Gamestar.de schreibt: Star Citizen – Entwickler äußert Zweifel an Umsetzbarkeit

Vielen Dank für den Link an blaublau!

 


 

 

Von Tobias Ritter

Der Branchen-Veteran Derek Smart hat ernsthafte Zweifel daran geäußert, dass sich das mittlerweile aufgeblähte Konzept von Star Citizen überhaupt noch umsetzen lässt. Dazu sei kein Unternehmen dieser Welt in der Lage, so der Entwickler.

Mit der Ankündigung der Verschiebung des sogenannten Star-Marine-Moduls für Star Citizen haben Chris Roberts und sein Team für leichte Verstimmungen innerhalb der Community rund um die kommende Weltraum-Simulation gesorgt. Kritik von außen gab es zwar auch in der Vergangenheit bereits häufiger, mittlerweile äußern aber auch Branchen-Insider Bedenken an der Umsetzbarkeit des Projekts, das mittlerweile ungeahnte Ausmaße angenommen hat.

 

Den gesamten Artikel findet ihr bei GameStar.de

 

Quelle: GameStar.de


// End Transmission

15 Kommentare

  • Kadotus

    Ich finde schon das zweifel berechtigt sind, immerhin gab es bisher noch kein Projekt in der größenordnung.
    Aber ich finde auch das die Spieler einfach aus den Augen verloren haben was Star Citizen wirklich ist.

    Es kam mal ein mann an und hat gesagt “ich will ein spiel machen, ein Space sim was ich immer machen wollte und ihr immer haben wolltet. Bitte gebt mir Geld damit ich meinen Traum verwirklichen kann.”

    heute hat Chris Roberts eine Menge Geld bekommen aber Die Spieler behandeln das Spiel als wäre es im Steam Early Access.
    Ich Persönlich bin erst mal zufrieden wenn SQ42 gut wird. Allein das ist mir das Geld was ich gespendet habe schon wert. Das PU ist ja sowieso ein 10 jahres Projekt, das kann sich noch zeit lassen.

  • Tweety-SC

    Ach ich weis nicht, ob Chris sich vergalloppiert hat oder nicht. Es gehört schon einiges dazu ein weltbestes Space-Sim überhaupt zu erstellen wie es so schön genannt wird, und dazu gehören auch eine Menge Credits… ich für mein Teil warte gerne noch ein Jahr länger wenn es dann kommt. Hab schon auf andere Teile viel länger gewartet z.B. die X-Games und wenn ich an diesem Spiel ebenso viel Freude habe und Langzeitmotivation hat sich das warten alle mal gelohnt zumindest für mich.. und wenn man Chris die Zeit gibt und jetzt nicht auf ein vorschnelles Modul festnagelt dann passiert das auch.. ehrlich gesagt ist mir das FPS-Modul egal.. ich wollte ein Space Sim und kein Egoshooter Teil auch wenn es im Space spielt aber dann könnte ich auch UT zoggen. ^^ Je länger es dauert, desto bekannter kann das Game noch werden und umso mehr Leute interessieren sich vielleicht dafür was dann wiederum Credits bringt. .. Hm.. ich rede immer von Credits.. da kommt die alte Kaufechse aus X in mir zum Vorschein 😀

    In einem muss ich dem Entwickler jedoch zustimmen, wenn Chris das nicht schafft dann schafft es wohl keiner mehr, jedenfalls nicht zu meinen Lebzeiten.

  • Yenee

    Als Otto Lilienthal vorgab, eine Flugmaschine zu bauen, wurde er belächelt. Als die Gebrüder Wright als Fahrradhersteller auf die Idee kamen, eine Holz-Segeltuch-Konstruktion zu bauen, mit einem Motor zu versehen und damit sich in die Lüfte zu erheben, zweifelte ihr Umkreis an ihren Verstand.
    Als seinerzeit Kolumbus vorgab, er würde nach Indien segeln, indem er immer westwärts segeln würde, hielt man ihn für wahnsinnig, er wurde verspottet und als Torr hingestellt.
    Werner von Braun glaubte schon in den 30er Jahren, das er eine Rakete zum Mond schicken kann. Allen Zweiflern zum Trotz schaffte er diese Aufgabe 30 Jahre später.
    Als die erste Eisenbahnlinie gebaut werden sollte, prophezeiten Kritiker, Hühner würden, von der Bahn zu Tode erschrocken, keine Eier mehr legen und mitfahrende Passagiere werden ob der hohen Geschwindigkeit (von nicht einmal 30km/h!!!) einen Herzinfarkt erleiden.

    Das Genie eines Menschen kann Dinge erschaffen, die andere für unmöglich halten. Immer wieder sehen wir, das jemand sagt “Ich kann es machen!”, und wir lachen ihn aus und verspotten ihn. Jahre später feiern wir ihn als Helden- aber niemand dann war je ein Kritiker und Zweifler gewesen. Jeder war ja schon immer überzeugt.

    Ja! Ich glaube ganz fest an Chris Roberts und die Umsetzung von Star Citizen. Ob das Spiel nun 2016 oder 2018 raus kommt kann ich sicherlich nicht sagen. Aber ich bin davon berzeugt, das er und seine Mitarbeiter es schaffen werden. Ja, das bin ich.

  • Himmselbuster
    Himmselbuster

    Dieser Artikel hat für mich Blöd!-Zeitungsniveau! Was dieser Entwickler so entwickelt hat und wie er seinerzeit auf die berechtigte Kritik reagierte, ist ja allgemein bekannt…..
    Was soll dieser Unsinn, warum können sich die Menschen nicht mal in Geduld üben? Wenn es einfach wäre, so eine Spacesim zu programmieren, hätte es schon früher jemand getan.

  • Vetrecs

    Naja, kritisieren ist immer leicht aber in einem gebe ich Ihm recht. Das FPS Modul könnte langsam rauskommen.
    So wie ich das gehört habe, gibt es Probleme mit den Netzcode als mit der Performance. Das ist wohl einer der größten Probleme bei MMOGs. Das Massive Multiplayer. Ich denke das ist die größte Hürde, die SC nehmen muss…

  • Yenee

    Die Meinung von Derek…ääääh, wer? Wer ist Derek Smart? Ein Entwickler-“Veteran”? Na, ich will ihn nichts Böses andichten. Aber ist er entweder wirklich ein “Veteran”, der auf dem alten Stand stehen geblieben ist und Neues anzweifelt? Oder ist er etwas zerknirscht, weil seine Mitarbeit als Spieleentwickler bei CIG eventuell nicht gefragt ist?
    Schön, er hat auch 250$ gespendet. Ich bin kein Spieleentwickler und alles andere als vermögend, und doch habe ich fast das fünffache reingesteckt. Und bis heute kam mir nicht im Ansatz Zweifel auf. Solche Kommentare belächel ich genauso wie die ewig gestrigen, die heute noch behaupten, niemals war je ein mensch auf dem Mond.
    Chris Roberts hat sich sicherlich zum einen etwas verrechnet, was die Zeitschiene angeht, aber er hat sein Projekt auch in den vergangenen zwei Jahren vom Umfang vervielfacht. Aber dies auch auf Wunsch der breiten Community, die mit jedem Strechgoal damals immer neue Features in SC haben wollten. Gut, aber dafür muß nun auch Geduld herhalten.
    Und bevor CR etwas halbfertiges rauswirft, wird er ein Modul nicht zweimal, nicht dreimal, nein, er wird es fünf oder zehnmal innerhalb seiner Studios durchtesten, BEVOR er es der Meute vorwirft.

    • Tweety-SC

      So sehe ich das auch und es ist ja auch sein gutes Recht das auf Herz & Nieren zu prüfen und bevor ich nicht zufrieden bin würde ich auch nichts “abliefern”.. es gibt einige unter uns die Meckern “das dauert so lange” usw. aber das sind auch die gleichen und ersten die Meckern, wenn es darum geht wie schlecht das Modul ist “nichts funktioniert richtig, was das denn für schei***” usw..

      Leute beruhigt Euch – geniesst das schöne Wetter mit nen Eis, fahrt an den See oder sonst was und lasst Chris in Ruhe arbeiten 😉

  • CMD Rexan

    Ich persönlich habe überhaupt kein Problem zu warten.
    Man nehme nur mal die X-Reihe
    X-Rebirth Jahrelang entwickelt, community nicht beachtet, Spiel kommt raus, gleich gekauft. Gefreut wie ein Schnitzel
    Angezockt und die Laune war nicht im Keller sondern irgendwo drunter.
    Die Patchen jetzt immer noch rum.

    Da ist es mir viel lieber er macht das ordentlich und sauber bevor er nur auf drängen von anderen es halbfertig veröffentlicht. Was meint ihr was da für ein shitstorm kommt wenn das nicht sauber funktioniert und Ach so ungeduldige es “nicht richtig” spielen können.

    Uns sollte allen klar gewesen sein als wir uns schiffe zugelegt haben, das wir fertiges Spiel gekauft haben, nicht mal eine alpha, sondern einen space-traum.
    Und träume brauchen bis sie wahr werden.
    Und ich glaube dran.

    CMD Rexan

    • Tweety-SC

      Richtig, wie wahr – was habe ich gewartet und jeder Teil hat Jahre gebraucht und dann konntest den letzten “Aufguss” vergessen. Bis AP war alles gut und dann … naja hab’s nicht gekauft sondern nur die LPs angesehen und bei nen Kumpel angezoggt – man gut, selbst jetzt nach div. X-Patches bleibt X-rebirth für mich wo es ist – im Laden.

      Meine Hoffnung liegen in Star Citizen und bis dahin erfreue ich mich an den alten X-Teilen und an anderen Spielen.

  • Mera Luna

    Das ganze muss man eben als eine Meinung unter vielen sehen. Jeder hat seine eigene Meinung zum Thema und wir bei SCNR bringen eben auch mal negative Meinungen zum Thema Star Citizen. Wir sind der Meinung, dass positive genauso wie negative Berichte eben zur ganzen Sache dazu gehören. Außerdem belebt es die Diskussion unter den Fans 🙂

  • Hiroshin

    Nimmt wirklich jemand Derek (not so) Smart ernst? Irgend jemand?
    Wenn man die fragwürdige Karriere dieses Möchtegern-Entwicklers etwas genauer verfolgt, stößt man zwangsläufig auf ein sich wiederholendes Verhaltensmuster:
    Sobald sich ein Ansatzpunkt bietet, taucht DS aus der Versenkung auf, spielt sich unter Nutzung seines (real nicht vorhandenen) Branchenwissens als Mr. KnowItAll auf – und entschwindet wieder.
    Dass seine eigenen Projekte sich bisher so gut wie jedes Mal als overhyped und unterentwickelt entpuppt haben, scheint ihm bei diesen Höhenflügen ständig zu entgehen; vielleicht ist die Sauerstoffsättigung in solchen Höhen einfach zu gering, selbst für schwach Begabte.

    Fazit: Wer keinen handfesten Erfolg aufzuweisen hat, sollte sich an Dieter Nuhr halten: “Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal die FR**** halten.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.