[Hessenschau.de] Videospiel-Entwickler CIG “Star Citizen” erobert Frankfurt

Die Frankfurter Gemeinde der Videospiel-Entwickler hat prominenten Zuwachs bekommen: Das US-Unternehmen “Cloud Imperium Games” hat ein Büro eröffnet, um an einem ungewöhnlichen Spiel mitzuarbeiten.

Das Büro im Frankfurter Europaviertel hat wenig mit dem Klischee zu tun, dass viele im Kopf haben, wenn sie an Videospieler denken: schwarze Böden, dunkle Tische, weiße Wände, Glastüren, dazwischen dezentes Grau. Futuristische Deckenlampen in Grau-Rot gehören zu den seltenen Farbtupfern. Ab und zu dringen Baugeräusche von draußen herein, ansonsten ist es ziemlich ruhig: Die 23 Mitarbeiter – die meisten in Jeans und T-Shirt – sitzen konzentriert vor ihren Doppelbildschirmen, PCs surren, hier und da klappert eine Tastatur oder klickt eine Maus.

Bis Mitte 2016 soll er bunter werden, der deutsche Ableger des amerikanischen Spieleentwicklers “Cloud Imperium Games”  (CIG). “Foundry 42” nennt er sich. “Am Ende sollen es insgesamt 50 Mitarbeiter sein”, sagt Entwicklungschef Brian Chambers, der das Büro seit Juli leitet. “Und natürlich hängen wir noch Poster an die Wände und stellen Figuren auf”, grinst er. Schwierigkeiten, die noch leeren Arbeitsplätze zu besetzen, hat Chambers nach eigenem Bekunden nicht: Jeden Tag kommen Bewerbungen aus ganz Europa, aus Asien und den USA. “Wir können drei Leute pro Monat einstellen”, berichtet er. Alle Jobaspiranten haben ein Ziel: Sie wollen an einem ungewöhnlichen Videospiel mitwirken – an “Star Citizen”.

Den gesamten Artikel findet ihr bei Hessenschau.de

Quelle: Hessenschau.de


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.