darüber nach wie die Reaktionen eurer  Kollegen oder Mentoren ausfallenkönnten. Das  kann auf jeden Fall eine gute Richtlinie sein. Wenn du nicht willst, dass sie es wissen sollten , dann solltest  du vielleicht überdenken was du gerade machst. Die nächste ‚P‘ ist die Proportionality  (Verhältnismäßigkeit). Entsprechen die Aktionen die du gerade ausführst deiner Aufgabe?

Okay. Wie z.B. die  Sprengung eines Schiffes  könnte  für Jagd nach einem gewalttätigen Verdächtigen in Ordnung sein , aber ist total übertrieben wenn man hinter jemanden her ist, der nur seine Unterhaltszahlungen nicht beglichen hat.

Ted Morales: Richtig. Nur weil ein gewisses Maß an Gewalt  in einem Fall gerechtfertigt ist, bedeutet nicht, dass sie universell ethisch ist. Es ist wichtig, sich selbstständig zu bewerten und dafür zu sorgen, dass man die entsprechenden Werkzeuge und Techniken für den Job dabei hat.

Wir werden in ein paar Sekunden einen Pause einlegen, aber wenn ich richtig gezählt habe, fehlt uns nur noch ein“ P“.

Ted Morales: Der letzte „P“ ist Prejudice (Vorurteile). Dazu zählt nicht nur die Diskriminierung von Menschen verschiedener Rassen, Species, wirtschaftlichen Klassen – was auch wichtig ist – die  eigenen persönlichen Gefühle die ihr für den Fall habt. Wenn du ein Problem mit Schiffs Entführern hast,  kann die Art und Weise wie du an den Auftrag herangehst ein Problem für dich werden? Wurde der Laden deiner Eltern mal überfallen und du hast….

Halten Sie diesen Gedanken bitte einen Moment fest, Ted. Wir müssen für eine Minute in die Werbung hüpfen, aber wenn TRACKER zurückkommt, werden wir dazu übergehen, wie man die vier „P’s“ auf einige reale Fallbeispiele verwenden kann. Wir sagen euch, was ihr tun könnt wenn euch bewusst wird, dass ihr einen ethischen Fehler begannen habt. Außerdem haben wir einen Überblick über einige neue Gesichts-Scan-Techs, die ihr sicher nicht verpassen wollt. Mehr TRACKER ist auf dem Weg zu euch.

 

< TRANSMISSION BREAK >

 


 

 

Wenn euch unsere News und Übersetzungen gefallen, dann Logt euch auf der RSI Seite ein  und gebt uns bitte im RSI Deep Space Radar einen Klick zum Upvote.

Die SCNR HP könnt ihr hier Upvoten

und unseren SCNR OnAir Twitch Kanal könnt ihr hier Upvoten

Vielen Dank !

 


 

 

Übersetzung: SCNR

www.star-citizen-news-radio.de

Quelle: RSI

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *