Hull E Q&A

Vielen Dank für die Übersetzung an Cyan!

Falls ihr Zeit und Interesse daran habt Übersetzungen für die Deutschsprachige Community zu machen oder einfach Lust habt bei SCNR mitzumachen, schreibt uns eine Mail an SCNR@web.de

 


 

Über die Hull E

 

“Wir haben Sternen Raub gedreht! Auf einer stillgelegten Hull E, die das Studio für die Holo gekauft hatte. Das Schlimmste daran war, dass ein 300 Meter langes Raumschiff mit der Kamera wie eine Stadt wirkt; Ausladende Innenräume, Maschinenräume zu denen man eine viertel Meile laufen muss, um sie zu erreichen. Wir entschlossen uns am Ende für einige Sachen des zweiten Teams sogar für das Mieten einer Hull C. Dann für den Höhepunkt, wo es in die Luft fliegen sollte, während Jan [Halsey, Holo Star] weg schoss, da wollte das [zensiert] Ding einfach nicht [zensiert] explodieren! Wir haben den zentralen Grat mit Sprengstoff bestückt, was ihm einen, den Sprengleuten zufolge, coolen Zusammenbrucheffekt geben sollte… es hat bloß eine Gabel abgerissen ohne einen weiteren Kratzer. Mussten es in ein Trockendock schleppen, die Gabel wieder anbringen und es dann wieder zurück schleppen, um es erneut in die Luft zu jagen!“

 

-Ax Skart, Regisseur, STERNEN RAUB!

 

„THEMA: Hull E gegen Lagrange Station“

 

– Senden zweifelhafter Nachrichten

 

„Die MISC Hull E ist ein beispielloser Massentransporter. Die E überragt nicht nur den Rest der Serie , sie schlägt die Konkurrenz k.o. . Einfach ausgedrückt, gibt es KEINEN von Menschen entwickelten Massentransporter der selben Größe auf den heutigen Markt. Mit umfassenden Nachrüstungs-Möglichkeiten wurde die Hull E für alles angepasst, von kolonialen Versorgungszug über Aufbauten mit Vermessungsausrüstungen bis hin zu orbitalen Verteidigungsplattformen. Mit Platz für die größtmöglichen Sets von Containern kann die angemessen ausgerüstete Hull E alles tragen, von Eisenerz über Passagiere bis hin zu voll funktionsfähigen Raumschiffen! Kooperative Mietverträge stehen zur Verfügung; in manchen Fällen mag es für kleinere Firmen von Vorteil sein, eine einzelne Hull E gemeinsam zu nutzen, statt direkt eine separates, kleineres Model zu kaufen. Reden sie noch heute mit ihrem Schiffshändler!“

 

MISC Konvoi der Transporter! Brochüre, 2945

Unterstützer Fragen und Antworten

 

„Wird es der Hull E möglich sein, einige Antriebsdüsen abzuschalten, wenn sie nicht vollständig beladen ist?“

 

Das wird nicht nur möglich sein, es wird in vielen Fällen auch nötig! Im automatischen Flug werden eure Düsen, basierend auf die Gesamtladung, angepasst, aber man wird auch selbst die Möglichkeit haben, diese mehr direkt zu kontrollieren.

 

„Wird die Hull E in jeden Hangar passen, wenn ja in welche?“

 

Wir machen Pläne für größere Hangar-Erweiterungen um Schiffe wie die Hull E oder die Orion unterzubringen. Bis dahin wird die Hull E mit dem Standard Deluxe Hangar kommen.

 

„Wie wird das zu erkennende Problem mit den zentralen Teleskop-Grat und der scheinbar fragilen Natur der Spindeln gelöst?“

 

Wir werden während der nächsten Designstufe zusehen, dass die Spindeln `stärker´ werden, aber die Langzeitantwort ist, dass sie einfach nicht fragil sind. Die Innenräume sind verstärkt, sie schieben sich auseinander und rasten dann ein… sie sind gleich dem Skelett, welche die Grundlage aller anderen Schiffe bilden.

 

„Was für Möglichkeiten wird es für automatische Verladung geben, wenn das nicht die Art von Aufgabe ist, um die wir uns kümmern wollen?“

 

Grabby Hands bedeutet, dass man jedes Teil des Schiffes verladen kann, wenn man dies wünscht… aber aller Wahrscheinlichkeit nach, werdet ihr das niemals bei so etwas Großem wie die Hull E tun wollen. Das Verladen kann unter normalen Umständen automatisch via mobiGlas erledigt werden (und die Ladung selber kann durch die Konsolen Schnittstelle organisiert werden.)

 

„Wenn die Hull E Begleitjäger losschicken kann, heißt das, dass die Piloten der besagten Begleitjäger für die Dauer der Reise in den Jägern sitzen müssen, oder wird es einen Weg geben die Begleitjäger aus dem Inneren der Hull E zu betreten?“

 

Das hängt vom Jäger ab! Wir haben mit einem System experimentiert, wo man aus eingelagerten Komponenten, die in Standardcontainern sind, eine Hornet konstruieren muss. Das wäre etwas, das man im Flug tun müsste, ähnlich den zusammen klappbaren Flugzeugen in den 1940ern: öffne den Container, setzte das Schiff während eines EVA (dt. Übersetzung Anm.: EVA: extra-vehicular-activity → Außenbordeinsatz)  zusammen und hebe ab. In diesen Fällen, die schwerere Schiffe wie die Hornet beinhalten, wäre man nicht in der Lage auf der Hull zu landen. Wir planen auch kleinere Zwergschiffe (wie die Merlin) die gestartet und mit dem Traktorstrahl wieder eingefangen werden können.

