Letter from the Chairman: 36 Millionen $

Grüße Sternenbürger,

wir haben nun die 36 Millionen Dollar im Crowdfunding erreicht. Und was wirklich noch beeindruckender ist, dass wir dieses Ziel erreicht haben während CIG über die Feiertage geschlossen war. Und das ohne irgendeine spezielle Art von Promotion, sondern nur durch eure Mund zu Mund Propaganda und eure Begeisterung.

Ich freue mich euch berichten zu können, dass das Star Citizen Entwicklungs-Team ab Montag gut erholt und mit größter Entschlossenheit sich wieder daran macht „The Best Damn Space Sim Ever“ zu erschaffen. Und eure weitere finanzielle Unterstützung ermöglicht es uns diese Ziel mit Zuversicht zu erreichen.

Am Montag werde ich mich mit dem Dog Fighting Modul Team zusammensetzten und wir werden alle eure Rückmeldungen zur Demo von unserem letzten Live Stream durchgehen. Dann planen wir die restlichen Funktionen und Inhalte ein und polieren das ganze auf bevor wir es euch auf eure Festplatten schieben werden.

Danach werde ich mich aufmachen und meinen ersten Besuch in den neuen Büros von Manchester und danach in Austin machen, von wo aus wir dann ein Treffen mit allen Entwicklerteams aus der ganzen Welt abhalten. Dort werden wir die diesjährige Arbeit an Star Citizen ins Detail koordinieren.

Und Last but not Least starten wir mit „The Next Great Starship“ und ihr könnt einigen großen Talenten aus der Community aus der Nähe dabei zusehen wie sie Raumschiffe für Star Citizen erstellen.

Ich kann es kaum erwarten wieder an die Arbeit zu gehen.

Mit den 36 Millionen Dollar habt ihr das erste von Usern gewählte Sternen System freigeschaltet:

TAMSA SYSTEM

Es liegt an der Grenze zum Banu Raum und verfügt über ein massives Zentralgestirn, das zu einem Schwarzen Loch kollabiert ist. Es gibt Hinweise darauf, dass zumindest zwei weitere Planeten in dem System waren bevor der Stern kollabierte und das Schwarze Loch sie verschlungen hat. In diesem System verbleiben momentan noch zwei weitere Planeten, eine chthonischen Welt und ein Gasriese befindet sich weit vom Ereignishorizont des Schwarzen Lochs entfernt. Erste Forschungsergebnisse deuten drauf hin, dass diese beiden Planeten langsam in Richtung des Schwarzen Loches gezogen werden. Deshalb gelten sie als ein sehr risikoreiches Ziel für jede Art von Besiedlung.

Für das 38 Millionen Dollar Stretch Goal habt ihr die Wasserwelt ausgewählt. Hier ist eine Beschreibung von ihr:

CANO SYSTEM

Das Cano System ist die Heimat eines Typ G Hauptreihensterns, der fast mit der irdischen Sonne identisch ist. Von den vier Planeten im System ist nur Carteyna bewohnt. Der Planet liegt am Rande der bewohnbaren Zone und ist eine klassische Wasserwelt. Durch den Winkel seiner planetaren Achse bleibt die Nordhalbkugel deshalb von der Sonneneinstrahlung unbehelligt und das Wasser ist dort zu einer gewaltigen „Landmasse“ gefroren. Deshalb benutzte man auch die Nordhalbkugel im Jahre 2587 für die ersten Landungszonen. Es wurden mehrere Versuche unternommen die Atmosphäre in etwas atembares zu verwandeln, aber dieser Prozess blieb nie stabil. Im laufe der Jahre gab es weitere Entwicklungen im Geo Engineering und sie wurden wieder auf Carteyna getestet. Aber das Ergebnis war wieder das gleiche. Vor ca. 50 Jahren entdeckten Wissenschaftler Micro Organismen in einer sehr frühen Entwicklungsphase in den tiefen des Ozeans. Dies führte zu einem Aufschrei in der gesamten UEE, weil man dort der Ansicht war, eine Entwicklungswelt zu Terraformen. Carteyna wurde sofort unter dem Schutz des „Fair Chance Act“ genommen. Die Menschen die hier schon seit 300 Jahren in mehreren Generationen lebten waren aber der Meinung, dass sie ein Recht hätten weiter auf dem Planeten zu bleiben. Nach Jahren der politischen und wissenschaftlichen Debatten wurde der ursprünglichen Bevölkerung erlaubt, unter bestimmten Bedingungen, zu bleiben. Weitere Terraforming Versuche wurden verboten und die menschliche Bevölkerung wurde in einer einzigen Ansiedlung zusammen gefasst, um ihre Auswirkungen auf die Umwelt und dem was auch immer in den tiefen des Ozeans wächst, zu minimieren.

Stimmt bitte unten für das vorletzte System ab. Und denkt daran, dass diese Option nur ein kleiner Teil dessen ist was uns das zusätzliche Budget erlaubt mit Star Citizen zu erschaffen.

Vielen Dank für eure andauernde Unterstützung!

Um diese Leistung zu Honorieren will ich euch das Ergebnis eines Aspektes aus der Star Citizen Entwicklung zeigen, den es bei einer normalen Spiele Entwicklung nicht gegeben hätte. Da wir von unserer Community sehr frühzeitig Feedback bekommen, sind wir in der Lage, ein viel besseres Spiel zu entwickeln.

Hier seht ihr das Ergebnis des Feedbacks von vielen Freelancer Piloten die eine verbesserte Sicht im Cockpit haben wollten. Der aktualisierte Entwurf des Freelancer Cockpits in dem ihr einen wesentlich besseren Blick nach draußen habt. Und macht euch Bereit: Ihr werdet in diesem Jahr noch sehr viel mehr von der Freelancer sehen.

-Chris Roberts

WELCHE ART VON STERNEN SYSTEM WOLLT IHR IN STAR CITIZEN SEHEN?

A Verlorene Menschlich Kolonie

B Unerforschtes Natur Wunder

C Geisterwelt der Tevarin

D Xi’An Wissenschaftlicher Aussenposten

E Binäres Sternen System

Stardust und Mera Luna

05.01.2014 21:59 Uhr

Original:  https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13464-Letter-From-The-Chairman-36-Million


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.