Einmal Pilot, immer Pilot Teil 1

Der Autor

Über mich:
Ich bin Ginko, ich schreibe Songs und Kurzgeschichten seit nunmehr 13 Jahren.
Meine meisten Werke veröffentliche ich kostenfrei in diversen Foren und auf anderen Plattformen.
Meine Passion ist Asien und dort insbesondere Japan, aus diesem Grund kommen viele meiner Charaktere aus diesem Land, meine Charaktere wohnen dort, besuchen es oder was weiß ich und meine Songs gehen in Richtung J-Rock / Visual Kei.

Ich versuche den Style der Manga Autoren zu pflegen, was den Umgang mit Kommentaren anbetrifft.
Was damit gemeint ist? Wenn ich einen Teil veröffentliche bzw. veröffentlichen lasse, können am Ende kleine Kommentarboxen auftauchen die mit “Just my own 2 cents” bezeichnet sind.

Inhaltsverzeichnis

Teil 1: (K)Eine Einsatzbesprechung
Teil 2: Die Vergangenheit ist schneller
Teil 3: Zukunftsaussichten
Teil 4: Frustbewältigung
Teil 5: Alte Zeiten und so..
Teil 6: Letzter Start
Teil 7: Zeit tot schlagen (coming soon)
Teil 8: Scheideweg (coming soon)
Teil 9: Einen Namen machen (coming soon)
Teil 10: Unter Verdacht (coming soon)
Teil 11: Bounty has been depleted (coming soon)
Teil 12: Hide & Seek (coming soon)
Teil 13: No One Knows (coming soon)
Teil 14: Zufälle (coming soon)
Teil 15: Ein Angebot was man nicht ablehnen kann (coming soon)
Teil 16: Babysitting (coming soon)
Teil 17: Reingelegt (coming soon)
Teil 18: verspätete Gerechtigkeit (coming soon)
Teil 19: Ein Pirat vergisst nie (coming soon)
Teil 20: Wunden lecken (coming soon)

Vorwort

Diese Fanfiction ist ständig in Entwicklung und auch wenn im Inhalt bisher schon 19 Teile angekündigt sind, so heißt dies nicht, dass dann Schluss ist.
Die 19 Punkte sind nur der Anfang, das Ende ist nicht in Sicht.
Das liegt daran, dass die Geschichte sich auch nach dem Release von Star Citizen fortsetzen wird, na klar, man erlebt ja auch etwas im Spiel.
Die Abstände wann ein Teil der Geschichte hinzu gefügt wird hängt allein von meiner Eingebung und von meiner Zeit ab, somit kann das variieren.
Eine Offlineversion werde ich möglichst immer zeitgleich mit einem Update auf dieser Seite online Stellen.
Nähere Erklärungen dazu in der entsprechenden Kategorie.
Da es trotz eines Stichpunktskripts ein ambitioniertes Projekt neben meinem Beruf und anderen Aufgaben ist die ein Mensch so hat ist bitte ich um Verständnis, sollte eine Woche mal kein neuer Teil erscheinen.

Beschreibung

Ginko und Dizzy, zwei Piloten der Warwolf Staffel, bestens ausgebildet und ausgerüstet und doch nur Menschen im Großen Universum, hin und her gerissen zwischen dem knallharten Profidasein als Pilot im Kampf gegen die Piraten des Vanguard-Systems und den Belastungen und Gefühlen eines Menschen.
Eingespielt und routiniert doch das Universum hält sich nicht an Regeln, was wird den beiden alles wiederfahren?

Offline Version

Wer kennt das nicht?
Man hat sich vorgenommen eine Fanfiction oder einen Artikel zu lesen, zum Beispiel während der Zugfahrt oder beim Arzt und wenn man das Telefon, Tablet oder den Laptop an macht hat man kein Netz.
Aus diesem Grunde stelle ich eine Offlineversion zur Verfügung.
Diese Offlineversion ist eine PDF die ich natürlich möglichst aktuell halte bzw. es versuche.

Die Offlineversion wurde vorerst entfernt da die Veröffentlichungen auf diesem Blog erst an die aktuelle Version heran kommen müssen.

Dieser Blog startete ungefähr 4 Tage nach dem ersten Corp-internen-Release.
Sobald dieser Blog bei Teil 6 angekommen ist wird die Offlineversion wieder verfügbar gemacht.

Teil 1 (K)Eine Einsatzbesprechung

Mehrere Soldaten in Pilotenanzügen fanden sich in einem funktional eingerichteten Besprechungsraum ein.
Die Besprechungsräume waren nicht schön aber keiner der Piloten ist es anders gewöhnt gewesen, der militärische Standard der UEE schrieb es so vor und solange wie sie fliegen können war ihnen die Zeiten in den Besprechungsräumen egal.
Langsam verteilten sich die Piloten unter der Geräuschkulisse von zu gemurmelten Gerüchten in den Sitzen der Zuhörerschaft.
Gin “Ginko” Kohana ließ sich neben ihren Wingman Dizato “Dizzy” Lee in einen Sitz fallen.
“Weißt du was los ist?” fragte sie neugierig “Wir sollten doch alle auf Landurlaub sein.”
Dizzy zuckte mit den Schultern und schüttelte den Kopf um dann mit entnervter Stimme vor sich hin zu brummen:
“Ich habe keine Ahnung, ich hoffe die haben einen guten Grund…Ich war noch immer im Club an einer Blondine dran bis die mich angepiept haben.”

Ein groß gewachsener Mann betrat den Raum und während er zum Podium schritt wurde es in dem Raum immer leiser je näher er dem Podium kam.
Als er sich an das Rednerpult stellte war es so still in dem Raum, dass man durch die Wände den hektischen Betrieb außerhalb des Raumes hören konnte.
“Warwolfs, Kollegen, Brüder und Schwester im Kampf..” er hielt kurz Inne, um mit ruhiger Stimme fort zu setzen, diese Ansprache fiel ihm merklich schwer, so oft hatte er Sie in den Kampf geschickt, so oft rechnete er damit ein paar von Ihnen nicht wieder zu sehen und doch war dies seine schwerste Stunde
“heute spreche ich nicht zu ihnen um Sie auf einen neuen Einsatz vor zu bereiten, heute spreche ich zu Ihnen um Sie auf die wohl schwerste Mission für einen Piloten zu schicken.”
Ein leichtes Seufzen entglitt Ihm während er fort setzte.
“Das UEE Kommando teilte mir vor wenigen Stunden mit, dass diese Staffel und die beiden Schwesterstaffeln, sowie die Reservestaffel aufgrund von Kosteneinsparungen aufgelöst wird.”
Schlagartig erhob sich die Geräuschkulisse erneut doch diesmal konnte man heraus hören, dass sie nicht von Neugier getragen wurde sondern vor Entsetzen.

Während Ginko mit offenem Mund und aufgerissenen Augen da saß sprang Dizzy auf.
“Sir, bei allem gebührenden Respekt, dass ist doch Bullshit.” Dizzy stand mit geballter Faust und rot anlaufendem Kopf da und versuchte eine Reaktion in dem Gesicht des Redners zu erkennen.
“Wir haben alles für das Militär geopfert, Freizeit, Familie, Manche haben Gesundheit und Körperteile geopfert, die Helden dieser Staffel gar ihr Leben für die UEE und dann werden wir einfach rausgeworfen weil ein paar Credits zu sparen sind?”
Der Captain schaute Dizzy emotionslos an und erwiderte mit bestimmter und doch verständnisvoller Stimme:
“Beherrschen Sie sich Soldat.Jeder in dieser Staffel wusste, auf was er sich einlässt und was er opfern könnte.”
Er wusste, dass es wahr war was Dizzy sagte, die Warwolfs waren so schwer getroffen worden wie kaum eine andere Staffel im Kampf gegen die Piraten des Vanguard Systems, doch nie beklagten Sie sich, immer starteten Sie mit einer Entschlossenheit in die Einsätze, die er vorher noch nie so gesehen hatte und doch will das Kommando sie auflösen.
Endlich erwachte Ginko aus Ihrer Schockstarre, sie wusste, dass Dizzy impulsiv war und sich nur zu gern mit seinen Vorgesetzten anlegte.
Ihr wurde wiedermal bewusst, dass sie es sein würde die die Situation entschärfen musste, wie so oft zuvor, Dizzy war ein guter Pilot aber er stand sich wegen seiner Impulsivität immer selbst im Weg.
Während Dizzy noch immer da stand und versuchte eine Reaktion des Captains zu provozieren sprang sie von ihrem Sitz auf und drückte ein schnelles:”Sir, wie sind unsere neuen Einsatzgebiete?” heraus.
Kaum hatte sie das ausgesprochen ließ sich Dizzy wieder in seinen Sitz fallen, er hatte noch immer Mühe sich zu beherrschen aber er wusste durch Ginkos Eingreifen, dass er wiedermal zu weit gegangen war.
“Ein paar von Ihnen werden Lehrer für Theorie an der Akademie, Andere wiederum taktische Berater anderer Staffeln und wiederum Andere werden in frühzeitige Pension geschickt. Fest steht, darum sagte ich schwerste Mission, dass sie keine Kampfeinsätze mehr fliegen werden. Was Sie für Aufgaben bekommen wird ihnen in persönlichen Gesprächen mitgeteilt.”

Kaum war dies gesagt schritt der Captain vom Podium weg in Richtung Tür, als er dort an ankam drehte er sich noch einmal kurz in den Raum hinein und verließ mit einem Salut und einem „Weggetreten“ den Raum.
Es herrschte noch eine Weile Stille nachdem der Captain den Raum verlassen hatte bevor sich die Geräuschkulisse mit Diskussionen füllte.
“Ich kann es nicht glauben…eingespart wie ein paar Lagerarbeiter…scheiß drauf. Egal was die mir anbieten, ich bin raus.”
Noch immer merkte man Dizzy an, dass er diese Situation weder begreifen noch akzeptieren konnte.
“Beruhig dich, lass uns erstmal sehen was kommt. Klar Kampfeinsätze fliegen ist nicht mehr drin aber immerhin könnten wir vielleicht bleiben.”
Beide erhoben sich von Ihren Plätzen und verließen nachdenklich den Besprechungsraum.


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.