„Die Hull E sieht groß genug aus, dass man unbemerkt als blinder Passagier mitreisen könnte. Wenn ich meine Aurora an einen rückseitige Frachtcontainer anfliege würde und sie magnetisch an sie festmache, kann ich mitreisen, wohin auch immer die Hull E fliegt?“

 

Schön zu sehen, dass man sich bereits das Star Citizen Äquivalent von Martys Skateboarding aus Zurück in die Zukunft vorstellt! Die kurze Antwort ist, dass ja, alles was man in eine Kiste tun kann (auch eine Aurora) von der Hull E getragen werden kann. Wir gehen auch davon aus `bemannte´ Module zu entwickeln, wenn man gerne als Passagier in einer Hull reisen möchte.

 

„Falls ich Schiffe mit der Hull E transportiere, was für eine Art Versicherung wäre nötig? Wird es eine Hüllen-Versicherungen für die transportieren Schiffe brauchen, zählen sie als Fracht oder brauchen sie Hüllen- und Fracht-Versicherung?“

 

Wenn ein vollständiges Schiff transportiert wird, bräuchte man eine Basis-Hüllen-Versicherung für dieses Schiff, statt einer zusätzlichen Fracht-Versicherung.

 

„Gibt es eine militärische Hull E Version?“

 

Ja! Sie ist nicht so verbreitet, wie die Hull D, aber das UEE Militär nutzt gelegentlich die Hull E als Transporter. Die militärische Bezeichnung ist R5M Proteus.

 

„Ist nur die Hull E in der Lage Begleitjäger zu transportieren, zu betanken und auszubessern?“

 

Nein. Jedes Schiff der Reihe ist in der Lage diese Ausrüstung zu tragen, wo es der Platz erlaubt. Die Hull E hat lediglich mehr Platz dafür. (Sprich die Hull D kann wahrscheinlich mit Betankungsausrüstung oder mit Befestigungen für kleinerer Schiffe modifiziert werden, wobei eine Hull A dies wahrscheinlich nicht kann.)

 

„Wie sind die Abstufung seitens der Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit in Bezug auf den Beladezustand. Zum Beispiel: Eine Hull E ohne Fracht und ohne ausgefahrener Spindel sollte wie ein riesiger `Renntruck´ sein?“

 

Die Hull wird niemals ein Raser sein, aber man wird in der Lage sein sie ohne Fracht etwas mehr zu beschleunigen.

 

„Wird es eine verlässliche Quelle an Missionen geben, die für die Hull E Besitzer angeboten werden, in der die Fracht anderer Leute bewegt werden muss und wie würde solch ein System funktionieren?“

 

Absolut; denkt an die Hull E wie ein einen reinen Weltalltruck, wie jene die ihr vielleicht auf einer Fahrt quer durchs Land seht. Die Fahrgestelle sind im Besitz und werden bedient vom Fahrer (oder einer Firma) und die Fracht wurde einfach aufgeladen und bewegt im Auftrag einer anderen Partei.

 

„Wird es ein paar zu transportierende Frachten geben, die physisch nicht in kleinere Teile zerlegt werden können, und somit durch ein geeignete Hull E angeliefert werden müssen?“

 

Absolut! Die Galaxie ist voller Wunder, einige davon sind ziemlich groß. Ob es nun ein Xi’an Megapiano oder ein voll intakte  Stasiseinheit ist, es gibt immer etwas da draußen, dass man beim Transport nicht auseinander nehmen will.

 

„Wird es einem möglich sein mehr als einen Zwergjäger gleichzeitig festzumachen, und wenn ja, wie viele wird man haben können?“

 

Dies ist völlig abhängig davon, wie viele Festmachpunkte zur Verfügung stehen. Jemand der eine großen Anteil seiner Frachtkapazität eintauscht, könnte in der Lage sein, eine Reihe von Jägern festzumachen!

 

„Kann in den innere Korridor der Hull E eine Greycat passen?“

 

Wir überlassen es euch, dies herauszufinden.

 

Wir danken euch, dass ihr bei diesem Q&A mitgemacht habt. In Wahrheit sind wir genauso aufgeregt über neue Star Citizen Schiffe, wie Ihr es seid. Da es so erscheint, dass dies gut gelaufen ist, werden wir die selbe Art von Post für alle zukünftigen Konzept-Verkäufe machen. Wenn ihr irgendwelche Vorschläge habt diesen Prozess zu verbessern, dann bitte teilt sie uns unten mit.

// END TRANSMISSION

 


 

Übersetzung: Cyan

für www.star-citizen-news-radio.de

Quelle: RSI


// End Transmission

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.