New United: Tragödie am Himmel

von Arthur Kenna

Staff Writer

 

Der dichte Verkehr ist die Lebensader des geschäftigen Handelshafens von New Junction auf Lo im Corel System. Es liegt in der Nähe zum Banu Protektorat und die Stadt sieht jeden Tag tausende Schiffe durch die Atmosphäre über sich ziehen. Der Kommerz war mit der Stadt verwoben und die Verkehrswege sowie die Start- und Lande Korridore des Raumhafens bestehen seit der Gründung dieser Stadt. Historisch gesehen gab es hier nie irgendwelche ernsthaften Probleme.

Aber dieser Anspruch besteht nun nicht mehr.

Kurz vor Sonnenaufgang wurden die Bewohner von New Junction, von einem Regen aus Feuer und Trümmern aus ihrem Schlummer gerissen als zwei Transportschiffe kollidierten und auf den Planeten stürzten. Die örtlichen Planungsstäbe und die Imperialen Landezonen Beamten hatten für solche Unfälle die Start- und Lande Zonen sorgfältig gewählt um die Schäden zu minimieren die durch eine solche Katastrophe auftreten können. Möglicherweise sollten sie ihre Planungen noch einmal überarbeiten.

Ghara Halloway, eine Bedienstete des örtlichen TDD, wurde zur Augenzeugin dieses Vorfalls.

“Ich dachte, dass sie einander gesehen hätten, wissen Sie?” erzählte sie immer noch zitternd. „Dann kam der Moment in dem ich begriff, dass sie sich nicht gesehen hatten und ich bekam dieses flaue Gefühl im Magen und wusste nicht was zu tun ist.“

Die Vesta, ein Schiff der Retaliator Klasse das für den Transport von Ladung umgebaut war, befand sich im Landeanflug. Der Pilot, der als Errol Daniels von Croshaw identifiziert wurde erkannte, dass er im Begriff war mit einer Freelancer (die Presse hat die Identität dieses Piloten noch nicht) zu kollidieren. Er führte daraufhin ein Ausweich-Manöver durch. Leider machte die Freelancer genau das Gleiche. Aufgrund dieses Manövers trug sie ihr Kurs in Richtung des F-Blocks südlich von Junction Town, wo beide in die Walden Towers Siedlung stürzten.

Die ersten Helfer die an der Absturzstelle eintrafen sahen dass alles in Flammen stand. Die Anwohner hatten bereits mit dem löschen begonnen und waren mit Ruß und Asche bedeckt. Die Feuerwehr Techniker betraten die Gebäude und wurden von vielen anderen Hilfskräften aus der Umgebung bei ihren Evakuierungs-Maßnahmen unterstützt.

“Was heute passiert ist war schrecklich. Einer der schlimmsten Tage die ich in meinem 34 Dienstjahren gesehen habe “, sagte Dan Corvi, ein Leutnant der NJFD. “Aber es war auch unglaublich gut zu sehen, wie eine Gemeinschaft an einem Strang zieht, um den Verlust weiterer Menschenleben zu verhindern.“

Die Feuer brannten für mehr als drei Stunden und beschädigten das zentrale Unterstützungssystem von Walden schwer. Rettungsversuche in den oberen Etagen mussten unterbrochen werden bis das Feuer unter Kontrolle war. Danach mussten ferngesteuerte Scanner für die Suche nach Überlebenden eingesetzt werden.

Vertreter des „ Governors Councils“ sind vor Ort erschienen um die Rettungsarbeiten zu beaufsichtigen.

„Wir sind natürlich alle schwer von dieser Katastrophe betroffen und bieten unsere Hilfe und Unterstützung an wo wir nur können,“ sagte Dexter Fowley vom New Junction Governors Council in einer Pressekonferenz. „Ich habe schon von Breson und sogar von Tanis zusagen bekommen, dass sie den betroffen Familien helfen werden und ich möchte ihnen auf diesen Weg dafür danken“.

Fowley äußerte seine größte Sorge.

“Es scheint, dass die schrecklichen Ereignisse von heute durch einen Fehler im Protokoll verursacht wurden, den man jetzt ausmerzen muss. Wie soll das funktionieren? Ganz einfach, mit einem System für alle Piloten, egal ob es gewerbliche oder private sind, in dem es ein Standard Protokoll für Ausweich- Manöver gibt. Da ich hier nicht länger benötigt werde, plane ich mich mit den anderen Gouverneuren zu treffen um eine Nachricht an den Senat zu schicken mit der Bitte um Bewilligung der für die Entwicklung eines solchen Systems notwendigen Mittel. Wir waren mit unserem alten System zufrieden aber dieser Tag heute hat uns gezeigt, dass wir ein besseres brauchen. Denn wenn wir nichts ändern, sind alle diese Leben umsonst verloren gegangen.

Übersetzung: Stardust und Mera Luna

von www.star-citizen-news-radio.de

 

Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/spectrum-dispatch/13814-New-United-Tragedy-In-The-Skies

 


// End Transmission

2 Kommentare

  • Aidan Hobbs
    Abin Sur

    Ich wollte einmal Danke sagen, für die von euch geleistete Arbeit. Ich bin selbst Mitte 40 und begeisteter SciFi, Astronomie und Wing Commander Fan. Leider bin ich der eglischen Sprache nicht besonders mächtig, weshalb die Arbeit die Ihr hier mit den Übersetzungen leistet, ein wahrer Segen für mich ist. Also vielen vielen Dank. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.