Star Citizen: 5 Gründe, warum es scheitern könnte – Video-Special

20 Kommentare

  • Ansaar

    Grundsätzlich Zustimmung.
    Fakt ist das man bei so einem Projekt viele Fehler machen kann. Dies hat uns wie in dem Bericht gezeigt die Vergangenheit gelehrt.
    Ich hoffe und wünsche mir das CR immer das richtige Händchen hat bei den anstehenden Entscheidungen.
    Offenlegung des Programmkodes ist der alptraumfür mich. Wenn die Moder am Werk sind ist es bis zum ersten Cheat nicht weit.
    Ich hoffe das TD immer einen großen Einfluss auf solche Entscheidungen hat.
    Ach ja…CR und bitte feuer das ATV Team und die Muppets von RTV. .)

  • Caeled Stormbringer

    Mhm…stimmt, es könnte scheitern. Aber es sieht im Moment nicht danach aus. Die Alpha läuft ziemlich erfolgreich, die Community beeinflusst sowohl Spieldesign mit Input als auch mit Kritik, und liefert extrem wertvolles Feedback an die Entwickler.
    Warten wir mal ab wie die Beta läuft, bevor wir die “ABER ES KÖNNTE SCHIEFGEHEN!!!” Drama Welle auf den Presse-Sommerloch-Surfboards zu Tode reiten…

  • Gabriel_Rabe

    Der Titel hätte auch lauten können warum ich mir morgen den Hals breche. Es kann immer was schief laufen und es können immer falsche Entscheidungen getroffen werden. Ich möchte dem Spiel Grundlegend erst einmal eine Chance geben.

  • StonedLover

    Gott bei euch muss man ja rechnen o.o naja was solls 😀 Grundsätzlich kann ich alle Punkte nachvollziehen. Doch ist es etwas zu früh um solche Beiträge zu verfassen. Insbesondere die Kritik es ist nur Arena Commander und das Hangar Module draußen zeugt von der Tnkompetenz dieses Magazines. Der Umfang dieser zwei gennanten Module ist größer als man auf der Ebene des Spielers bemerkt, da alle weitere Module die erscheinen auf dieser genannten basiert. Alle Module kommunizieren miteinander und sind aufeinander angewiesen. Hier wäre eine EA Weisheit “Scheiß drauf wir knallen alles iwie zusammen das wird schon und verkaufen tun wirs eh” falsch. Es ist gut das sich die Entwickler Zeit nehmen es direkt richtig zu machen. Die Kritik an dem Emblem ist etwas übertrieben. Es gibt keinerlei beweise, dafür das diese Emblems mit dem Firmengehalt bezahlt wurden zudem müssen das keine 1000€ sein. Repotagen die auf reinen Vermutungen bassieren wie diese hier, sorgen nur dafür das schöne und gute Spiele scheitern. Wie andere bereits schon erwähnen… 5 Gründe warum EA zu machen sollte und warum man keine Panik bekommen sollte…. O.o

    • Stardust
      Stardust

      Ja, bei uns sollte man wirklich mit allem Rechnen 🙂 Wie gesagt, wir sammeln Informationen zu Star Citizen und geben sie hier an unsere Leser weiter. Ob uns jetzt das Video von der PC Games Hardware gefällt oder nicht ist nicht relevant für uns. Wir Teilen es mit unseren Lesern und lassen sie selbst entscheiden wie sie es einordnen möchten. Darf ich dich Fragen was dir so Angst an dem Video macht? Ganz sicher wird ein solcher Artikel oder ein solches Video kein Grund für ein scheitern von SC sein. Gegenfrage: hast du Beweise das das Logo weniger gekostet hat und nicht aus Firmengeldern bezahlt wurde? Es ist doch “Alles” nur Spekulation, selbst wie SC beim Releas sein wird.

  • Stoertebeker64

    Bei diesem Artikel werden ja beide Seiten der Medallie beleuchtet.
    Ich bin schon auf das andere Video gespannt!

    Zitat: “Ein zweites Video soll beleuchten, warum Star Citizen Chancen hat, ein Top-Hit zu werden.”

  • MP

    Ich erwarte eigentlich, dass erst geprüft wird ob der Inhalt sinnvoll ist bevor er hier geteilt wird. Dies ist ein typischer Beitrag der erstellt wurde weil man keinerlei Neuigkeiten hat und Füllmasse für seinen Newsticker brauchte. Ergo werden irgendwelche Spekulationen angestellt. Und diese sind nicht Mal kreativ oder im Kontext zu dem Spiel zu sehen…

    Jeder, wirklich jeder, der sich minimal mit SC befasst weiß das viele der Thesen einfach falsch sind:
    Behauptung: Finanzierung möglicherweise nicht ausreichend.
    Korrekt: Es wurde mehrfach klargestellt, dass mit dem aktuellen Budget das Spiel im jetzigen Umfang fertiggestellt werden kann. Es ist nicht mehr nötig mehr Geld in das Spiel zu stecken, man kann es aber. Ja, es gibt kleinere Spiele mit höheren Ausgaben. Hier hat man aber keinen Zeitdruck, hier muss man nicht auf Teufel-komm-raus viele Aufgaben an teilweise teurere externe Entwickler abgeben. Planungssicherheit. 😉

    Behauptung: Manche Fans hätten 5stellige Geldbeträge investiert.
    Korrekt: Über 90 % der Backer haben nur eine Aurora (wurde mal von CIG ausgewertet). Die Highroller sind teilweise mit mehr als 125k dabei, mögen nur 5 sein – doch sie sind existent. Davon auszugehen, dass wenn das größte Package 15k kostet, somit keiner mehr pledged ist einfach Website aufrufen, aber keine Recherche!

    Behauptung: Deko ist zu teuer.
    Korrekt: in nem unattraktiven Büro und somit ohne Wiedererkennungswert sowie ohne Verpflegung (zumeist wenigstens Wasser und Kaffee frei) arbeitet man nicht effektiver, sondern ungern. Dies sind geradezu lächerliche Ausgaben mit extrem positivem psychologischem Mehrwert für den Arbeitnehmer/das Unternehmen.

    Behauptung: Fortschritte blieben aus.
    Korrekt: Es gibt eine stetige Entwicklung und jeder der mal das Change-Log ließt, sich die Statusmeldungen auf der Website anschaut oder zumindest die (übersetzten) Designposts liest, weiß das auch.

    Behauptung: aktuelle Probleme mit dem Code und deren Resultate wären auch im Spiel noch vorhanden
    Korrekt: Hat da jemand das Wort Alpha nicht verstanden? Probleme jetzt zu finden, zu nutzen, zu protokollieren und zu reporten ist kein Cheating im eigentlichen Sinne. Es ist hilfreich und erwünscht, denn es zeigt Schwachstellen auf, es gibt an wo nachgebessert werden muss und genau das geschieht auch. Ja, wenn solch ein Bug verschwindet sieht man es nur, wenn man das Changelog ließt… hat das mal einer gemacht?

    Behauptung: SC sei wie viele Baustellen in einer Stadt
    Korrekt: Bei der Objektorientierten Entwicklung ist es relativ egal, ob einer einzelne die Module schreibt und sie zusammen führt oder mehrere. Es ist auch herzlich egal ob sich einer um die Arm- und ein andere um die Beinbewegungen bemüht oder ob sich ein Team um die FPS-Funktionalität und ein anderes um die AC-Funktionalitäten kümmert. Wenn man richtig plant, weiß man welche Schnittstellen der jeweils andere benötigt. Das sind Dinge, die kommen in das Lasten- sowie Pflichtenheft. Und dies gehört zur Basisausbildung eines jeden Anwendungsentwicklers. Auch hier: keine Recherche.

    Behauptung: kein Publisher gefunden, da es ein Mammut-Projekt sei
    Korrekt: Kein Publisher hatte erwartet, dass noch Interesse an Weltraumsimulationen bestünde. Schließlich gab es lange nichts mehr wirklich erfolgreiches in diesem Genre. Und auch komplexe Spiele, verkaufen sich dieser Tage schlecht. Der Vorherrschende Casual-Gamer will es einfach, will es schnell durch, schön erzählt und will es am besten in bekannter Umgebung – all das hat SC nicht zu bieten. Das Crowdfunding wurde genutzt, um den Publishern sagen zu können: „Und es gibt doch genügend Menschen, für die es sich lohnen würde“, allerdings war die Kampagne am Ende so erfolgreich, dass man keinen Publisher mehr zu überzeugen brauchte und es somit alleine stemmte.

    Anmerkung: Verkorkstes SC Release sowie Verschiebungen werden im selben Satz genannt
    Bemerkung: Ernsthaft jetzt? Es gibt keinen Publisher und somit keinen Zeitdruck, man kann es also in aller Ruhe fertig programmieren und somit eben keine Game-Blocker (Bugs) im Spiel lassen. Aber wenn man natürlich Kritik übt, wenn ein Spielelement mal verschoben wird… ja geht’s noch? Soll es nun gut werden oder schnell fertig sein? Beides geht in einem kopflastigen Arbeitsumfeld nicht.

    Behauptung: Probleme würden erst bei realer Spielnutzung erkennbar
    Korrekt: SC, also jedes Modul und auch die SP-Kampagne werden zu Alpha und zu Beta-Zeiten verfügbar und spielbar sein. Sie werden Stück um Stück erweitert bis sie vollverfügbar sind. Es wird somit unter realen Spielbedingungen getestet. Es ist nicht vergleichbar mit einem öffentlichen Betatest wo sich 10k Menschen anmelden können, um einen winzigen Teil des Spiels zu spielen der vorher schon auf Herz- und Nieren getestet wurde und anschließend doch keinen Fehler reporten wenn sie einen finden sollten. Hier kann man ALLES bespielen das zu dem jeweiligen Zeitpunkt verfügbar sein wird, hier ist kein Schmarotzer dabei der nur mal eben antesten will und einem echten Fan der bereit ist Bugs zu jagen den Key wegschnappt. Es ist ein (durch Pledge zugänglicher) und somit durchaus geschlossener Test, für alle und somit auch denen, welchen etwas daran liegt sich einzubringen, bereit steht.

    Behauptung: fehlendes Endgame
    Korrekt: das Spiel hat kein Endgame im eigentlichen Sinne. Es ist kein RPG wo du Stufen aufsteigst. Es gibt Missionen die es zu erledigen gilt. Willst du ballern, nimmst du eine Söldner-Mission an. Willst du handeln, fliegst du einfach los oder nimmst einen Transport-Job an. Das Spiel wird ein lebendes Universum abbilden, in dem Fabriken Rohstoffe benötigen. Diese müssen abgebaut und veredelt, transportiert und bewacht sowie zum besten Preis verkauft werden, etc. etc. etc. Das Spiel hat keinen Anfang oder Ende im eigentlichen Sinne. Du gehst nicht zu Markus Stufe 11 NPC, erhältst eine Quest(reihe) und dann ist der NPC bei dir durch. Eine Fabrik kann mehrere Aufträge haben, die dir aber auch ein anderer Spieler „wegschnappen“ kann.

    Frage: „Was ist der Anreiz für einen Backer mit dem größten und stärksten Schiff“
    Antwort: Es gibt nicht das eine Überschiff. Es gibt rollenspezifische Schiffe. Und nur weil eine Javelin groß ist und viel Feuerkraft mitbringt, heißt es nicht dass das das Schiff der Wahl ist um irgendwas zu reißen oder auf eine Aurora Jagt machen kann. (Mal davon abgesehen, dass das ein Schiff für Organisationen und nicht für einzelne Spieler ist…)
    Fakt ist, es gibt für jede Rolle Schiffe, die sich dafür besser eignen. Eine Hull D für Handel, eine Carrack für Deep-Space-Exploration und eine Jump für VIP-Transporte. Dass man auch mit einer Hull D, nach dem Umrüsten, auch auf Erkundungstour gehen kann bedeutet nicht, dass es in irgendeiner Art oder Weise auch nur ansatzweise so effektiv sei wie mit einer Carrack oder Beta.

    Behauptung: die Nachfinanzierung wäre ungeklärt
    Korrekt: Es gibt bereits Planungen für AddOns (Fortsetzungen zu SQ42 das im Package enthalten ist, als da wären „Teil 2“ und „Teil 3“), sowie der Verkauf von UECs. Pay2Win? Nein, nach dem aktuellen Tagesmaximum könntest du dir nicht Mal eine Aurora davon kaufen. Wohl aber den Treibstoff für deine nächste Mission und ein paar Waffen. Es macht das Spiel für Menschen mit Job bequemer, doch für Menschen mit Zeit nicht weniger attraktiv, da diese über den Tag gesehen erheblich mehr UECs „erfarmen“ könnten, als wir „Arbeiter“ es uns erkaufen können. 😉

