star citizen 114

[T-Online.de] Das neue „Wing Commander“ hebt ab

Vielen Dank für den Link an Thors Hammer!

 


 

Von Sönke Siemens

Internet-Schwarmfinanzierung ist eine feine Sache und kann mit dem nötigen Feingefühl Millionenbeträge in die Kassen unabhängiger Entwickler spülen. Ein hervorragendes Beispiel hierfür ist „Star Citizen„, die neue Weltraum-Simulation aus der Feder von „Wing Commander“-Erfinder Chris Roberts. Unglaubliche 103 Millionen US-Dollar investierten die derzeit über 1,1 Millionen Fans bereits in das derzeit für Ende 2016 geplante PC-Mammutprojekt. Um dieses Engagement zu belohnen, dürfen all diese Unterstützer regelmäßig vorab Probe spielen – seit dem 11. Dezember zum Beispiel die Alpha-Version 2.0. Wir waren natürlich ebenfalls an Bord und haben den Quantum-Sprung in eine Galaxie voller Möglichkeiten gewagt.

Langsam fließt alles zusammen

Während bisherige Schnupperversionen von Star Citizen unter anderem Einblicke in den Hangar, Raumkämpfe und das Modul für soziale Aktivitäten gewähren, rückt mit Alpha 2.0 erstmals die Verschmelzung verschiedener Spielkomponenten in den Mittelpunkt. Ausgangspunkt der neuen Programminhalte ist der beeindruckend modellierte Raumhafen Port Olisar. Hier steigen Sie in ihr Raumschiff und heben ab, um die derzeit 17 Offene-Welt-Missionen in Angriff zu nehmen oder einfach nur das All zu erkunden.

 

Den gesamten Artikel findet ihr bei T-Online.de

 

Quelle: T-Online.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *