Aremis Post: New Corvo in Ruinen

2945.10.06 SET

von Sean Nazawa

NEW Corvo, Aremis, VEGA – Gestern sah alles so aus als würde es ein schöner Tag werden.

Ein Musik Festival hatte gerade im Beecher Park begonnen. Die Luft war für diesen Sommermonat überraschend kühl.

Die Arbeiter in New Corvo waren nach ihrer Mittagspause  gerade auf dem Weg zurück zu ihren Arbeitsplätzen.

Ich hatte meine Familie gerade an der Kiering Station abgesetzt. Es war der Geburtstag meines Schwiegervaters und sie wollten nach Estillia um ihn zu überraschen. Ich hatte vor später nachzukommen.

Ich machte mich zu Fuß auf den belebten Straßen zurück auf den Weg zum Aremis Post Büro, als ein dumpfer Lärm durch die Stadt drang. Überall um mich herum fingen die MobiGlas an zu leuchten und sendeten eine Warnmeldung. Das hatte ich schon lange nicht mehr gesehen. Es war eine Warnung nicht zu fliegen und weitere Details sollten in Kürze folgen. Ich war gerade dabei weiterzugehen, als die alten Zivilschutz Sirenen anfingen zu heulen. Ihr Echo hallte von den hohen Gebäuden in der Mackelroy Straße wider und ich begann instinktiv in den Himmel zu sehen.

An das Nächste an was ich mich Erinnern kann ist, dass ich meine Augen öffnete und die Stadt in Rauch und Flammen gehüllt war. Ein Körper der bis zur Unkenntlichkeit verkohlt war starrte mich an. Ich schob mich weg und realisierte, dass die Welt sich plötzlich verändert hat. Mit zittrigen Knien erhob ich mich und sah was mich getroffen hatte. Es war eine von einem Plasma Treffer zerstörte Aurora die immer noch schwellte.

Ich konnte Asche in meinem Hals schmecken. Meine Augen brannten von den dicken Wolken aus  pulverisierten Beton und Rauch als ich zur Mackelroy Station hinunter stolperte. Mit jedem Schritt ließ das Klingeln in meinen Ohren nach. Ich wusste nicht genau wo hin ich ging. Niemand wusste genau wo er hinging. Wir waren erschüttert und halb verrückt vor Angst.

Der Himmel war mit Vanduuls übersät. Lokale Strafverfolgungsbehörden und Zivilisten kämpften über der Stadt gegen sie, während andere es vorzogen zu fliehen. An den Schreien der Leute auf ihren Mobis konnte ich erkenne, dass der Angriff nicht nur hier stattfand. Es gab überall auf dem Planeten Angriffe.

Polizei Einheiten schwebten herunter und eskortierten uns durch die eingestürzten Gebäude in einen sichereren Bereich. Das Saint Aerik`s Hospital war bereits völlig überfüllt. Die Menschen saßen zusammengesunken auf dem Boden und waren mit Staub und Blut bedeckt. Schreie und Schluchzen wurde nur von den Rufen der Sanitäter und Ärzten unterbrochen, die in dem Rauch und Chaos versuchten Leben zu retten. Es war schwer zu sagen wer schon Tod war und wer noch nicht.

Die Wände des Hospital schüttelten sich bei jeder Explosion. Bei jeder dachte ich das war es jetzt. Ich bin Tod.

An alles was ich in diesen Augenblicken denken konnte war Casey und die kleine Natalie die sagten, dass sie mich später sehen würden.

Ich hatte keine medizinische Ausbildung, aber ich konnte einfach nicht mehr da sitzen. Ich machte mich auf die Suche um auf  irgendeine Weise helfen zu können. Ich fand einen verlassenen Essensstand. Er war so gut wie leer aber es fanden sich noch viele Boxen mit Cookies.

Ein paar andere sahen was ich machte und sie halfen mir dabei mitzunehmen was wir nur tragen konnten. Zusammen liefen wir herum und verteilten die Cookies.

Peter Masters, ein Transport Pilot aus der Gegend, hatte einen gebrochenen Arm. Sein “Triage Tag” sagte aus, dass er nur eine niedrige Priorität zur Behandlung hatte. Er war gerade am Ende seiner Tour angelangt als er in das System eingeflogen war.  Dort sah er wie die 2. Flotte über dem Planeten nahe dem Sprung Punkt Vega – Tiber zusammengezogen wurde. Sie wurde von Admiral Ernst Bishop kommandiert, der schon einige Male an dieser Front gedient hatte. Die  Flotte bestand aus einem Bengal Träger, einigen Zerstörern und einer Handvoll kleinerer Großkampschiffe.

Masters hatte die Flotte gerade passiert und wollte in die Atmosphäre einfliegen als die Vanduul angriffen.

” Früher dachte ich immer das die Bengal Träger die Vanduuls als Snacks verspeisen würden. Aber das was ich sah kam aus der Dunkelheit…so etwas hatte ich noch nie vorher gesehen”.

“Ich war schon oft in den Grenz Systemen”, sagte er als er sich sanft mit seiner unverletzten Hand den Schnitt über seinem Auge tupfte. ” Und ich weiß auch wenn die Navy Übungen anberaumt. Das hier ist keine Übung”.

UEEM Trooper Evey Ghora, 26, wurde von drei Medics behandelt. Sie hatte mehrere Stichwunden durch einen Vanduul Angreifer erhalten, den sie unbewaffnet auf der Straße angetroffen hatte. Nachdem ihre Wunden versorgt waren und sie stabilisiert war, war sie in der Lage mir ihre Sicht der Dinge mitzuteilen.

“Ich bin niemand der zu viel über die Navy redet, aber da oben ist Bishops Crew “, sagte sie während ich ihr eine Handvoll Cookies anbot. “Die “Duul” haben keine Chance zu gewinnen”.

Drei Stunden später ließen die Explosionen nach. Das Sicherheits-Personal des Hospitals beobachtete die Türen und war sich nicht sicher, ob die plötzliche Stille ein gutes oder schlechtes Zeichen war. Endlich näherte sich eine Polizeieinheit und brachte ihnen neue Informationen:

Die Hauptstreitkräfte der Vanduuls haben sich zurückgezogen. Admiral Bishop hat gesiegt.

Am nächsten Morgen brannte immer noch viele Feuer völlig unkontrolliert. Die Kommunikations Verbindungen sind immer noch ausgefallen und ich kann meine Familie immer noch nicht erreichen.

Alles bekam jetzt offizielle Zahlen: Die vermuteten Opfer, wie viel Personal man für die Suche und Rettung benötigt, das wahre Ausmaß der Zerstörung und auf  wie viel sich der  Schaden in Credits beläuft. Sie taten alles um zu vermeiden, dass das Grauen das wir erlebt hatten ein Gesicht bekam.

Admiral Bishop war persönlich auf den Planeten gekommen um sich ein Bild von dem Ausmaß der Zerstörungen zu machen. Der Held der Vega verweigerte jeden Kommentar dazu.

Ich habe bis jetzt noch keine Informationen zu den Zügen die nach Estilia unterwegs waren. Ich selbst befand mich jetzt wieder im Saint Aerik`s Hospital und wartete auf das UEE Disaster Response Team um das Protokoll für vermisste Angehörige ausfüllen zu können. Drinnen traf ich auf einen der drei Medics die immer noch keinen Schlaf gefunden hatten. Er informierte mich darüber das Tropper Ghora in den frühen Morgenstunden an ihren Verletzungen gestorben war.

Sie sagten uns, dass alles noch viel schlimmer hätte kommen können und die Zerstörungen noch wesentlich größer wären wenn Admiral Bishop die Vanduuls nicht zurück geschlagen hätte.

Ich weiß nicht ob ich das glauben kann.

 

 

Übersetzung: SCNR

www.star-citizen-news-radio.de

Quelle: RSI


// End Transmission

3 Kommentare

  • Chris Bb

    Wow tolle Atmosphäre. Bin mal gespannt was wir am Samstag präsentiert bekommen.
    Hoffe das wir später im Verse auch mit so kurzen Geschichten unterhalten werden sind für mich das Salz in der Suppe.

    CIG weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.