thumbnail-default

Clean Shot: Happy 100

Vielen Dank für die Übersetzung an Obinotus und für die Korrektur an Chase Hunter!

Hallo, hallo zu all denen auf dieser langen Strecke genannt Leben. Hier ist CraigBruton und Ihr seid verbunden mit Clean Shot. Nun heute ist ein besonderer Tag. Also nicht heute, um genauer zu sein, obwohl es sich schon als ziemlich wichtig entpuppt. Ich versuche damit zu sagen, dass diese Episode ziemlich speziell ist.

Wir haben die 100 geknackt . Ihr hört richtig. Ich kann es immer noch nicht glauben, wenn ich so zurückdenke als ich und Skinny, mein armer, armer Produzent, den Auftrag bekamen,zermarterten wir unsere  Köpfe über die Spezifikationen, das Letzte was wir erwartet hatten war, dass Menschen uns zuhören würden.

Jetzt sind wir hier, einhundert Episoden, soweit waren alle respektabel und so weiter.

Wie auch immer,  auch wenn Skinny die Idee mit dem Namen TroubleZone hatte, welchen Ich immer noch nicht mag, und er mich zwingt  ihn immer zu benutzen, würde ich ihn gerne dazu holen, um Hallo zu sagen. Komm schon, Skinny.

Jederzeit, Skinny …

Skinny: “…Hallo.”

Und er ist wieder zurück in seine Kabine. Trotzdem, dies ist ein Tag der Wunder, Leute, Skinny hat tatsächlich in der Öffentlichkeit gesprochen.

Nun, wenn ihr euch alle wieder beruhigt habt, werden wir dies schon ins Rollen bringen.

Hab einen kurzen Hinweis bekommen. Ich weiß jeder spricht gerade über Charon III. Wie mein Vater zu sagen pflegte, wenn Krieg eine Bar wäre, wären diese zwei wie ein betrunkenes Paar am Zahltag. Nun gut, kämpfen generiert einen Bedarf an Ressourcen und ich habe zu einem Haufen von Euch gesprochen,  die  Verträge angenommen haben um Versorgungsgüter nach Delling zu liefern.

Wenn dies auf Euch zutrifft, hört zu, ich habe von einem unsere Zuhörer gehört, dass Ihr vorsichtig sein müsst.

Offenbar aktualisiert das Acheron Militär seine Klassifizierung von Feinde um Versorgungschiffe und sogar freiberufliche Schiffe.

Delling’s bestreitet dies und die UEE’s versucht herauszufinden wie dies zu bewerten ist, aber in der Zwischenzeit, passt auf Euch auf, wenn ihr irgendetwas bis Delling transportiert.

Wir werden ein bisschen in anderen System Nachrichten tiefer graben, wenn wir  nachher zur TroubleZone kommen. Im Moment, bleiben wir auf dieser Wellenlänge und sprechen über die Gefahren des Transportgeschäfts und einen Schritt den sich der durchschnittliche Spediteur überlegen sollte nämlich  nicht nur auf ihre Ladung zu achten, sondern auch auf  ihren Rücken.

Ich spreche von Söldnern.

Anheuern von Bodyguards klingt wie ein High-End-Promi-Zeug, aber ich bin hier, um Euch zu sagen, es ist nicht so teuer, und letztlich kostengünstiger ist, als man vielleicht denken könnte.

Ich bin glücklich, Aaron Lott, einen unabhängigen Betreiber von Vega III zu begrüßen.

Um euch ein bisschen in den Prozess einzuführen  was euch erwartet.

Dank für dein Kommen

Aaron Lott: Sicher.

Eine Menge Leute denken, dass ein Upgrade der Waffensysteme oder das Anbringen weiterer Platten auf der Panzerung sei der schnellste und einfachste Weg, um sich selbst zu schützen, anstatt für einen Söldner zu bezahlen. Was würden Sie zu ihnen sagen?

Aaron Lott: Der durchschnittliche Kriminelle wird den Großteil seiner Zeit damit verbringen zu kämpfen. Der durchschnittliche Spediteur tut dies nicht. Eine bessere Pistole wird nicht wirklich diese Chancen ausgleichen, wenn Sie mit einem motivierten Angreifer zu tun haben.

Soweit so gut, aber einige meiner Brüder und Schwestern da draußen, können regelrecht chirurgisch mit einem Geschützturm umgehen, glauben Sie mir.

Aaron Lott: Ich möchte wetten.

Wenn ich dich höre,  fällt mir mein Onkel ein, der pflegte zu sagen als ich das erste Mal loszog, „Craig, die schönsten Kanonen im “ Vers sind wertlos“, wenn du mit ihnen nichts treffen kannst.“

Aaron Lott: Er hat Recht. Kampftraining ist mehr als Ausrüstung.

Also unter der Annahme, dass unsere wankelmütig Zuhörer auf die Idee kommen, gib uns eine schnellen Hinweis, wie sie damit umgehen sollten… ist Interview, das richtige Wort? Vorsprechen? Wo finden sie ein Söldner, der es wert ist angeheuert zu werden?

Aaron Lott: Das kommt darauf an was du bereit bist zu zahlen. Du kannst versuchen durch die Söldner Gilden zu gehen, diese haben ziemlich gute Liste von geprüften Piloten. Diese können ein wenig teurer sein und sehr speziell sein indem, was sie tun oder nicht tun, aber das  kann effektiv sein.

Sind Sie in der Gilde?

Aaron Lott: Nein.

Darf ich fragen, ob Sie Teil der Gilde sein möchten?

Aaron Lott: Nein

Fahren wir fort.  Sagen wir, dass ich nicht in die Gilde möchte, wo gehe ich stattdessen hin?

Aaron Lott: Ich würde einen lokalen Infoagenten oder ein Jobbörse überprüfen.

Wenn Sie in Eile sind, wird der Infoagent vielleicht der bessere Weg sein, da diese ein ziemlich solides Verständnis der zur Verfügung stehenden Talente in der Umgebung haben. Aber wirklich, der Schlüssel zur Beschaffung eines jeden Söldners ist, seine Bewertung zu überprüfen, und einen Blick auf die Leistungsbewertungen vorherigen  Kunden zu werfen. Das ist der wahre Beweis für die Effektivität eines Söldners: frühere Kunden. Gilde hin oder her, wenn sie das liefern worum sie gebeten wurden, ohne Komplikationen, so ist das  dann ein großartiger Verbündeter.

Was ist mit Söldner , die sich gegen ihre Kunden wenden? Ist das ein Problem? Vielleicht, wenn sie besser Geld geboten hätten?

Aaron Lott: Yeah … es kann sein.

Okay … gut wir melden uns ab für eine kurze Pause und werden gleich zurücksein mit mehr mit Aaron Lott, unabhängiger Söldner, hier auf centennial „Clean Shot“.

PROTOKOLL PAUSE

 

Übersetzer: Obinotus

Korrektur: Chase Hunter

von www.star-citizens.de

Original: RSI

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *