Galactic Guide: Gold Horizon

Vielen Dank für die Übersetzung an Cyan!

Falls ihr Zeit und Interesse daran habt Übersetzungen für die Deutschsprachige Community zu machen oder einfach Lust habt bei SCNR mitzumachen, schreibt uns eine Mail an SCNR@web.de


“Zusammen werden wir die Menschheit gen dem endlosen goldenen Horizont stets voranbringen und expandieren.” – Ivar Messer, 2546, Ansprache zu seiner Erhebung zum Imperator.

Gold Horizon, vormals die Gold Horizon Extrasolar Mineral Prospecting Corporation, verbleibt eine starke Erinnerung, sowohl an ungehemmte Gier, als auch an die blühende Expansion unserer Zivilisation in die Galaxie. Die Firma, die nach einer Zeile aus der Erhebungsansprache von Messer benannt wurde, repräsentiert auf eine bestimmte Art das Beste und das Schlechteste dieser Ära. Für heutige Historiker scheint es ironisch, dass die selbe Messer Regierung, die Gold Horizons Wachstum inspirierte, auch sein Untergang bewirkte und dass jene, die die Firma leiteten, Opfer der selben Brutalität wurden, die das ganze Imperium erfasste.

Gold Horizon wurde als ausschließliches Erkundungsunternehmen in der Mitte des 26. Jahrhunderts gegründet, mit dem Ziel einen Vorteil aus der Reihe von Steuervergünstigungen der Regierung für  Asteroidenbergbau-Firmen zu ziehen. Die Firma fand sofortigen Erfolg auf Grundlage der Entdeckung des Grakneth Iode, einen großen Konzentration von Asteroiden mit hohem Titangehalt in den Ausläufern des Terra Systems. Gold Horizons Mineralien-Profite führte schnell zur Etablierung als  industrieller Konzern, der vorfabrizierte Bergbaustationen für schnelle Erschließungen in neu entdeckten Sternensystemen herstellte. Zu dieser Zeit in der Geschichte waren interstellare Claim-Jumpers allgegenwärtig geworden, welche einen Vorteil aus der langen Bearbeitungszeit zwischen den Firmenerkundungen und den eigentlichen Beginn des großangelegten Bergbaus zogen. Mit Gold Horizons Vorfabrikationen, einer ganzen Bergbauoperation – vollständig mit Bohranlagen, Lagern und flächendeckenden Verteidigungsperimetern – konnten Erkundungsschiffen, die diese mitnahmen, sofort ausgesendet  werden. Das Projekt war ein weiterer massiver Erfolg für die Firma.

In Gold Horizons zweiten Operations-Dekade ist die United Empire of Earth (UEE) eine etablierte Realität geworden und die menschliche Zivilisation war vom Terraforming Virus infiziert worden. Als Gold Horizon beobachtete, wie enorme Mengen der imperialen Wirtschaft nun dafür bestimmt waren, die allgemeine Expansions- und Terraformungsprojekte zu unterstützen, entschieden sie sich, von Bergbau-Versorgung zur planetaren Transformations-Versorgung zu wechseln. Das Ergebnis des Wechsels ist ist die Gold Horizon Raumstation, die unverwechselbare ringförmige Plattform, die in der ganzen Galaxie eingesetzt wurde, um Terraformingarbeiter, ihre Ausrüstung und ihre Versorgungssysteme zu beherbergen.

Im Gegensatz zu Gold Horizons Bergbauausrüstung, war die Gold Horizon Raumstation gewaltig, mit der Kapazität hunderte von Arbeitern bei ihrer schwierigen Aufgabe zu unterstützen. Es hieß, dass dieses Basislager im All alle Annehmlichkeiten eines zu Hauses boten, von semi-konfortablen Unterkünften, über ausgerüstete Krankenstationen bis hin zu ausgewiesenen Unterhaltungsbereichen. Als großtechnische standardisierte Terraformausrüstungen entwickelt wurden, wurden diese darauf ausgelegt, nahtlos in die Gold Horizon Raumstationssysteme zu passen, welche noch die erste Welle der `spucken und kleben´ Biosphären Umwandlung unterstützten.

Mit zwei Fingern am Puls des expandierenden Imperiums und einer wachsenden Anzahl an Politikern in ihrer Tasche, schien Gold Horizon ein unaufhaltsamer Moloch zu sein. Die Firma nahm Milliarden durch Regierungs- und Privatverträge ein (viele meinten, sie wurden durch Bestechungen an Land gezogen). Der Name Gold Horizon war direkt verbunden mit dem vorherrschenden gesellschaftlichen Entwicklungen und schien nichts falsch machen zu können. Dies war bis 2650 so, als der CEO und Mehrheitseigner Dennis Acevedo eine einzige schicksalhafte Entscheidung traf: die Versetzung des Firmenhauptquartiers nach Terra.

Der Sturz

Historiker verbleiben geteilter Meinung über die Gründe von Acevedos Entscheidung. Terra war ein  wachsendes populäres Zentrum der menschlichen Kultur, aber viele im Kreis der Berater von Corsen Messer V fürchteten, dass seine Popularität auch eine Abkehr des kulturellen Fokus von der Erde bedeutete. Ob die Firma danach strebte seine Kosten mit der Verlegung zu senken oder sie aktiv gegen die wachsende kriegerische Ausrichtung der Expansion des Imperiums protestierte, ist in der Geschichte verloren gegangen. Was auch immer der Grund war, der Imperator nahm davon Notiz und proklamierte Gold Horizons Zug als persönlichen Affront. Die Regierungsverträge wurden komplett eingestellt und private Unternehmer wurden dazu gedrängt, nicht mehr weiterhin Gold Horizon Ausrüstungen zu kaufen. Innerhalb von fünf Jahren wurde Gold Horizon aus dem Geschäft gedrängt.

Im Jahre 2654 versetzte der Imperator ihnen den Gnadenschuss: die Regierung verstaatlichte alle „Terraformungsversorgungs“ Konzerne  – und somit die Gold Horizon Weltraum Plattformen – angeblich im Namen des Schutzes der siedelnden Bürger, welche sich auf sie verliesen, während sie die neuen Welten für sich beanspruchen. Gold Horizon fand einen signifikanten Teil ihrer Aktivposten eingefroren und die Summe ihres geschäftlichen Langzeitplans komplett unhaltbar. Zwei CEOs, die kurz nacheinander die Nachfolge antraten, versuchten das Ruder noch durch eine Rückkehr zum Bergbau und allgemeiner schweren Industrieversorgung herumzureißen, aber nichts konnte das Unausweichliche aufhalten. Gold Horizon schloss 2655 permanent die Geschäfte.

Gold Horizon Heute

Aus einer bestimmten Sicht hat Gold Horizon mit der einfache Tatsache einen bleibenden Stempel hinterlassen, dass im Jahre 2944 Billionen von Menschen auf Welten leben, die Jahrhunderte bevor unbewohnbar waren. Selbst wenn es der Menschheit bestimmt war trotz allem die Sterne zu besiedeln, so war die willensstarke Unterstützung durch Gold Horizons immerhin teilweise dafür verantwortlich, die menschlichen Welten näher an einander zu halten, als es ansonsten möglich gewesen wäre. Somit ist es nicht unangemessen zu sagen, dass die geographische Stärke des heutigen Imperiums etwas davon dieser Firma schuldig ist, die dies ermöglicht hat. Trotzdem verbleibt das unverwechselbare `G-in-abell´ Logo ein spaltendes Symbol in der heutigen Gesellschaft. Seit dem es die öffentliche Bühne betreten hat, taucht es immer mal als avantgardes Mode Accessoire auf (in den mehr konservativen Gebieten der alten Erde, verbleiben Gold Horizon Brieftaschen und Messengertaschen ein Verkaufsschlager).

Abseits der Geschichte bleibt ein großer dauerhafter Eindruck von Gold Horzion durch die allgemeinen Unzerstörbarkeit ihrer Stationen. Dutzende der überlebenden Gold Horizon Stationen verbleiben verstreut durch das Imperium, meist in Gebieten des Raums,w o Terraformung begonnen wurde, aber auf halben Weg während des Prozesses sich als unprofitabel erwies. Die Stationen sind eine Brutstätte für illegale Aktivitäten geworden. Bewohnt von Einzelgängern, Überlebenskünstler, Korsaren und Schlimmeren, wobei überlebende Gold Horizon Stationen in entfernten Systemen von Schwarzmarkthäfen bis zu tödlichen Schlachtfeldern reichen, um die konkurrierende Piraten Schocktruppen permanent kämpfen.

2943 veranlasste der UEE Senat eine Undercover-Untersuchung auf den Gold Horizon Stationen, um schlussendlich festzustellen, dass es nicht möglich wäre die Zivilisten, die auf ihnen wohnen umzusiedeln. Die formale Empfehlung war, dass das Militär eine Kampagne betreiben solle, um die verbleibenden Stationen im All zu zerstören, obwohl diese Pläne hinsichtlich legaler Aspekte und der wachsenden Vanduul Bedrohung auf der Strecke blieben.

// Ende der Transmission


Übersetzung: Cyan

www.star-citizen-news-radio.de

Quelle: RSI


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.