[GameStar.de] 1000 Euro teures Raumschiff ist ein »Schnäppchen«

Von Manuel Fritsch

Auf der Shop-Seite des Weltraum-Spiels Star Citizen wird derzeit ein neues Schiff-Set zum Kauf angeboten – zu einem stolzen Preis von 1000 Euro. Ein Entwickler verteidigt das Angebot im Forum als »Entgegenkommen« für Sammler.

Dass manch ein Spieler der Weltraum-Simulation Star Citizen mehr in die Ausstattung seines virtuellen Hangars investiert als in das eigentliche Spiel, dürfte bei der Vielzahl an käuflich erwerbbaren Raumschiffen kein Geheimnis mehr sein. Auf der Webseite der Roberts Space Industrieswird nun ein neues Modell angeboten, dass mit knapp 1000 EUR zur Kasse bittet.

Das im Bild oben zu sehende und angebotene »ENDEAVOR MASTER SET – LTI« ist ein vom »Musashi Industrial & Starflight«-Konzern entwickeltes Forschungsschiff der Endeavor-Klasse. Ein voll modulares Raumschiff, das für eine Vielzahl von wissenschaftlichen und medizinischen Forschungsarbeiten erbaut wurde. Ursprünglich als fliegendes Labor gedacht, kann das Schiff alles vom interstellaren Teleskop bis hin zum mobilen Großkrankenhaus darstellen. Das verspricht zumindest die Produktseite.

Den gesamten Artikel findet ihr bei GameStar.de

Quelle: GameStar.de


// End Transmission

1 Kommentar

  • Thors Hammer

    Also dieser schlechte Artikel zeigt dass der Ruf von GS als “Bild” für Spiele zurecht efolgt.
    Völlig außer Acht gelassen wird dass nicht das Schiff so teuer ist (856.80 €) sind auch nicht knapp 1000 € sondern lediglich das Komplettpaket mit allen Modulen die es dafür gibt. Da man die aber nicht alles gleichzeitig anbringen kann lieht der max. Preis für das Schiff weit darunter. Vollbestückt mit Standardmodulen kostet es noch nicht mal die Hälfte nämlich 404,60. Im Vergleich zur 890 Jump die ohne MWST 480 € gekostet hat finde ich Sie auch ein “Schnäppchen”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.