Plain Truth: Empire Incorporated

Korruption. Lügen. Macht. Sie haben das Imperium in so einem überwältigenden Ausmaß infiziert, dass die Leute aufgegeben, sich ergeben haben und anfingen zu begreifen, dass das einfach nur “Der Weg des ‘Verse ist.” Ich weiß die Leute sind erschöpft. Du bist erschöpft, doch es kommt ein Wandel. Wir können die Verlogenen und die Selbstsüchtigen aus dem Verkehr ziehen und eine Regierung bilden, die wahrlich für die Menschen ist, dazu müssen wir uns nur erheben und verkünden, dass diese Korruption nicht der Weg unseres Universums ist. Die beste Waffe, um diese verfälschten Politiker des Selbstinteresses davon zu jagen?

Die Wahrheit.

Mein Name ist Parker Terrell. Willkommen zu PLAIN TRUTH.

Das Puppentheater von Senatorin Rachel Lester und ihren Senatsanhörungen zu den imperialen Ausgliederungs-Strategien wurden endgültig abgeschlossen und die wichtigsten NewsOrgs haben glücklich all die offiziellen imperialen Kernargumente nachgeplappert, darüber den Willen der Regierung zu belegen, sich selbst zu überprüfen und die Transparenz ihrer Sitzungen zu erhöhen. Sicher, sie haben eine Handvoll Politiker und Geschäftsinhaber wegen geheimer Absprachen angeklagt, damit die Öffentlichkeit denkt, dass wirklich etwas erreicht wird.

Doch wir wissen was dort wirklich vorgeht. Die Politiker, die sie ‘inhaftiert’ haben sind nur ein weiterer Teil der Show. Sie sind Sündenböcke. Prügelknaben. Vermutlich haben sie einige Blaublüter verärgert, und das war nun ihre Strafe, oder viel wahrscheinlicher, haben sie sich selbst, für zukünftige Gegenleistungen, als Opferlämmer angeboten.

Nun, ich könnte noch länger auf die Lächerlichkeit dieses Prozesses eindreschen, doch hier ist was mich verwundert: Gibt es da einen tieferen, sehr viel heimtückischeren Plot, der vor unseren Augen passiert? Während sich die Massen auf diese traurige, belanglose Parodie der Justiz fixiert, werden wir einen Blick auf das wirkliche Problem werfen.

Lesters Anhörungen handelten von den Ausgliederungs-Strategien der Regierung …

Die Regierung gibt Kontrolle auf …

Meine Frage des Tages: hat die UEE ihren ersten Schritt hin zu einer Corporatocracy (Corporation + Autocracy: Verflechtung von Unternehmen und Politik) unternommen?

Mein Gast hat für Free Sign, Organize Now, the Individualist und einen Veranstalter von anderen prominenten politischen Untergrundpublikationen geschrieben. Er ist der Autor von siebzehn Büchern, welche die verschiedenen Aspekte der UEE und die breite Gesellschaft untersuchen. Ich bin sehr stolz meinen lieben Freund, Laurence Jito, zu präsentieren.

Laurence Jito: Hallo, Parker, und auch hallo an all euch mutige Denker da draußen.

Nun, die Theorie, dass sich die UEE in eine Corporatocracy verwandelt ist keine neue. Du hast das schon seit einiger Zeit vorausgesagt.

Laurence Jito: Das ist korrekt. Mein viertes Buch, We Are All for Sale (Wir stehen alle zum Verkauf), befasste sich mit einer theoretischen Abhandlung, die von einer Expertenkommission aus dem späten 29ten Jahrhundert geschrieben wurde, welche die Vor- und Nachteile eines Regierungskörpers, der von einem Kollektiv aus Geschäftsinstanzen kontrolliert wird, erkundete.

Nun, die abschließende Schussfolgerung dieses Traktats war, dass so eine Struktur nicht funktionieren würde.

Laurence Jito: Ja, zu dieser Zeit. Doch haben sie damit fortgefahren, dieses Konzept zu erforschen? Den Denkansatz zu verfeinern? Ich denke, die eine Sache, über die wir uns alle einig sind ist, dass wenn sich eine Regierung etwas in den Sinn setzt, dass sie nicht aufhören werden, bis sie es erreicht haben.

Schau dir die Synthworld an.

Laurence Jito: Eine Erfindung der Propaganda. Sie existiert nicht einmal.

Komm schon, Laurence. Wir haben das schon einmal ausdiskutiert. Die Synthworld existiert, nur ist sie eine Verschwendung

Laurence Jito: Du kannst diesem Lügennetz glauben, wenn du möchtest.

Wir kommen vom Thema ab. Mit dem derzeitigen Plan der Regierung das strapazierte Abteilungsbudget, durch den Wechsel zu privaten Unternehmen, zu entlasten, übergibt die UEE quasi Autonomie an Unternehmensinteressen. In einer sehr grundlegenden Veranschaulichung dieses Punktes bedeutet dies, falls MegaCorp A sich um die Abfallentsorgung des Imperiums kümmert, muss die UEE jedes mal wenn sie Gesetze macht, die Müll betreffen, im besten Fall den Kontrakt von MegaCorp A anpassen, oder sich schlimmstenfalls deren Wünsche beugen.

Laurence Jito: Das ist ein Rezept der Zerstörung. Darum sage ich: lasst es brennen.

Wie bitte?

Laurence Jito: Du bist sentimental geworden, mein Junge. Die Geschichte hat keine Zeit für Sentimentalitäten. Es ist Zeit, diese gesamte Regierung als hoffnungslosen Fall zu akzeptieren und weiter zu ziehen.

Laurence, es ist die Pflicht der Leute sich zu erheben und die Kontrolle über die Regierung zu übernehmen, die existiert um sie zu beschützen und ihnen zu dienen, und nicht sich zurückzulehnen und sie sich auflösen lassen. Dafür sind wir schon zu weit gekommen.

Laurence Jito: Die Unternehmensintrige, die das gesamte System manipulierte, hat letztendlich damit begonnen sich selbst zu offenbaren. Ich glaube fest daran, dass die einzige verantwortungsvolle Haltung, die ein Aktivist einnehmen kann, ist beiseite zu treten und das gesamte korrupte System zusammenbrechen zu lassen. Den Abschaum fort zu Wischen, der die Geschichte der Menschheit seit Jahrhunderten verschmutzt. Wie ich in meinem Buch Fighting Decay (Kämpfender Untergang) erwähnte –

Okay, Laurence.

Laurence Jito: Ich war noch nicht fertig.

Doch das bist du. Wir gehen nun ein paar Meldungen unserer unabhängigen Werbekunden durch.

Laurence Jito: Ah, ich seh’ schon. Eher ‘Corporate Truth.’

Arlo, schaff ihn hier raus. Wenn wir zurückkommen, werde ich die Kommentare freigeben, um zu hören, was ihr darüber denkt.

Das ist Plain Truth. Bleibt wachsam.

 

ÜBERTRAGUNGS ABBRUCH

// END TRANSMISSION

QUELLE: RSI


// End Transmission

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.