    Zu dem dummen Kommentar von wegen „Spieler-Taschen aussaugen“ sage ich jetzt erstmal garnichts… oder doch: scrollt runter bei den Schiffsverkäufen. Da steht ziemlich exakt immer dasselbe: „ Musst du kaufen? Nein. Aber wenn du direkt am ersten Tag mit dem Schiff starten möchtest: hier, bitte, deine Möglichkeit.“

    Vergleich: mit EliteDangerous
    Anmerkung: Wie er selbst sagt, es ist geradlinig. Es hat dynamisch erstellte Sternensystem, gefühlt genau ein Schiffsmodell und ähnliche Schwächen. SC bringt Varianz, Detailreichtum und Akkurates mit. Ja, es gibt weniger Sternensystem – dafür sind diese real existent. Du erkundest das Universum, wie es wirklich (bekannt) ist. Immersion liebe Freunde… Immersion. ED ist wie Aquanox über Wasser. 😉

    • Stardust
      Stardust

      Dann dürften wir auch nichts über Star Citizen schreiben, weil es auch noch zu großen Teilen aus reiner Spekulation besteht. CR sagt uns zwar wie es irgendwann mal werden soll, aber das es so wird kann dir auch niemand garantieren. (Wir sehen ja schon wie CR bei der Größe der Instanzen zurück gerudert ist).
      Wir überlassen unseren Lesern ob sie einen Beitrag für sinnvoll oder nicht sinnvoll halten. Mag sein, dass auf anderen Seiten vielleicht nur heile SC Ponyhof Welt gepostet wird. Hier auf SCNR bringen wir auch Artikel die nicht dem Fanboy(girl) Mainstrem entsprechen. Wir werden uns auch weiterhin von niemanden verbieten lassen die positiven und auch negativen Aspekte von SC zu beleuchten.

      • MP

        Es steht ziemlich eindeutig da, dass es geprüft werden soll ob es sinnvoll ist. Danach schließt sich doch ne ganze Menge an Argumenten an, warum es das nicht ist.

        Versuch doch erst einmal diese zu wiederlegen, bevor du mit der „meine Freiheit“ Keule um dich haust. Es ist nämlich ziemlich offensichtlich, dass so ziemlich alles das mit Kritik zu tun hat, von dir hier eingestellt wird. Berechtigt oder nicht? Ganz egal!
        Und somit erscheint vielmehr, als würdest du seit dem Eklat (als man den verletzten Stolz, nicht die Aufmerksamkeit von CR zu bekommen die dir deiner Meinung nach zustand, schon schmecken konnte) versuchen SC um jeden Preis madig zu reden.

        • Stardust
          Stardust

          Jetzt machst du dich aber lächerlich. Schau dir ruhig mal alles durch was ich so für Beiträge reingestellt habe. Du stellst hier falsche Behauptungen gegen mich auf nur weil du alles als Kritik auffast was SC nicht mindestens “Awesome” nennt. Die Sache mit CIG ist schon lange gegessen. Warum meinst du warum wir hier weiterhin alles ( meist Kommentarlos) übersetzen? Um CIG zu Schaden? Um SC schlecht zu machen? Setze mal deine Fanboybrille ab dann siehst du auch wieder klarer. Nochmal für dich ganz persönlich. Wir sammeln hier alle Infos zu Star Citizen und Posten sie ohne Kommentare weiter. Es ist uns egal ob positiv oder negativ. So ist nun mal Berichterstattung auch wenn sie nicht jedem gefällt.

  • Dylan-Hunt

    Also mich kotzt es schon langsam an das alle Medien Plattformen Star Citizen schlecht machen wollen nur weil Chris etwas schafft was andere nicht schaffen und auch die Nachfinazierung für die Server wird laufen vielleicht nicht ewig aber ich denke für die ersten 5 Jahre sicher !!

    Sorry wenn ich das jetzt hier so sage aber PC Games Hardware.de einfach mal fresse halten wenn mann nicht weis wovon mann redet !! Die Star Citizen Community ist Stärker wie alles andere zuvor!!!!!

    • Michael Corleone

      PC Games wollte hier wohl sachlich Kritik üben. Ich habe mir das Video angesehen und nicht selten den Kopf geschüttelt. Allein der Vergleich einer Alpha Version die soviele Tester hat, mit anderen fertigen Spielen, deren Quellcode wohl neu geschrieben werden musste. Naja ich weiß nicht.

