GameStar.de schreibt: The Void – Zocken auf dem »Holodeck« schon ab 2016

Von Tobias Ritter

Aus der Fiktion wird Realität: Die US-Firma The Void plant ab 2016 weltweit Virtual-Reality-Zentren, die dem Holodeck aus Star Trek bereits beeindruckend nahe kommen. Auch in Europa sollen entsprechende Themenparks entstehen.

Aus der Fiktion des Holodecks könnte schon bald Realität werden: Das in Utah ansässige Unternehmen The Void plant demnächst ein weltweites Netz an sogenannten Virtual-Reality-Themenparks aufzubauen. Der Grundstein soll bereits 2016 in der Heimatstadt der Technologiefirma gelegt werden. Weitere Entertainment-Zentren dieser Art sind für die Folgejahre in Nord- und Südamerika, Asien, Europa und Australien geplant.

Das grundlegende Konzept ist ebenso beeindruckend wie ambitioniert: Geplant sind größere Areale, durch die sich die Spieler später mit einer Virtual-Reality-Ausrüstung bewegen sollen. Dazu gehört neben einem VR-Headset namens Rapture HMD mit zwei 1080p-Displays und THX-Lautsprechern auch eine sogenannte Rapture-Weste mit eingebautem haptischen Feedback, einem detaillierten Body-Tracking und einem ergonomischen Design.

Den gesamten Artikel findet ihr auf GameStar.de

 

Quelle: GameStar.de


 

Das wäre doch der Hammer für Star Citizen…oder?

Schreibt eure Meinung dazu unten in den Kommentaren!


// End Transmission

6 Kommentare

  • Ansaar

    Aufmacher ala BILD ZEITUNG!
    Das auch nur im geringsten mit einem Holodeck zu vergleichen ist dermaßen lächerlich.
    Wenn aus Photonen Materie wird und atmende Wesen erstellt werden können kommen wir dem Holodeck etwas näher.
    Jedoch… wer sich von den älteren Herrschaften hier noch an ein C-Netz Telefon oder einen Akustikkoppler erinnern kann weiß, dass auch kleine Schritte irgendwann zum Ziel führen.

  • Thors Hammer

    1080p? Wie lächerlich ist dass denn? Ich konnte die Oculus Rift mit Full-HD auf der letzten IFA beim Heise-Stand testen. Das war noch so grobpixelig, dass selbst 4K noch grenzwertig sein dürften um das Bild wirklich geniessen zu können. Damit die Auflösung die Augenauflösung erreicht sind 16K nötig bei 180 Grad-Sicht. Oculus plant ja auch bis zu 12K zu gehen. Hier 1080p mit dem Holodech zu vergleichen ist einfach nur lächerlich!

  • Tweety-SC

    Nun die Idee mag vielleicht gut und ambitioniert sein, aber … eine VR wie bereits gesagt wurde mit einem Holodeck á la Star Trek zu vergleichen ist wie ein Elefant mit einer Maus zu vergleichen. In Bezug auf Star Citizen denke ich das dies noch in weiter Ferne liegt was den Bezahl-Status und die Serienreife betrifft, ausser jemd. will ähnlich den Warpacks Tausende von Dollar / Euro usw. ausgeben aber auch davon gibts ja welche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.