STAR CITIZEN: 46 Millionen US-Dollar eingenommen – Keine Stretch Goals in Zukunft?

Die nächste Etappe der Crowdfunding-Kampagne zu Star Citizen ist geschafft: 46 Millionen US-Dollar haben Chris Roberts und sein Team von Cloud Imperium Games mittlerweile mit der Weltraum-Simulation eingenommen. Zur Belohnung gibts eine verbesserte Scan-Technologie. Auf Stretch Goals will Roberts künftig übrigens verzichten und die Community stattdessen besser über den Entwicklungsstand informieren.

46 Millionen US-Dollar für Star Citizen: Das nächste Stretch Goals ist erreicht und zur Belohnung gibt’s eine erweitere Scan-Technologie für Raumschiffe, mit der ihr unter anderem Himmelskörper nach nützlichen Ressourcen absuchen könnt.

Den gesamten Artikel findet ihr bei PC Games.de

Quelle: PC Games.de


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.