[GameStar.de] »Wir stehen zu unserer Berichterstattung«, The Escapist will weiter nachforschen

Vielen Dank für den Link an blaublau und Alex Xeno!


Von Elena Schulz

The Escapist hat als Reaktion auf den Brief von Chris Roberts ein Update zum ursprünglichen Artikel über Star Citizen veröffentlicht. Dort erklärt die Website, man wolle weitere Nachforschungen zum Thema anstellen.

Schon seit einigen Tagen streiten sich die Website The Escapist und Chris Roberts von Cloud Imperium Games über einen Artikel zu seinem Spieleprojekt Star Citizen. Nun hat The Escapist aufeinen Brief von Roberts reagiert, der droht, rechtliche Schritte einzuleiten.

In ihrem Update zum ersten Artikel erklären sie, dass sie zu ihrer Berichterstattung zu Star Citizen stehen. Allerdings will man weitere Nachforschungen anstellen. So sei die Website nach dem ersten Artikel von weiteren Quellen kontaktiert worden, die sie gerade interviewen. Auch die neuen Quellen würden The Escapist zufolge die ursprünglichen Aussagen unterstützen.

Dennoch zeigt man sich insofern versöhnlich, dass man bereit wäre, die Studiotour bei Cloud Imperium Games anzunehmen, sofern das Angebot noch stehe. So könne man der Öffentlichkeit hinreichend Informationen liefern und sich selbst ein Bild machen. Dieselbe Antwort soll man auch an CIG gerichtet haben. Eine direkte Reaktion auf die angedrohte Klage findet sich nicht im Update.

 

Den gesamten Artikel findet ihr bei GameStar.de

 

Quelle: GameStar.de


// End Transmission

4 Kommentare

  • Djebasch

    Also ganz ehrlich im moment kann sowohl der eine als auch der andere Recht haben…
    1. CIG hat bis heute noch keinen Rechtlich Verbindlichen Stand der Ausgaben und des Kontostands gezeigt.
    2. Bis jetzt zeigt der Escapist nur schwache Argumente , keine Beweise … sei es Email Ausschnitte, Tonmitschnitte oder sonstiges…
    3. Letztendlich wird der heutige Tag zeigen wie es weitergeht, hat Escapist recht wird CIG nichts unternehmen und den Artikel sich Tod laufen lassen, hat CIG nichts zu verlieren kann die Klage sehr interessant werden und ob es Escapist danach noch gibt wird zu bezweifeln sein da eine Anklage auf Verleumdung und Ausfall von Einnahmen doch recht Teuer werden kann…

  • Cernd

    “3. Letztendlich wird der heutige Tag zeigen wie es weitergeht, hat Escapist recht wird CIG nichts unternehmen und den Artikel sich Tod laufen lassen”

    Bei einer Klage wird doch erst recht nichts mehr kommentiert. In sofern können wir nur spekulieren ob CIG etwas unternimmt oder nicht.

  • Christian Esser

    “…hat Escapist Recht, wird CIG nichts unternehmen…” HALLO?
    1. Gleiches Recht für alle – Hier: Die Bekanntgabe der angeblichen Quellen von Escapist. Danke schön.
    2. Jede Werbung ist gute Werbung? – Weshalb sollte CIG noch Öl in das Feuer dieser Clickbait-Aktion gießen?
    3. Was der Tag zeigen wird, ist das, was beide Parteien zu publizieren wünschen; wer kein Insider ist, wird daraus höchstens weitere Vermutungen basteln können. Hier darf man Dieter Nuhr zitieren.
    4. Ich erinnere an den ähnlichen PR-Versuch von Mister Derek “Not so very” Smart, mit dieser Art Verleumdung auf den Publicity-Zug aufzuspringen; oh brother, ist der Mann damit abgestürzt.
    5. Was Tatsache ist, wird sich zeigen, wenn das Spiel veröffentlicht wird – oder der größte Betrug des Jahrzehnts bekannt wird.
    6. Cheers.

  • SkyFox

    Jetzt muss die Klage seitens CIG kommen! Oder die verlieren den Rest Glaubwürdigkeit der ihnen noch geblieben ist.
    Ich bin jetzt sehr gespannt was von CIG kommt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.