thumbnail-default

10 for the Chairman Episode 46

Diese Woche beantwortet Chris Roberts erneut zehn Fragen zu seinem Spiel!

Tullis fragt: Habt ihr euch überlegt, das Fangen eines kriminellen Spielers ähnlich wie die Sterbemechanik handzuhaben? Wenn man z.B. schon mehrere Male eingesperrt wurde oder die Verbrechen schwer genug wären, dass ein Charakter lebenslang hinter Gitter kommt?

Ja über dieses Thema haben wir schon diskutiert, auch darüber, was passiert, wenn man schon mehrmals eingesperrt wurde. Vielleicht wird es schwerer, aus dem Gefängnis rauszukommen, je öfter man schon einsitzt und es kann wohl passieren, dass man zu seinem nächsten Charakter gehen muss, weil der Alte schon die Todesstrafe erhält. Das ist etwas, das wir genauer konfigurieren, wenn das PU weiter ausgearbeitet wird. Das Basissystem steht schon, so wie das Schadens- und Heilungssystem, das wir ja kürzlich vorgestellt haben. Wir werden euch natürlich später weitere Infos darüber geben, aber ihr werdet es mögen. Wir könnten SC schon weniger eine Spacesim nennen, wir sehen es eher schon als First Person Universum und man hat alles Erdenkliche in einem Detail wie auch Raumschiff-Fliegen.

Drum fragt: Werden Leichen im FPS Hitboxen haben, was erlaubt, sie als Schilde nutzen zu können?

Ja, definitiv! Tote Körper oder “Ragdolls” haben ihre eigene Kollisionsgeometrie, sie absorbieren Schüsse, wenn sie getroffen werden, also kann man sie als Schild verwenden.

SteveJ fragt: Man kommt nach einer schwierigen und harten Mission nach Hause, ist gerade noch so am Leben geblieben und hat sein ganzes Geld darin investiert, sein kaputtes Schiff zu reparieren. Was tut man nun, weil man keine Credits mehr übrig hat, sein Schiff zu betanken? Wird es Missionen geben, die kein eigenes Schiff erfordern?

Nun, das gehört zu der Mechanik, wenn man nicht genug Geld hat, um gewisse Dinge zu tun, in diesem Fall Nachtanken. Wir denken da über zwei Möglichkeiten nach: Man kann sich von einem Kredithai etwas ausleihen, sollte es aber so schnell wie möglich zurückzahlen. Die andere Möglichkeit ist, falls man sein Schiff verloren hat, und sich ein neues kaufen will bzw. es beschädigt ist, bezahlte Jobs von anderen Spielern oder NPCs anzunehmen, um für diese als Pilot oder Dienstbote zu arbeiten. Man wird damit nicht VIEL Geld verdienen, aber man kann sich danach zumindest die Reparatur des eigenen Schiffes leisten oder sich Sprit kaufen. Wir folgen hier dem echten Leben, wenn du kein Fahrzeug hast oder es kaputt ist, musst du dafür arbeiten, es zu reparieren bzw. ein neues zu kaufen.

Nostromo1977 fragt: Als die ESA mit Rosetta und Philae Geschichte geschrieben hat, stellt sich folgende Frage: Können Spieler Kometen in Star Citizen herumfliegen sehen? Hat CIG auch über eine „Eis-Abbaumechanik“ für Kometen und/oder Eisfelder nachgedacht?

Nun, ich bin mir ziemlich sicher, dass wir Kometen zu unseren Himmelskörpern im Spiel dazuzählen und es wird dafür voraussichtlich eine interessante Abbaumechanik geben. Wir werden viele interessante Wege haben, Geld zu machen, sei es Minenarbeit. Ich denke, Kometen fallen auch in diese Kategorie.

Greenman fragt: Wenn ich einen Arm verliere, ihn mit einem kybernetischen Arm ersetze und jemand wirft eine EMP Granate, verliere ich dann Kontrolle über diese Extremität?

Das ist eine ziemlich gute Frage. Ich denke, wenn du einen elektromagnetischen Puls abbekommst und du einen kybernetischen Arm besitzt, dass dieser Arm dann für eine bestimmte Zeit außer Gefecht ist, wie bei einer Betäubungsgranate. Wir haben das zwar noch nicht implementiert, das würde aber in solchen Situationen Sinn ergeben.

Sajuuk fragt: Bei der Einführung der 315P habe ich mich schon sehr auf den Traktorstrahl gefreut. Werden wir unsere Umgebungen manipulieren können, um uns Vorteile im Kampf zu verschaffen? Zum Beispiel: Können wir Asteroiden verschieben oder Geröll auf unsere Gegner schleudern?

Der Traktorstrahl ist noch nicht implementiert, aber er wird eine Gravitationskontrolle besitzen. Er kann alles was er erfasst mit deinem Schiff „verbinden“. Man zieht also Masse durch die Gegend. Ich weiß nicht, wie die Stärke dieses Traktorstrahls sein wird, aber es ist möglich, einen Asteroiden zu schnappen, ihn durch Hinterherziehen zu beschleunigen und ihn dann loszulassen, dass er weiterfliegt. Ich kann mir somit vorstellen, dass Leute den Traktorstrahl für den Kampfeinsatz verwenden. Da alles physikalisch korrekt berechnet wird, kann man sich den Strahl als virtuelles Seil vorstellen, das nur durch die Größe und Masse eines Objektes limitiert ist.

Vertisce fragt: Werden Betten weiterhin einen Zweck im PU haben? Was ist mit Toiletten und Duschen? Werden sie auch für andere Dinge als schöne Dekoration im Schiff verwendbar sein oder werden sie spezifische Vorteile für das Gameplay bringen?

Wir haben darüber gesprochen, dass Betten als Speicherpunkte im Weltraum genutzt werden, insofern keine Gegner um dich herum sind. Somit muss man nicht dauernd landen. Wir haben auch über Duschen und Klos geredet, aber es ist nicht so einfach, ihnen einen Sinn zu geben. Vielleicht muss man schlafen, weil der Charakter sonst müde und weniger leistungsfähig wird. Vielleicht muss man sich auch duschen, weil sonst gewisse NPCs nicht mit einem reden wollen, weil man nicht mehr so gut riecht. Ich möchte nicht sagen, dass wir auf das Level einer vollen Lebens-Simulation gehen wollen, aber lustig wäre es schon, wenn solche kleinen Dinge Einfluss auf das Spiel hätten. Unser Ziel ist es, SC so realistisch wie möglich zu machen, weit über die Grenzen von Dogfighting und Frachttransport hinweg. Ich möchte, dass ihr Sightseeing betreibt, herumfliegt und all das coole Zeug anschaut, das es gibt, vielleicht ein Restaurant auf Terra innerhalb der riesigen Himmelssphäre, so wie Dinieren auf dem Empire State Building. Essen in einem feinen Restaurant wäre eventuell wieder ein „Achievment“ wie ich es früher schon erwähnt habe. Man hat dann halt ein vom Küchenchef signiertes Menü in seinem Hangar stehen. Um aber nun die Frage zu beantworten, solche Dinge sind ein einfacher Weg, das Universum realer wirken zu lassen.

Migo fragt: Welche Mechaniken habt ihr hinsichtlich dem Thema Wissenschaft geplant und wie würde dieser Beruf profitabel und interessant sein? Wie groß werden die Auswirkungen von Wissenschaft auf das Verse sein?

Das ist eine ganz schön schwere Frage. Ich sehe Wissenschaft nicht notwendigerweise als individuelles Ding. Wir haben ja ein spezifisches Forschungsschiff, aber da wird es eher um Erforschung/Entdeckung, das Scannen von Alien Artefakten usw. gehen. Es wird keine spezifische Rolle geben, wo man sagt „Ich bin ein Wissenschaftler, sitze da und mache meine Forschungen und nach vier Jahren komme ich mit einer neuen Art des Sprungpunkt-Reisens an die Öffentlichkeit!“, weil das dann doch ein sehr unklarer Weg ist und man ja andauernd etwas tun muss. Zumindest bis jetzt haben wir keine Wissenschaftler-Rolle geplant, wo ein Spieler jeden Tag Experimente macht und dann vielleicht eine neue Technologie erfindet. Auf längere Zeit gesehen werden wir neue Technologie in die Welt bringen. Ein Spieler findet z.B. ein Artefakt und bekommt eine Belohnung für den Fund. Das Artefakt wird dann zu einer UEE Forschungsbasis gebracht und ein paar Wochen später gibt es einen besseren Fusionsantrieb, welcher auf dem Fund basiert. Somit wird es immer Wege geben, Spieler in so etwas zu involvieren, aber wir haben uns das noch nicht wirklich überlegt. Aktuell ist Wissenschaft eher ein abstraktes Konzept. Es mag zwar Spielstile geben, die in diese Richtung abzielen, aber es ist kein eigener Beruf, den man einfach so annehmen kann.

Blackout fragt: Wird es die Möglichkeit geben, ein eigenes “Zuhause” auf einem Planeten zu wählen? Man findet z.B. einen schönen Planeten, schlägt sein Lager auf und lebt dort. Können wir eigene Hangars auf solchen Planeten bauen lassen?

Wir werden auch auf jeden Fall Wohnungen auf Planeten oder anderen Orten kaufen. Ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich überall geht, aber zuerst wahrscheinlich nur auf den entwickelten Planeten. Dort kann man sich dann einen Hangar oder ein Penthouse mit schöner Aussicht kaufen. Auf längere Zeit gesehen wollen wir prozedurale neue Gebiete, die auch bewohnbar werden. Diese könnten mit einer kleinen Ansiedelung beginnen und wachsen dann immer weiter wie in Sim City. Das ist auf jeden Fall nicht zum Start verfügbar. Aber wir werden das sicherlich einbauen, das wird spaßig!

Tumoroh fragt: Was denkst du, wie oft wird der durchschnittliche Spieler sterben und durch seinen Erben ersetzt werden?

Das ist eine ziemlich offene Sache, schwer zu sagen. Wie viele Stunden spielen diese Spieler? Sind sie oft in Kämpfe verwickelt? Handeln sie eher in sicheren Gebieten? Ich würde sagen, Sterben und durch den Erben ersetzt werden soll nicht allzu oft vorkommen. Je nach Spielstil kann es vorkommen, dass man selbst innerhalb von einem oder sogar zwei Jahren nicht dem Permanent Death anheimfällt. Für normalen Spielstil würde ich sagen, es wird eher unregelmäßig passieren, aber es ist wie gesagt schwer, eine exakte Zeitlinie zu geben, weil es wie im echten Leben von so vielen Faktoren abhängt.

Vielen Dank an Nocturnal Nick für die Tranksription!

Übersetzt von The Cursed Red Baron von der ISFA

Original: RSI

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *