thumbnail-default

Letter from the Chairman 60 Millionen Dollar

Vielen Dank für die Übersetzung an Gothic und die Korrektur an Wizard!

Ich grüße euch Bürger,

In den letzten 3 Wochen haben wir die Reaktionen auf die MMO Demo gesehen, die FPS Demo und den Arena Commander Patch 0.9.2… und einfach nur zu sagen das wir begeistert sind,wäre eine Untertreibung. Das Team ist überglücklich, dass ihre Anstrengungen so geschätzt werden, und ich denke ich spreche für jeden im Team wenn ich sage, dass es sich wirklich danach anfühlt, dass sich Star Citizen von einer bloßen Reihe von Modulen zu einer einzigen, zusammenhängenden Vision hin bewegt.

Über das Wochenende, das der Vorstellung des FPS Moduls folgte, haben wir das 60-Millionen Ziel im Crowdfunding erreicht. Das ist ein unglaublicher Wert, und ich bin sehr glücklich darüber zu berichten, dass wir sie alle hier vertreten haben … von den alten Backern, die sich Heralds und Redeemers gekrallt haben bis zu den neuen Backern, die von unserer frühen Präsentation der FPS-Mechaniken beeindruckt sind … um Star Citizen wahr werden zu lassen!

Bevor wir zu den Stretch Goals übergehen möchte ich einige zusätzliche Bilder der Drake Herald zeigen, welche gerade erst von unserem Konzeptzeichner Jim Martin gekommen sind. Das erste zeigt das Interieur, welches als 3D-Konzeptzeichnung modelliert wurde. Die anderen zeigen verschiedene Konfigurationen des Datentransmitters, die dessen Fähigkeiten, glaube ich, besser darstellen. Bitte lasst mich durch Eure Kommentare wissen, was genau davon Ihr bevorzugt. Als in jeder Hinsicht seltsam aussehendes Schiff, das sie nun mal ist, wird die Herald einige sehr interessante Data-Running(Anm. d. Übers.: Data Running = bringe Daten/Nachrichten/Dokumente möglichst schnell von A nach B, um das Abhören einer elektr. Übermittlung auszuschließen) Gameplay-Elemente in das persistente Star Citizen-Universum einführen.

Bei 60 Millionen, habt ihr den Deep Space Fighter gewählt:

Aegis Bulldog-Klasse Twin Engine Deep Space Fighter

Schlage hart aus der Distanz zu! Der Bulldog, ein neues Design von Aegis, wurde recht schnell DER Deep Space Fighter Nummer Eins der Erde. Deep Space Fighter werden typischerweise dazu eingesetzt, Kämpfe in entfernt gelegenen Gebieten zu führen wenn keine Unterstützung durch ein Trägerschiff verfügbar ist. Bulldogs werden gewöhnlich von boden- und stationsgestützten Truppen der Navy Streitkräfte geflogen und werden weitgehend von Militär Geschwadern genutzt. Speziell konstruiert, um von planetaren Basen aus zu operieren und Ziele innerhalb der Reichweite eines Sternensystems anzugreifen, tauscht der Fighter einen Teil seiner Manövrierfähigkeit zugunsten erweiterter Treibstofftanks und Munitionsreserven ebenso ein, wie für ein einfaches Überlebensmodul für den Piloten und den Radar-Operator. Der RIO (vermutl. Radar-Operator) der Bulldog bedient den Turm, die Schiffsraketen (optional) und die Reihe hochentwickelter Sensoren. Die ausgeprägte Scanausrüstung gibt der `Dog einen entscheidenden Vorteil beim Kampf zwischen und rund um Hindernisse wie Asteroidenfelder und Nebel! Zu guter Letzt ist die Bulldog bekannt als außergewöhnlich robustes Raumschiff, mit mehreren Backup Systemen die man üblicherweise nicht in Einsitzer-Schiffen findet: Geschichten wie die von Bulldogs, die den halben Rumpf ans Vakuumverloren hatten und mit nur einem Triebwerk zur Basis zurück hinkten sind üblich geworden, als der Kampf gegen die Vanduul zugenommen hat.

Ich weiß es gab einigen Ärger wegen des Gewinners der letzten Schiffsabstimmung, weil wir das Ergebnis einfach weitergeschoben haben als das letzte Stretchgoal erreicht war. Ich habe dazu einen exzellenten Vorschlag im Forum gelesen, welcher es erlaubte, beide Schiffe als Stretchgoalzu haben und danach noch einmal alle ‚gestrichenen‘ Optionen für eine finale Abstimmung zum echten Welle-4-Schiff Ragnarok anzubieten. Wir werden ein zusätzliches Schiff in unseren längerfristigen Zeitplan aufnehmen und genau DAS tun. (Und fürs Protokoll, zukünftig; wir nehmen als Gewinner das Schiff, das die meisten Stimmen bei Erreichen des Stretchgoal hatte … in diesem Falls das Enterschiff).Beim Erreichen der 61 Millionen habt ihr dann das Enterschiff freigeschaltet…

EsperaProwler

Die Prowler, benannt nach der UPE Militär Bezeichnung, ist eine modernisierte Version des berühmten Tevarin Enterschiffs aus dem ersten Tevarin Krieg. Mit der kürzlichen Entdeckung des verlorenen Tevarin Planeten im Kabal System erhielten die Ingenieure von Espera uneingeschränkten Zugriff auf die voll erhaltenen Schiffe, welche in verschiedenen Lagern gefunden wurden, bevor die Design-Entscheidungen getroffen wurden. Die Effektivität der Prowler als Schiff zum schnellen Absetzen von Personengruppen hing hauptsächlich von ihrem hohen Maß an Lautlosigkeit ab. Das Schiff ist dafür konzipiert, verschiedene Techniken zur Minimierung seiner Signaturen einzusetzen, nahe an ahnungslose Schiffe heran zu kommen und schnell die Enter-Trupps via EVA (Anm. d. Übers.: Extra-Vehicular Activity – Einsatz außerhalb des Schiffs) abzusetzen. In dem verbesserten Prowler Model findet man die perfekte Verschmelzung zweier Kulturen: Die Eleganz und Effektivität der Tevarin Kriegsmaschine kombiniert mit der Zuverlässigkeit moderner UEE Technologie. (Während ihnen einige Upgrades der modernen Version fehlen, werden klassische Tevarin Prowlers, die wieder für den modernen Raumflughergerichtet wurden, von ihren Besitzern, die das Glück hatten, sie zu finden, hoch geschätzt.

Und bei 62 Millionen, der Passagier Liner!

Genesis-Klasse Starliner

Die Genesis ist ein weiterer Meilenstein in Crusader Industries‘ stolzer Geschichte der Transportkonstruktionen. Das Schiff liefert preisgekrönte Herstelltechniken und Teile von höchster Qualität, um eine einzige Sache zu erschaffen; Ein Passagierschiff der nächsten Generation zu einem Preis, der Ihr Budget nicht sprengen wird. Crusader Industries‘ eigens entwickelte NeoG Antriebstechnologie bietet eine der wirtschaftlichsten Arten zu fliegen bei Schiffen dieser Klasse. Die GenesisReihe wird in Whitley´s als „eines der zuverlässigsten und sichersten öffentlichen Transportschiffe auf dem Markt aufgeführt. Genesis Starliner sind in einer ganzen Vielzahl an Konfigurationen verfügbar, mit Fokus auf allem möglichen, angefangen bei Passagierkapazität über Fracht bis zu Komfortausstattungen. Das UEE Militär unterhält verschieden umgebaute Genesis für Unterstützungsaufgaben, eingeschlossen SWACS und Raumflug-Tests.

Ihr habt sicher bemerkt, dass diese beiden Schiffe von „neuen“ Herstellern sind; Eben weil das Star Citizen Universum sich vergrößert! Mein Gefühl sagte mir, dass spezialisierte Schiffe, wie das Star Citizen Äquivalent zu einem Passagierflugzeug, eine zusätzliche Hintergrundstory haben sollten, um sinnvoll  in unsere Welt integriert zu werden. Also, genießt die beiden neuen Schiffe und die beiden Nischenfirmen, die sie bauen.

Nächster Punkt: Wie ich oben angekündigt habe, haben wir alle ausgeschiedenen Optionen für eine finale Abstimmung wieder aufgenommen, und ihr könnt unten eure Stimme abgeben. Es ist mehr als eine Option, die ich persönlich gerne sehen würde…es ist und bleibt ein Wettkampf!

Wie immer, danke für eure Unterstützung. Ihr seid es, die Star Citizen möglich machten. Ich weiß, es sieht so aus als ob wir in den letzten Wochen recht viel gezeigt haben, aber ich verspreche euch hier und jetzt, es wird noch mehr werden! Wir werden 2014 wird nicht ohne ein paar weitere Überraschungen beenden.

Chris Roberts

Übersetzung: Gothic

von www.star-citizen-news-radio.de

Korrektur: Wizard

von www.star-citizen.de

Original: RSI

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *