Meet the Devs: Kirk Tome

Vielen Dank für das Transcript an NEHKARA.

Transscript by NEHKARA. Thank you!


 

JP –Hallo zusammen. Willkommen bei Meet the Devs. Ich bin Jams Pugh und das ist Kirk Tome. Wie geht es dir Kirk?

KT – Hervorragend.

JP –Vielen Dank fürs kommen. Lass uns also gleich beginnen. Wie bist du zu Star Citizen gekommen?

KT – Ich hatte schon während der Kickstarter Kampagne von Star Citizen gehört, es aber nicht weiter verfolgt. Irgendwann fand ich heraus, dass mein ehemaliger Kollege Calix Reneau hier arbeitet und ich fragte ihn, ob es eine Möglichkeit gäbe hier im Studio zu arbeiten. So fing alles an.

JP – Du bist der erste Mensch den ich kenne der sagt, Calix Reneau sei ein Freund

KT –Ohh, ist das wahr?

JP – [Lacht] Ich bin mir da ziemlich sicher…nimm das Calix. O.k. wie bist du in die Spiele Industrie gekommen?

KT – Ich arbeite schon seit 22 Jahren an Spielen.

JP – Wow!

KT – Eigentlich eine lustige Geschichte … vor dem Start bei meinem ersten Spiel Unternehmen, Interplay, verkaufte ich Spiele in einem Unternehmen mit dem Namen… AGAT Software? Bei dem Firmennamen bin ich mir nicht mehr ganz sicher. Eines der Spiele das wir verkauften war Star Commander. Wir verkauften sehr viele Kopien von Star Commander. Dann fand ich heraus, dass eines der Spiele das Interplay entwickelt hatte, nur sehr schwer zu beenden war. Ich habe mich daraufhin an ihr BBS Gewand – daran sieht man schon wie lange das her ist – dort fand ich Tipps wie man das Spiel erfolgreich beenden konnte. Zur selben Zeit war dort ein Aufruf, dass sie jemanden als ” Customer Service Representative ” (Kundenberater) für ihr Studio suchten. Von da an ging ich den Standart Weg zum Designer. Zuerst in der QA, dann Leiter der Qualitätssicherung bis hin zum Designer…das war im Jahre 1993.

JP – 1993?

KT – Ja.

JP – Wow.  Da war ich fünf Jahre alt.

KT – Schön zu hören…

JP – [Lacht]  Was interessiert dich an Star Citizen am meisten?

KT – Das wirklich Geniale an Star Citizen ist, dass wir für die Community eine Welt aus dem nichts erschaffen können die aufregend genug ist, dass sie dort jeden Tag sein möchten. Basierend auf eurem Feedback sind wir in der Lage  virtuell etwas zu erstellen, was aufregend ist und ihr gerne mittendrin seid um Freunde zu treffen oder irgendwelche Begegnungen zu haben. Momentan ist es noch sehr klein aber wir sind dabei es immer weiter zu erweitern bis es größer und größer wird. Bis es zu einer Erfahrung wie vielleicht ein zweites Leben sein wird.  

JP –Und das möchtest du in Star Citizen haben?

KT – Absolut.

JP – Du willst also das Star Citizen ein expandierendes Universum wird und du möchtest ein Teil davon sein?

KT – Ich möchte, dass es zu einer Erfahrung wird die jeder für sich auf seine Individuellen Wünsche anpassen kann. Ich möchte das jeder mehrere Raumschiffe in seinem “Weltraumzuhause” besitzen kann, man seine “Weltraumfreunde” treffen kann und mit ihnen “Weltraumpartys” feiern kann. Das ist großartig. Es ist wirklich ein Weg den Spielern die Erfahrung zu geben von die sie bis jetzt nur in ihrer Vorstellung hatten. Nun können sie es selbst ausprobieren.

JP –Ich möchte Weltraumfreunde.

Disco Lando (Ich denke) –Weltraumfreunde bestätigt!

JP –Wie bekomme ich Weltraumfreunde?

JP – O.k. Nun ein paar schnelle Fragen. Bist du bereit?

 KT – Okay.

JP –Frage1: Lieblingsfilm?

KT – Akira

JP –Nie gesehen. Lieblingsspiel?

KT – Street Fighter.

JP –Welcher Teil?

KT – III, Second Strike.

JP – Was?!

KT – Sorry.

JP – Eh…ist in Ordnung.

KT –Ich liebe Parity.

JP – Yeah, aber Third Strike ist besser.

KT – Eh… es ist etwas zu schnell für mich.

JP –Du meinst es ist zu schnell für dich…das ist es also?

KT –Ich glaube, ja.

JP – Vielleicht weil die Unterschiede zwischen Second Strike und Third Strike so minimal sind. Keine Ahnung….

KT – Ja ist es, aber die Geschwindigkeit ist der Knüller. Ich meine Teil drei ist auch ziemlich gut.

 JP  -Stimmt. Welcher ist dein Haupt-Charakter?  

KT – Momentan…spiele ich Ken gerne.

JP – Ken?  Psht… Hugo Bro.

KT –Interessant… Old School, ich spiele Zangeif.

JP – Ja Hugo ist…wenn du ihn erstmal richtig spielen kannst..wirklich schneller als man es von ihm Denken könnte.

 KT – Ja wegen seiner Animationen… ich meine er wirkt wirklich sehr schlaksig aber seine Animationen sind sehr schnell.

JP – O.k. lass uns das mal im Auge behalten. Letzte Frage: Welches ist dein Lieblingsschiff?  * verwirrt * … äh … zu verlassen. Lasst das drin. Das ist gut. Jeder sieht das. Lieblingsschiff in Star Citizen.

 KT –Mein Lieblingsschiff ist die Super Hornet.

JP – Warum?

KT –Sie ist etwas…OP.

[“Dies ist ein CONCERN Thread…” erscheint in einer fetten gelben Schrift]

JP – Wirklich?

KT – Sie ist sehr manövrierfähig, hart im nehmen und  stark bewaffnet. Mein zweiter Favorit ist wohl die Gladiator. Das liegt auch daran, dass ich bei ihr von den ersten Entwicklungsschritten bis hin zu ihrer “Flight Ready” Fertigstellung  an ihr gearbeitet habe. Sie ist das erste Schiff an dem ich vom Anfang bis zum Ende gearbeitet habe. Das ist eine Erfahrung die ich nie mehr vergessen werde.

 JP – Schön! Vielen Dank das du bei uns warst. Ich bin James Pugh und das ist Kirk Tome. Er ist einer der Entwickler von Star Citizen und ihr kennt ihn.

 [Disco Lando schießt auf JP mit einer Nerf Gun.]

JP – Aua.

// END TRANSMISSION

 


 

Transcript: Imperial News Network

Übersetzung: SCNR

www.star-citizen-news-radio.de

Quelle: RSI

 

 

 


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.