      Große Werke die von Menschen geschaffen werden, überdauern nur, wenn die Menschen mit Leib und Seele ihr Herzblut investieren und daran glauben. Das tun meiner Meinung sowhl die Entwickler, als auch die Finanzierer hier, in hohem Maße.

  • Aidan Hobbs
    Abin Sur

    Wenn man an ein Projekt wie Star Citizen heran geht, darf man eines nicht tun. Negativ denken. Oh je was könnte alles schief gehen. Wenn die Menscheit immer so gedacht hätte, würden wir noch in Höhlen hausen.

    Die angesprochenen Punkte sind zwar nachvollziebar, aber man darf dabei nicht vergessen das Star Citizen immer noch am Anfang steht. Wenn ein solches Projekt einfach zu realisieren wäre, dann hätte es schon früher Leute gegeben die diesen Schritt getan hätten.
    Ich vergleiche Chris Roberts gerne mit George Lukas. George Lukas hatte die Vision von Star Wars. Obwohl ihn alle für verrückt erklärt hatten, und selbst die mitwirkenden Schauspieler und seine engsten Freunde Zweifel an dem Projekt hatten, hielt George Lukas an seiner Vision fest und glaubte an einen erfolg von Star Wars. Der Rest ist Geschichte.
    Chris Roberts hat mit Star Citizen ebenfalls eine große Vision und möchte damit ein Genre wiederbeleben das schon für tot erklärt wurde. Es werden viele Hürden zu nehmen und vielleicht auch der ein oder andere Rückschlag zu verkraften sein. Aber wenn wir an der Vision festhalten, so wie Chris es tut, werden am Ende die Leute, die nun versuchen diesen Traum schlecht zu reden, mit betretenen Gesichtern da stehen und Chris Roberts und uns Backern ihren Respekt zollen müssen.
    Ich glaube an Chris Roberts und seine Vision, und keine “Fachpresse” der Welt oder schlechte Stimmung macher der großen Publisher, werden daran etwas ändern.
    Amen 🙂

  • Thors Hammer

    Ich fände es interessant zu wissen wie die anderen Spiele heissen die hier gezeigt wurden neben Elite Dangerous. Ganz zu Schuss mit den Dicken Großschiffen z.B., oder wo der Jäger durch einen Starttunnel gestartet ist ala Kampfstern Galaktica,

  • JebPrime

    Komplett überflüssiger Quatsch. Reinste Spekulation…
    Aber iwi passt das in unsere Zeit. Statt das man sich zusammen über ein Studio freut das sich heutzutage einem solchen Projekt annimmt, wird stattdessen das Haar in der Suppe gesucht und schonmal vorab geurteilt über Dinge die noch kein Mensch wissen kann. Mann haltet die Klappe und wartet bis das relased wurde.
    Solchen Scheiss kann ich nicht ab!

    • AndyN7

      Wie Du schon schreibst..Reine Spekulation. Man kann sich trotzdem seine Gedanken machen. Schließlich ist es nicht das erste mal das sich Meschen verspekulieren und Projekte in den Sand setzten. Ich bin auch Baker und hoffe auf gutes gelingen. Trotzdem kann es auch Schiefgehen. Also mal die Rosarote Fanboybrille ablegen und realistisch sein. Außerdem wird es auch ein Video geben die, die Positiven Aspekte beleuchten werden. Bis jetzt haben PC Games und PCGH eigentlich immer Positiv geäußert über SC. In diesem Sinne.. Ruhig Blut ^^

  • Ansaar

    Warum lese ich SCNR???
    Weil ich die ganze Stumpfsinnige Fan Gemeinde in den cig Foren nicht mehr Erträge.
    Sc ist mein Game in das ich mehr Geld gepumpt habe als das es die Vernunft eigentlich zuläßt. Daher nehme ich mir heraus auch durchaus negative Berichterstattung objektiv zu betrachten und mit vernünftigen Leuten die die gleiche Leidenschaft haben zu diskutieren. Dies ist nur möglich wenn ich umfassend informiert werde.
    Hier kommt SCNR ins Spiel. Ich danke Stardust für die Art und Weise der Berichterstattung. Wer damit nicht klarkommt kann sich ja in den awsome und x Ship owner Foren auf der CIG Seite weiter “informieren”
    Alles im ersten Blick negativ erscheinende als Ketzerei abzutun ist nmE sehr kleingeistig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.