thumbnail-default

10 for the Chairman Episode 39

Vielen Dank für die Übersetzung an The Cursed Red Baron!

TheHound fragt: Wenn ihr von prozeduraler Generierung für Planetside sprecht, besteht die „Map“ für jeden Spieler gleich? Oder bleibt sie nur solange, wie wir in der Instanz verbleiben?

Nein, wenn wir Prozeduale Generierung (PG) für den Planet machen, wird das in verschiedenen Ebenen vorkommen. Das bedeutet, dass wir manches Mal eine vollständig designte und konstruierte Umbgebung vorgeben, andererseits werden wir einfach vorgefertigte Stücke dieser Umgebungen haben, welche die PG platziert. Weiters kann es komplett prozedual generierte Umgebungen geben – das wird nicht in Version 1 vorkommen, aber ist definitiv in der Pipeline.
Aber ja, diese Map, dieses Areal des Planeten wird für alle Spieler gleich sein. Die prozedurale Methode erstellt und baut sie, aber sie wird nicht für jeden Spieler zufällig erstellt. Es basiert auf einem Keim, der etwas erstellt, das für alle Besucher das Selbe sein wird. PG ist für uns nur ein Verfahren, das uns ermöglicht, ohne viel Designarbeit große Areale zu generieren, was uns erlaubt, mehr Ingame-Content zu erstellen.

Eddy fragt: Werden wir angeheuerte NPCs verwalten können? Kann ich ihnen zum Beispiel auftragen, dass sie meine Constellation zu einem speziellen Planeten fliegen und dort Waren abliefern, ohne dass ich an Bord bin? Oder kann ich sie in eine Hornet setzen und sie darauf einstellen, dass sie das Schiff eskortieren, auf welchem ich mich befinde?

Ja, du wirst definitiv in der Lage sein, angeheuerte NPCs zu verwalten. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, wie die Genauigkeit bezüglich Mikromanagement sein wird. Selbst dazumals in den alten Wing Commander Tagen konnte man den Flügelmännern sagen „Greif mein Ziel an!“ oder „Formier dich bei mir neu!“ usw., also kannst du auf jeden Fall deinen Flügelmännern in SC sagen, was sie tun sollen. Du kannst auch höhere Ziele angeben, so wie „OK, ich heuere dich an, deine Aufgabe ist es, meine Freelancer zu beschützen.“ So kannst du ein paar Hornets damit betrauen, Piraten von deinem Schiff fern zu halten, und weitere Aufgaben dieser Art. Wir werden versuchen, das Ganze System so tiefgreifend und genau zu machen wie möglich, aber man ist zumindest in der Lage, die angeheuerten NPCs Missionen für dich machen zu lassen, dich zu beschützen und du kannst ihnen mehrere spezifische Kampf-Kommandos geben.

BDubz86 fragt: Werden Organisationen die Möglichkeit haben, so etwas wie ein Hauptquartier zu gründen? Wenn ja, wie stellt ihr euch die Entwicklung über die Zeit im PU vor? Ist es eine Option für Orgs, sich eine Raumstation im Nicht-UEE-Raum zu bauen oder sind bestimmte Sektionen auf Planeten dafür vorgesehen?

Ich bin mir nicht sicher, ob es eine Notwendigkeit darstellt, einer Organisation die Möglichkeit zu geben, eine Raumstation zu bauen, auch wenn von Spielern erstellte Konstuktionen über eine längere Zeit eine echt coole Idee wäre. Auf jeden Fall werden Organisationen gewissen Grundbesitz haben. Wir haben ja schon über persistente Areale im Weltraum gesprochen, wie etwa eine Asteroidenbasis oder ein Stationswrack, welche eine Gruppe von Spielern übernehmen, zum HQ machen und gegen andere Spieler verteidigen kann. Und natürlich wird es auf Planeten noch sicherere Gebiete, wo man eine „Gildenhalle“ für seine Orga kaufen kann. Im weiteren Verlauf wollen wir echte erwerbliche Liegenschaften für Spieler und Organisationen, wie Fabriken u.Ä., welche sich auch ausdehnen und den Organisationen Vorteile bringen können.

CDFWolf fragt: Wird es eine Schiff-Trainingsschule geben, so dass neue Spieler lernen können zu fliegen? Das könnte ihnen einige Aspekte zeigen, die sie vorher nicht gewusst haben.

Also, unsere Absicht im fertigen Spiel ist, dass SQ42 euer Training darstellt. Es ist designet, eine coole Geschichte zu haben, aber es enthält auch definitiv Gebiete, die ein bisschen wie Trainings oder Tutorials funktionieren, indem sie euch verschiedene Flugtechniken oder das Verwalten von Schiffsystemen näher bringen. Wenn ihr dann durch SQ42 durch seid, werdet ihr gutes Hintergrundwissen in all dem vorweisen können. Natürlich gibt es auch Leute, die sich nicht für die Story interessieren, die könnten wiederum zum Trainieren in den Arena Commander hüpfen. Zusätzlich werden wir auf der Website Tutorials und Hilfestellungen haben, ihr könnt zum Beispiel die Anleitung „Manövrieren im Weltraum Band 1“ heranziehen, die euch ausgeklügelte Techniken beibringt. Kurz gesagt, das Spiel wird sehr Einsteigerfreundlich gestaltet, speziell für die, die keine Flugsimulatoren oder Space Sims spielen.
So etwas ist sogar eines der besten Dinge, die wir bei unserem Entwicklungs- und Releasevorgang haben. Es gibt so viel Feedback und so viele Vorschläge wie wir das Spiel am spaßigsten zur Veröffentlichung gestalten können. Aktuell arbeiten wir am Zielsystem, speziell für Joysticks und Gamepads. Das wird dann alles in 13.2 sein, was sicherlich viele von euch sehr glücklich machen wird. Ich selbst war richtig schlecht mit dem Gamepad und nun bin ich ziemlich gut, also werden viele von euch noch viel besser sein!

Drunken Friar fragt: Manche Schubregler haben mehrere Schubkontrollen. Besteht die Möglichkeit, jeder dieser Schubkontrollen einen eigenen Antrieb zuzuweisen? So könnte ich zum Beispiel meine Starfarer schnell wenden lassen, indem ich das linke Triebwerk runterregle und das rechte auf Vollgas lasse.

Ja, das ist sogar etwas, das manche HOTAS Systeme können. Wir haben es in Betracht gezogen, sind sich aber nicht 100% sicher, ob wir es machen, auch wenn das System es unterstützt, weil unsere Thruster physikalisch korrekt geformt sind und den Schub individuell geben. Ich würde sagen, wir werden es weiterhin in Betracht ziehen, weil es nicht zu schwer ist, aber wir versprechen nichts. John Pritchett würde das machen, zusammen mit den anderen Kollegen vom Steuerungs-Team.

Chairman Kaga fragt: Können wir unsere Schiffe auch an andere Spieler vermieten? Wenn ja, was passiert wenn während dieser Zeit zerstört werden? Deckt die Versicherung das Schiff auch dann ab, wenn ich nicht der Pilot war?

Du wirst auf jeden Fall die Möglichkeit haben, andere Leute dein Schiff fliegen zu lassen, und ja, deine Versicherung wird den Schaden auch abdecken, wenn das der Fall ist, wenn auch nicht die zusätzlichen Teile (Waffen, Upgrades, etc.). Neben der Tatsache dass du dein Schiff an andere Spieler und NPCs verleihen kannst, ist es auch möglich, dass du Geld dafür bekommst und dein Schiff auf jeden Fall versichert ist.

Lexxen fragt: Im Wing Commander Film haben wir gesehen, dass die Hangarbucht der Tiger’s Claw einen Atmosphärenschild hat, was es der Crew erlaubt, unter normalen Bedingungen zu arbeiten, während Kampfjäger ein- und ausfliegen. Wird es so ein „Luftschleusen-Feld“ oder ein Schild bzw. eine auf Energie basierende Barriere für genau diese Aufgabe auf den Star Citizen Großkampfschiffen geben?

Ja, absolut! Auf den größeren Schiffen wie dem Bengal Träger wird es ein Kraftfeld geben, so dass die Crew auf dem Flugdeck ihrer Arbeit nachkommen kann. Das ist gerade eine Aufgabe unseres Grafikabteilung, einen Schild zu entwerfen, das ein Spieler oder ein Schiff durchdringen kann, indem er diesen Schild einfach um sich oder sein Schiff herum „aufreißt“ und er sich danach wieder zusammenfügt. An genau so etwas arbeiten wir gerade!

Felix fragt: Meine Frage hat mit VOIP Chat und ortsbezogenen Soundeffekten zu tun. Wird Lauschen möglich sein? Werde ich die gedämpften Stimmen meiner rebellischen Crewmitglieder durch die Schiffshülle hören können? Oder kann ich Großhändler belauschen, die gerade große Firmenverschmelzungen und Handelsabkommen besprechen?

Ja, wir wollen VOIP Chat und ortsbezogene Soundeffekte auf jeden Fall einbauen. Wir wechseln von unserem alten Soundsystem, f-mod, zu einem anderen, dem WY, welches uns mehr dynamisches Echtzeit-Filtern von Sounds erlaubt. Wir haben uns noch nicht ganz für eine VOIP Lösung entschieden, aber unser Ziel wäre es, ein System zu haben, wo ich, wenn ich durch die Gegend laufe und über VOIP rede, man mich von dort hören kann wo ich bin. Die Stimme soll außerdem dadurch beeinflusst werden, was mein Charakter an hat, z.B. würde sich die Stimme unter einem Helm anders anhören. Das wollen wir definitiv machen. Was das Lauschen angeht, kannst du z.B. mit dieser Mechanik zwei deiner Freunde hören, wie sie darüber reden, deine Constellation zu übernehmen. Wenn sie wirklich so dumm sind, es über VOIP IM SCHIFF zu sagen, wirst du es hören können, wenn du nahe genug bist. Ich weiß nicht, wie es mit den großen Handelsabkommen aussieht, aber wir werden auf jeden Fall Dinge ins PU einbauen, die es dir erlauben, als Info-Trader zu agieren, du kannst zum Beispiel herausfinden, wo ein Deal abgehandelt wird etc. Das muss nicht notwendigerweise VOIP sein, eher Belauschen von NPCs, die über solche Sachen reden.

Felix fragt: Was den Rohstoffabbau angeht, werden wir Rohmaterialien selbst raffinieren können, um uns einen Mittelsmann zu sparen, oder müssen wir sie zu einem Planeten bringen und dafür bezahlen, dass sie uns jemand raffiniert?

Ich würde sagen, um Material zu raffinieren, werden wir es Spielern oder Organisationen ermöglichen, Knotenpunkte in der Produktionskette zu besitzen. Vielleicht gibt es ein spezielles Raffinerieschiff oder eine Fabrik auf einem Planeten. Wenn euch also dieser Knotenpunkt gehört, könnt ihr die Rohmaterialien weiterverarbeiten und verkaufen. Wir wollen es auf jeden Fall den Spielern erlauben, sich auf den wirtschaftlichen Aspekt des PU zu konzentrieren, wenn sie das wollen und nicht ständig kämpfen möchten. Das ist ein wirklich großes Ding in Star Citizen, nämlich multiple Rollen anzunehmen und kooperativ zu spielen. Natürlich wird es für jeden Kopf-an-Kopf- und PVP-Zeug geben, aber es ist einfach cool, dass man soviele Möglichkeiten für Co-op Spielweisen hat, wie Multicrew-Schiffe oder verschiedene Schiffe, die sich gemeinsam an einer Mining-Operation beteiligen. Es geht einfach darum, was du sein möchtest, sei es Söldner, Entdecker, Händler, Suchen und Retten, Kopfgeldjäger, Pirat, alle diese Dinge sind die Stärke von Star Citizen, ob alleine oder mit deinen Freunden!

Damonicas fragt: Wird es im PU Glücksspiel geben, wie Pokern mit hohen Einsätzen?

Ich würde sagen, dass wir definitiv ein gewisses Level an Glücksspiel haben wollen, oder ein Las Vegas Äquivalent im UEE-Raum, alleine schon wegen der Immersion. An gewissen Punkten werden wir möglicherweise Minigames wie Poker oder eigene Glücksspiel-Stile haben. Ich bin mir nicht sicher, ob das in V1.0 schon sein wird, weil wir noch SO VIEL zu tun haben, aber es steht auf der Agenda. Ihr könnt herumfliegen, auf Planeten landen – wenn es ein heruntergekommener Ort ist, werdet ihr vielleicht sogar überfallen – findet vielleicht sogar eine Glücksspielbude etc. Wir tun alles, was wir können, um den Weltraum, Planeten und alles zwischendrin lebendig und echt erscheinen zu lassen, also würde die Möglichkeit, Dinge zu tun, wie z.B. Pokern, dieses Gefühl nochmals anheben.

PDF Download

—————————————-
Danke an Nocturnal_Nick für die Transkription auf Reddit
Danke an starcitizen.at

Übersetzung: The Cursed Red Baron : http://www.star-citizens.de/

Original: RSI

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

3 Kommentare

  • Das_Freiwild

    Finde ich super, dass sich andere Autoren gefunden haben, die diese Seite am Leben erhalten. Gerade diese ausführlichen Übersetzungen, die es hier immer gab, gibt und auch hoffentlich weiterhin geben wird ;), sind sehr wichtig für mich, um in das Star Citizen Universum eintauchen zu können.
    Vielen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *