thumbnail-default

Star Citizen: 22 Millionen US-Dollar erreicht – Transportsystem als neues Stretch-Goal

Star Citizen hat einen weiteren Meilenstein erreicht: Für die neue Weltraumsimulation von Chris Roberts wurden inzwischen mehr als 22 Millionen US-Dollar gespendet. Die Entwickler wollen nun auf eine Technologie zugreifen, die das einfachere Erfassen und die Integrierung realistisch aussehender Gesichter ermöglicht. Damit sollen mehr unterschiedlich ausschauende Charaktere den Weg ins Spiel finden.

Die Entwickler von Star Citizen freuen sich über das Erreichen eines weiteren Meilensteins. Wie Chris Roberts über die Webseite zur Weltraumsimulation bekannt gibt, wurden inzwischen mehr als 22 Millionen US-Dollar für Star Citizen gesammelt. Damit wurden weitere Stretch-Goals freigeschaltet. Die Entwickler von Star Citizen wollen nun auf eine Technologie zugreifen, die das einfachere Erfassen und die Integrierung echter Gesichter ermöglicht. Die Technik erlaube es, realistisch aussehende Charaktere zu erschaffen, schreibt Roberts im Blog-Eintrag.

Den gesamtem Artikel findet ihr auf PC Games.de

Mera Luna und Stardust

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *