Meet the Devs: Josh Coons

Hallo Sternenbürger,

 

seht euch das „Meet the Devs“ von dieser Woche mit James Pugh und Josh Coons an!

 

Abschrift von Stormywinters und Luke Washburn

 

JP: Also, das ist ein krankes Tshirt.

 

JC: Danke Mann.

 

JP: Wo hast du das her?

 

JC: Von Buffalo Exchange, das ist ein Thrift Shop [Gebrauchtwarenladen] in Austin, Texas. In Guadalupe, ich denke das ist richtig.

 

JP: Guald-a-lupey

 

JC: Ja, man sagt Guad-a-loop wenn man von Austin ist.

 

(JP lacht)

 

(Intro spielt)

 

JP: Hallo an alle, willkommen bei Meet the Devs. Ich bin James Pugh und ich unterhalte mich heute mit dem 3D Artist Josh Coons. Josh, wie geht es dir?

 

JC: Was geht ab?

 

JP: Danke, dass du heute hier bist.

 

JC: Ich danke dir für die Einladung.

 

JP: Also, du bist hier von Austin zu Besuch. Wie hast du bei CIG begonnen?

 

JC: Ich bin irgendwie reingestolpert, du kennst den Hype im Internet. CIG ist ein komplettes Crowdfunding – Projekt. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die meisten Spiele die sich selbst auf diese Weise finanzieren, naja, kleine IPhone Games…

 

JP: Ja, das stimmt.

 

JC: Dann hast du dieses Spiel bekommen.

 

JP: Ich denke ja.

 

JC: Genau.

 

JP: In der Sphäre von Kickstartprojekten.

 

JC: Also, das hat mein Interesse geweckt und ich begann darüber nachzudenken… „Das ist zurzeit der einzige richtige Weg, ein MMO zu machen.“ Es ist die Nach-World of Warcraft – Ära. MMOs sind riesig und das ist definitiv… Ich habe mir das Spiel einfach angesehen und habe ein paar Episoden von The Next Great Starship reingezogen. Chris Roberts – Ich mag die Tatsache, dass er das Projekt anführt, als ob es sein eigenes Spiel wäre. Es ist das Spiel das er spielen möchte und das bedeutet Leidenschaft und da stehe ich dahinter. Als ich The Next Great Starship sah, dachte ich dass sie Sachen online machen. Das ist neu und echt cool.

 

JP: Da muss ich dir Recht geben.

 

JC: Sie haben keinen Herausgeber, das ist verrückt. Ich bin verrückt, daher wollte ich auch absahnen.

 

JP: Du wirkst verrückt.

 

JC: Ich bin ein bisschen verrückt…

 

(beide lachen)

 

JP: Wo warst du vorher beschäftigt? Warst du in der Branche?

 

JC: Ja, ich war bei ID – Software in … Nun Richardson.

 

JP: Man könnte von ihnen gehört haben… ID..

 

JC: Du könntest von DOOM gehört haben.

 

JP: Hast du daran gearbeitet, als du dort warst?

 

JC: (Zeigt mit dem Finger auf ihn) Ja, du hast bereits deine Pressevorstellung gegeben, also ja. Daran arbeitete ich vorher.

 

JP: Hast du wirklich?

 

JC: Ja, es war DOOM 4.

 

JP: An was hast du dort gearbeitet?

 

JC: Hauptsächlich an Umgebungen und Requisiten.

 

JP: Wow, diese Umgebungen sehen echt fantastisch aus.

 

JC: Ja, an dieser Demo haben sie gute Arbeit geleistet. Ich war gern dort.

 

*JP lacht*

 

JC_ Sie haben auch meine Tür verwendet. Ich habe die Tür in diesem Video gemacht.

 

JP: Hast du jemals ein Spiel von Chris Roberts gespielt, bevor du hier angefangen hast?

 

JC: Ehrlich gesagt nein, und das war mein erstes echtes in dem es um die räumlich Tiefe geht, wo der Fokus mehr auf der Welt liegt.

 

JP: Wie Immersion?

 

JC: Ich habe Sachen wie Mass Effect gespielt. Dieses Spiel und die Fans, die diese Art von Spiel mögen, sind die Art von Menschen die ich mag. Ich mag es, an neuen und unbekannten Sachen zu arbeiten. Bei dem Bau eines Schiffes ans Eingemachte zu gehen ist von mir in anderen Projekten nicht erwartet worden.

 

JP: Ah okay.

 

JC: Das ist wie bei den Game – Assets, es muss alles gut aussehen. Muss es funktionieren? Nein. Oh, okay, aber auf diese Weise geht es mehr in die Tiefe. Ich lerne viele neue Sachen und das ist was ich möchte. Ich mache etwas neues, ich bin zufrieden mit meiner Situation.

 

JP: Die andere Sache die mich immer erschreckt ist, dass es nicht nur gut aussehen muss sondern auch alles funktionieren muss.

 

JC: Von dem Toilettensitz bis zum Controller. Es muss alles funktionieren.

 

JP: Wolltest du schon immer bei Spielen mitwirken? Oder gab es etwas, das du vorher machen wolltest?

 

JC: Ich habe mich bei Capcom beworben, da war ich gerade elf. Ich habe sie noch, sie ist das letzte Stück in meinem Portfolio.

 

JP: Hast du Street Fighter gespielt und dir gedacht „Genau da will ich arbeiten!“ ?

 

JC: Ich war verrückt nach MegaMan aber auch nach Street Fighter. Ich habe mich im Alter von elf Jahren bei ihnen beworben und sie haben mir sogar geantwortet. Ich habe ihnen alle Zeichnungen und Konzepte geschickt und sie haben mir naja, einen Serienbrief zurückgesandt den sogar jemand unterschrieben hat aber Tippfehler enthielt. Sie sagten also das typische „Wir können nicht..äh … nein.“

 

JP: Also wir brauchen keinen elfjährigen.

 

JC: Ich war elf. Ich war verliebt. Ich war wie (ächzt).

 

JP: Erinnerst du dich, bzw. bist du alt genug um dich an die Nintendo Power Wettbewerbe zu erinnern, bei denen man einen MegaMan zeichnen oder designen konnte?

 

JC: Das kam direkt nachdem ich es tat.

 

JP: Wirklich? Also hast du das verursacht?

 

JC: Ich scherze nicht. Zwei von denen die ich machte, hatten den gleichen Namen, sie hatten nicht dasselbe Design. Aber sie waren diejenigen, die für den Nintendo Power Wettbewerb ausgesucht wurden.

 

JP: Wie waren die Namen?

 

JC: Puh ob ich das noch richtig weiß, es war NightMan und der andere war sogar noch allgemeiner…

 

Lando: DayMan?

 

JP: Willst du damit sagen dass „It’s Always Sunny in Philadelphia“ dein Konzept geklaut hat?

 

JC: Nein, ich mag den NightMan, er ist meine Art von Typ.

 

(JP lacht)

 

JC: Ich mag die Katzenaugen.

 

JP: Nun, also bevor wir dich gehen lassen haben wir Rapid Fire Fragen. Bist du bereit?

 

JC: Ja.

 

JP: Lieblingsfilm?

 

JC: (hält die Luft an) Oh man. Aliens.

 

JP: Noch nie gesehen.

 

JC: Du solltest ihn dir ansehen (traurige Stimme)

 

JP: Bist du sicher?

 

JC: Ja.

 

JP: Es ist auch der Lieblingsfilm von meinem Vater.

 

JC: Ich habe zu einem aus dem Stockwerk über uns gesagt… sie kannten den Film nicht. Ich sage ihnen immer „Du solltest nicht in das Gebäude gelassen werden bis du diesen Film gesehen hast“. (beide lachen) Ich liebe diesen Film. Ich durchlebe fast keinen Tag ohne aus dem Film zu zitieren. Ich kommuniziere einfach durch Alien Zitate. Ich liebe diesen Film.

 

JP: Ich werde ihn mir ansehen.

 

JC: Das solltest du.

 

JP: Liebstes Spiel?

 

JC: (unverständliches Grunzen und Geräusche) Mann…

 

JP: Das ist schwieriger, oder?

 

JC: Das ist als ob du einen Künstler nach seiner Lieblingsfarbe fragst.

 

JP: Was ist deine Lieblingsfarbe? (kurze Pause) Rot ist die richtige Antwort.

 

JC: Ich werde schwarz nehmen.

 

JP: Was? Das ist aber keine Farbe.

 

JC: Deshalb habe ich sie gewählt.

 

JP: (lacht) Lieblingsfilm, äh ich meine Spiel?

 

JC: (Mehr komische Laute)

 

JP: Du musst dich entscheiden. Du kannst nicht die erste Person in dieser Show sein die das nicht macht.

 

JC: Ich habe so viele…

Lando: Candy Crush

 

JP: Ja, ist es Candy Crush?

 

Lando: Words with Friends?

 

JP: Words with Friends?

 

JC: Näh, ich ääähm…

 

JP: Barbies Pferdeabenteuer.

 

JC: Wenn es nach gespielten Stunden geht…

 

JP: Das ist ein Ausweichmanöver. Ich weiß was du sagen wirst. World of Warcraft?

 

JC: Nein.

 

JP: Oh? Wasistes??

 

JC: Ich weiß es nicht, laut Steam. Es ist äh Company of Heroes.

 

JP: Wirklich??

 

JC: Japp.

 

JP: Wie viele Stunden hast du es gespielt?

 

JC: Über 800 Stunden oder so..

 

JP: Wooooow. Das ist echt viel.

 

JC: Das Spiel erschien im Jahr 2005 und seitdem habe ich es fast jeden Tag gespielt.

 

JP: Das ist echt cool, Mann.

 

JC: Ich liebe dieses Spiel.

 

JP: Cool. Company of Heroes ist ein tolles Spiel, aber ich habe es nicht 800 Stunden lang gespielt.

 

JC: Japp.

 

JP: Lieblingsschiff in Star Citizen?

 

JC: Äh.. zurzeit? Andere als meine.

 

JP: Ich kann es dir nicht sagen.

 

JC: Ich nehme Redeemer.

 

JP: Redeemer, wieso Redeemer??

 

JC: Sie ist sexy.

 

JP: Sie ist ziemlich sexy, oder?

 

JC: Ja, ich mag sie. Und die Hornet Ghost auch.

 

JP: Hornet Ghost.

 

JC: Das Schiff hat irgendwas an sich…

 

JP: Nicht die Xi’An Scout?

 

JC: Ne, ich mag die Ghost. Sie ist wie Knight Rider.

 

JP: Ja, aber es ist ein horizontales, cooles fremdartiges Schiff.

 

JC: Es hat wirklich eine coole Form.

 

JP: Scheinbar mag keiner außer mir das Schiff.

 

JC: Sie sieht aus als ob ich sie getroffen hätte, als ob sie wirklich leicht auseinanderfällt.

 

JP: Tut sie.

 

JC: Das werden wir herausfinden.

 

Lando: Wenn jemand über sein liebstes Schiff streitet…

 

JP: Habe ich gerade.

 

JC: Nur zur Hälfte.

 

JP: Also, danke dass du da warst.

 

JC: Gern.

 

JP: Und nochmal, das ist Josh Coons und ich bin James Pugh und ihr habt gerade einen Dev getroffen.

 

(JP wird von einem Schaumstoffpfeil getroffen)

 

JP: Hab es fast erwischt. Mach Finger Guns.

 

//END TRANSMISSION

 


 

 

Transkript: INN

Übersetzung: SCNR

www.star-citizen-news-radio.de

Quelle: RSI


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.