thumbnail-default

Tracker 1

Hey da draußen, Garrett Coliga hier. Wir wühlen uns jede Woche durch alles, was neu ist an Techniken, Taktiken und deren Vor- und Nachteile und bringen Euch nur die allerbesten Informationen für Euren Job. Ein Willkommen sowohl an unsere Stammhörer als auch an diejenigen, die heute zum ersten Mal reinhören. Die aktuellsten Ausschreibungen der Woche präsentiert euch heute ASD.

Unseren Waffen können Sie ihr Leben anvertrauen – alles andere ist Selbstmord. ASD.

Bitte denken Sie daran, dass die folgenden Fälle von dem UEE sanktionierte Kopfgelder für die Vereinigung sind.

Hier kommt der Erste – Devon Cort. 1000 Credits Kopfgeld wegen Frachtdiebstahl. Zuletzt wurde er im Odin System gesehen. Dies ist ein reiner Verfolgungsauftrag. Der Client will wissen, wo Cort sich versteckt hält. Noch einmal – dies ist ein „Kein Kontakt“ Auftrag. Meldet Euch bei der Vereinigung, wenn ihr mehr darüber wissen wollt. Der Fall ist offen für Mitglieder ab Einstiegsstufe.

Arian Tovino. 7500 Credits wegen Schmuggel und Transport von illegalen Organismen. Der Auftrag kommt direkt von der Botschaft der Xi’An. Tovino wird gesucht, weil er Tiere aus dem Naturschutzgebiet im Ealus System gestohlen hat. Dieser Fall ist ein offener Vertrag mit Rahmenbedingungen. Technisch gesehen fällt das Ganze unter die Statuten der Staatsanwaltschaft, also wendet Euch bitte an die Vereinigung für weitere Informationen hierzu. Lieferung von Tovino kann lebend oder tot erfolgen, aber die Fracht muss unbeschädigt sein. Der Fall kann von Mitglieder ab Silber-Status angenommen werden.

Und zuletzt noch – Leon Fig. 25.000 Credits. Ursprünglich wurde er wegen Mordanklage auf Ellis gesucht, aber während seiner Flucht tötete er vier unserer Brüder und Schwestern, also schaltete sich die Vereinigung in das Kopfgeld ein, um ihn zu töten. Sein derzeitiger Aufenthaltsort ist nicht bekannt, aber er hat Verbindungen nach Cathcard und ins Banu Protektorat. Er fliegt eine modifizierte Cutlass. Offenes Tötungsabkommen – wenn irgendjemand von Euch ihn sieht und ausradiert, stellt sicher, dass ihr noch genug übrig lasst, um seine ID scannen zu können.

Vergesst nicht, euren lokalen Vertreter der Vereinigung für die neuesten Aufträge zu kontaktieren oder falls ihr Fragen z.B. zu eurer Anspruchsberechtigung bei den Aufträgen habt – wendet euch ebenfalls an ihn.

Machen wir weiter. Wie die Meisten von Euch wissen, kommen wir gerade von der DefCon, der jährlich stattfindenden Verteidigungs- und Waffenmesse auf der Aussteller wie ASD, RSI, Anvil Aerospace und Behring zu finden sind. Unsere Leute trieben sich da natürlich auch rum und haben für euch mal die neuesten Prototypen und Konzepte unter die Lupe genommen.

Hier ein paar der Spielereien, die uns ins Auge gefallen sind:

Klaus & Werner zeigten ihren neuesten Automatiklaser aus ihrer XT Linie. Ausgerüstet mit einer schnelleren Aufladerate, ohne dabei die individuelle Schusskraft zu vermindern, ist der TX-3 absolut feldtauglich. Sie hatten ein Demo Modell aufgebaut und lasst es Euch gesagt sein, das Baby schnetzelt ein Schild in null Komma nichts runter. Kombiniert das Ding mit einem guten Zielsucher…wird in einem Kampf tödlich sein.

Unser gütiger Sponsor, ASD, enthüllte eine ganze Reihe neuer Produkte. Darunter den PCR-880 Greifarm. Ein Mitglied aus der Familie der nicht tödlichen Waffen von ASD. Der Greifarm feuert einen konzentrierten Strahl elektrischer Energie, der keinen extremen Schaden am Schiff anrichtet, aber stark genug ist, um jeden ungeschützten Insassen außer Gefecht zu setzen. Leider ist diese Waffe nur bei Schiffen effektiv, deren Schilde runter sind, aber die Waffe befindet sich noch in einem frühen Stadium der Entwicklung. Wenn sie also diese Schwachstellen noch ausbügeln, dann wird das ein gutes Werkzeug für alle Aufträge zu Festnahmen.

Am Stand von Joker Technik demonstrierte der Vertreter ihre neue Argus Verschleierung. Entwickelt wurde diese von Jokers CEO Barlowe Elias. Die Verschleierung ist ein Transponder-Hack, der geeignet ist, individuelle Schiff IDs für eine begrenzte Zeit zu generieren. Der Joker Vertreter behauptet, dass die Technik-Anwendungen für Gesetzesvertreter enthält, aber ich bin mir nicht sicher, ob das etwas ist, worauf Einzelpersonen wert legen.

Seht euch gerne unsere umfassende Reportage über die DefCon an, mit vielen Interviews und weiteren Berichten der technischen Neuheiten. Wenn Ihr es nicht zur DefCon geschafft habt, würde ich euch raten, sie beim nächsten Mal zu besuchen, denn abgesehen von der Ausrüstung ist es eine tolle Möglichkeit, andere Kopfjäger und Mitglieder aus der Gemeinschaft der Rechtsvollstrecker kennenzulernen.

Zum Abschluss noch einige Warnungen von unseren Brüdern und Schwestern da draußen. Die Vereinigung kann nicht für die Richtigkeit dieser Hinweise garantieren und die Informationen könnten mittlerweile schon nicht mehr aktuell sein.

Tyrol System

Die Sonne des Systems befindet sich gerade in der Roter Zwerg Phase seiner Entwicklung und gibt gerade viel radioaktive Strahlung ab. Piloten sollten vorsichtig sein, denn die Strahlung könnte Einfluss auf Scanner oder ältere Modelle von Schildgeneratoren nehmen.

Cathcard System

Die Piraten des Schrottplaneten „Spider“ haben neue Landungsprotokolle aufgestellt, um Cops, Außenseiter und uns draußen zu halten. Vereinigungsmitglied Shara Sam ließ uns wissen, dass man beim Landeanflug seine Schiffs ID nicht vor der vierten Nachfrage preisgeben sollte. Jede Abweichung von diesem System hat zur Folge, dass ihr vom Landpark markiert und für drei Tage gesperrt werdet.

Hadrian System

Die jüngste Serie von Bombendrohungen gegen die Xi’An hat die Kontrollen an den Zollstationen verschärft. Positiv daran ist, dass Kriminelle schwerer durchkommen, aber wir alle wissen, dass die Xi’An schon an ihren guten Tagen sehr genau sind. Also plant erhebliche Verzögerungen in dem System ein.

Wir gehen jetzt in eine Pause, aber wenn wir wieder da sind, werden wir uns mit den Änderungen in den Eignungsanforderungen der Kopfgeldjäger-Vereinigung beschäftigen. Wenn Ihr könnt, bleibt dran, wenn Ihr nicht könnt – seid vorsichtig und achtet auf euren Rücken.

 

…Ende der Nachricht.

 

Danke für die Übersetzung an: Tya

 

Original: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/spectrum-dispatch/12855-News-Update-Bounty-Hunter-Guild-News

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditEmail this to someone


// End Transmission

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *