PC Games.de schreibt: Star Citizen – Derek Smart holt aus, Chris Roberts und Frau sollen zurücktreten, Enthüllungsartikel angekündigt

Von Boris Borda

Derek Smart holt aus und geht in den verbalen Angriff auf Cloud Imperium Games sowie Chris Roberts über. Das Spiel sei “Vaporware” und Roberts und seine Frau sollen sich aus dem Geschäft zurückziehen. Das und noch mehr behauptet der selbsternannte “Hardcore-Internet-Warlord” in seinem Blog.

Ein regelrechter Kleinkrieg auf verbaler Ebene scheint zwischen Derek Smart, dem Indie-Entwickler sowie President und Lead Developer von 3000AD, und Cloud Imperium Games, dem Entwickler der Online-Weltraumsimulation Star Citizen, zu entfachen. In diesem Artikel berichteten wir vor Kurzem darüber, wie Smart das Projekt Star Citizen bereits als gescheitert ansah und ihm daraufhin unaufgefordert seine Spendensumme von Cloud Imperium Games erstattet wurde. Nun öffnet sich ein weiteres Kapitel der verbalen Schlammschlacht zwischen diesen beiden Parteien durch einen neuen Blogeintrag des kritischen Indie-Entwicklers.

Den gesamten Artikel findet ihr bei PC Games.de

Quelle: PC Games.de


// End Transmission

13 Kommentare

  • White Tatanka

    Anscheinend will der Derek ( nicht so Smart) Chris Roberts Platz einnehmen. Sollte man Ignorieren wäre das beste für alle. Der Derek leidet unter Größenwahn da kann man halt nichts machen.

    • John Sylar

      Der war kein Internet Warlord, der war und ist ein Internet Vollhonk. Wer so viel dummes Zeug von sich gibt hat meiner Meinung nach nicht alle Nadeln an der Tanne. Dazu beleidigt der Vollidiot noch alle Backer. Chris sollte den wegen geschäftsschädigender Verläumdung verklagen.

  • Tweety-SC

    Auch schlechte Presse sind Schlagzeilen denkt der sich, hauptsache man redet von Ihm egal wie man über den denkt.. nun ich hoffe CIG lässt sich genauso wenig davon beirren wie es die Community tun sollte … solche Leute sollte man einfach gekonnt ignorieren. Ich für meinen Teil gebe nichts auf das Weibergewäsch. Hauptsache das Spiel kommt raus und ist genial da ist es mir auch egal wann, es zwingt mich ja keiner dafür zu zahlen… wir machen das alle freiwillig, weil wir an das Game glauben.

  • Wonder
    Wonder

    Wayne interessiert Derek? Ich denke er hat jetzt genug Aufmerksamkeit bekommen. Die Presse sollte ihn in Ruhe lassen. Aber solange solche Artikel noch Seitenaufrufe generieren, werden noch mehr solcher Artikel erscheinen.

    Ich werde deshalb diesen Artikel sowie auch alle weiteren zu diesem Thema ignorieren und nicht mehr anklicken.

    Dereks 5 Minuten sollten vorbei sein.

  • Logan

    Ich denke das er Schaumschlägerei im großen Maststab betreibt. Ob es jetzt tatsächlich darum geht seine Meinung anderen nahe zu bringen oder aufzudrücken sei mal dahin gestellt. Mir kommt es so vor als würde er SC nur als Sprungbrett verwenden wollen um sein Game zu puschen, aber das ist nur meine persönliche Meinung 😉 . Jedenfalls ist es nicht die feine Art wie er in die Diskussion einsteigt und andere beleidigt um eine Reaktion zu generieren, die er dann als “Beleg” dafür missbraucht seinen Standpunkt mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen.
    Ach nebenbei noch 😀 , ich gehöre zu einer Altersgruppe die nicht, wie er sich ausdrückt, noch in Windeln herumlief…. etc. Ich kenne auch seine anderen Softwareversuche die mich alle nicht beeindruckt haben.
    Battlecruiser 3000AD war ein sehr interessantes Projekt das aber an so vielen schlechten Umsetzungen scheiterte das man sie gar nicht aufzählen kann. Für mich war das damals nur eine Alpha Version für die er Kohle sehen wollte.

  • Djebasch

    Bitte keine Artikel mehr von diesem Affen, es reicht echt , er schreibt immer den gleichen mist und ist selbst kein erfolgreicher Produzent…

  • Himmselbuster
    Himmselbuster

    Zitat: 3. Gebt den Backern die Möglichkeit, einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer und einen ausführenden Produzenten anzuheuern. Diese sollen die Firmenaufzeichnungen prüfen und eine akkurate Meinung über die finanzielle Situation des Unternehmens sowie die Wahrscheinlichkeit, dass ihr dieses Projekt [Anm. d. Red: Star Citizen] fertigstellt und rechtzeitig veröffentlicht, abgeben. […] Daür werde ich eine Million meines eigenen Geldes zur Verfügung stellen. […]
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Verdient man auch als schlechter Programmierer viel Geld oder woher nimmt er die Million?

    • Cpt. Adama

      Er scheibt doch “seines eigenen Geldes”. Vielleicht bekommt Herr Roberts dann einen exklusiv Account für das momentan in entwickelte Spiel von Herrn Smart mit einem Startguthaben von 1 Mio. 😀

  • Das-Bier

    *dislike this post. Mehr brauch man nicht mehr zu sagen. Ich bleib bei meiner Meinung die ich im letzten Beitrag zu dem Thema geschrieben hab.

    • Janmaster
      Janmaster

      Du musst den Beitrag ja nicht anklicken 😉 Ich persönlich seh das alles sehr gelassen, am Ende ist es immer noch Werbung für Star Citizen. Und das Seiten wie Gamestar, PC Games etc. mit den Klicks Geld verdienen liegt in der Natur der Sache. In einer Zeit von sinkenden Verkaufszahlen der Printmedien. Die machen das ja auch nicht nur aus Liebe zu den Gamern. Die müssen auch ihre Brötchen verdienen mal ganz abgesehen davon ob diese Beiträge sinnvol sind oder nicht. Es gibt ja auch noch andere Seiten wie gamersglobal die einen anderen Weg gehen. Aber das führt zu weit…. ^^

    • Janmaster
      Janmaster

      Du musst den Beitrag ja nicht anklicken 😉 Ich persönlich seh das alles sehr gelassen, am Ende ist es immer noch Werbung für Star Citizen. Und das Seiten wie Gamestar, PC Games etc. mit den Klicks Geld verdienen liegt in der Natur der Sache. In einer Zeit von sinkenden Verkaufszahlen der Printmedien. Die machen das ja auch nicht nur aus Liebe zu den Gamern. Die müssen auch ihre Brötchen verdienen mal ganz abgesehen davon ob diese Beiträge sinnvol sind oder nicht. Es gibt ja auch noch andere Seiten wie gamersglobal die einen anderen Weg gehen. Aber das führt zu weit…. ^^

  • Papendorf Wolfgang

    Der Dereck soll mal bei mir vorsprechen. Ich garantiere dieser Mensch kann danach nie wieder solche verseuchten Lügen erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.