thumbnail-default

Piranha Games hat keine Wing-Commander-Lizenz – EA bezichtigt MechWarrior-Online-Macher der Falschaussage

Von André Peschke 

Das Studio hinter Mechwarrior Online und dem neuen Crowdfunding-Projekt Transverse, behauptet, es sei im Besitz der Wing Commander-Lizenz. Auf Nachfrage von GameStar bestreitet Electronic Arts dies jedoch.

Anders als von den Mechwarrior-Online-Machern von Piranha Games behauptet, ist das Studio scheinbar nicht im Besitz der Wing-Commander-Lizenz. Auf Nachfrage von GameStar teilt uns EA Deutschland mit, die Aussage des Creative Directors Bryan Ekman sei »nicht korrekt« und die Rechte an der Marke Wing Commander lägen weiterhin allein bei Electronic Arts.

Das Studio selbst allerdings beharrt darauf, derzeit in Besitz der Marke zu sein. Firmenchef Russ Bullock teilte uns auf Nachfrage mit, dem Forenposting von Ekman habe er nichts hinzuzufügen. Man wolle kein erklärendes Statement abgeben, oder den Besitz der Marke nachweisen.

Den gesamten Artikel findet ihr bei GameStar.de

Quelle Bild und Artikel: GameStar.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

5 Kommentare

  • MICHKA

    Was ein „Affentheater“ wegen dieser WC Lizenz. Falls Piranha gelogen hat, dann wäre das ein Armutszeugnis für dieses Unternehmen. Ich werde dann von denen kein Game mehr kaufen.
    Ich werde das Thema in der Presse weiterhin verfolgen…
    Mit ihrem Crowfunding für den SC Clone „Transverse“ bekommen die kein Bein auf den Boden.
    Es gibt dazu viel zu wenig Spender… Ich persönlich bin in diesem Genre mit Elite Dangerous (Alpha Backer) und Star Citizen ausreichend versorgt und mein Bedarf ist erst mal für die nächsten Jahre gedeckt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *